23  

Stuttgart Vor Derby gegen den KSC: VfB-Trainer verspricht Sieg ohne Gegentor gegen Karlsruhe

Mit leidenschaftlichen Worten hat Trainer Tim Walter die Profis des VfB Stuttgart auf das brisante Landesderby gegen den Karlsruher SC eingestimmt. Der Tabellendritte werde die wegen früherer Fan-Krawalle als Hochrisikospiel eingestufte Zweitliga-Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gewinnen, «weil wir mehr investieren. Wir wissen, dass wir alles geben müssen. Wir werden dann auch die Tore erzielen und keines kassieren», sagte der aus dem badischen Bruchsal stammende frühere KSC-Juniorentrainer am Donnerstag.

Angesichts von vier Niederlagen in den zurückliegenden fünf Ligaspielen und einem für einen Aufstiegsanwärter unbefriedigenden Torverhältnis von bisher 20:18 ist das eine mutige Aussage. Denn auch Walter weiß, "dass die Chancenverwertung unser Kernthema ist. Es geht darum, vorne die Chancen zu nutzen und auch darum, unser Tor noch besser zu verteidigen." Seine Spieler müssten das eigene Tor "mit allem, was uns zur Verfügung steht, teilweise mit dem Leben", schützen. Im Training sei es unter der Woche deshalb darum gegangen, dass das Spiel des VfB noch intensiver werde.

Walter weiß um die Brisanz des Derbys, "weil Baden auf Württemberg trifft". Daher appellierte er - wie andere auch - an die Fans, friedlich zu bleiben. "Ich fände es schön, wenn es ruhig bleibt und wenn es um Fußball geht."

Verzichten muss der 43-Jährige weiterhin auf Spielmacher Daniel Didavi (Muskelbündelriss) und Borna Sosa. Der Linksverteidiger wird nach einer Gehirnerschütterung möglicherweise am Freitag oder Samstag wieder ins Training einsteigen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schmidmi
    (2103 Beiträge)

    24.11.2019 15:38 Uhr
    So ganz falsch war die Ansage ja nicht
    !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3226 Beiträge)

    22.11.2019 23:52 Uhr
    Solche Aussagen grenzen schon an Dummheit
    mit dem Hintern an der Wand. Die einzig richtige Antwort ist ein frühes Führungstor durch Gordon und Spielentscheidung durch ausgespielten Konter.

    Vor diesem Spiel brauchen wir keinen Motivator. Diese Ansagen von Walter müssen jeden Spieler motivieren bis in die Zehenspitzen. Die Antwort geben auf dem Platz, dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dobermann
    (104 Beiträge)

    22.11.2019 10:39 Uhr
    Ich tippe auf ein Unentschieden 1 zu 1
    wobei ich eine Einigung , jeder gewinnt sein Heimspiel, besser finden würde. Das wären immerhin 3 Punkte für jeden. Bei zwei unentschieden wären es eben nur 2 Punkte ...………
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ImZeichendesPhoenix
    (174 Beiträge)

    22.11.2019 09:25 Uhr
    Ich würde das Foto mit dem grinsenden
    und selbstgefälligen Walter ausdrucken und in der KSC Kabine aufhängen und sagen: Schaut mal Jungs, der Tim, der euch gerade auslacht, meint, dass sie die Tore schießen und ihr schießt keins. Und jetzt geht raus und zeigt es ihm! Damit ihm sein Grinsen vergeht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   egg-stoiner
    (53 Beiträge)

    21.11.2019 23:20 Uhr
    wie immer...
    .. wenn die KSC-Kicker seit Jahrzehnten den Neckar sehen haben sie anscheinend die Hosen voll und selten gewonnen. Das war auch bei den Blauen-Stuttgarter Kickers nicht viel anders. Woran das liegt weiß wohl keiner.
    Aber die Kampfansagen von Tim Walter sollten doch jetzt unsere Blau-Weißen motivieren und endlich den Neckarfluch beenden. Auf geht`s!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1208 Beiträge)

    22.11.2019 07:37 Uhr
    So ist es !
    Hauswärtssieg (endlich mal in Stuttgart) .
    Den letzten Sieg gab es dort wohl am 13.02.1965 ... es wird also mal wieder Zeit !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (341 Beiträge)

    21.11.2019 21:38 Uhr
    Naja
    Lieber Tim mit BlaBla gewinnt man nicht und ob deine Millionäre um ihr Leben rennen werden... wohl eher rennen die für deinen Job. 5 Niederlagen in 6 spielen klingt nach Entlassung. Naja Statistik ist eindeutig für Stuttgart. Aber jedes Spiel muss gespielt werden und jede Serie reist mal.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sodbrenner59
    (309 Beiträge)

    21.11.2019 20:50 Uhr
    Joooooo.....
    Letzter Sieg des KSC in Stuttgart....13.02.1965, Sa., 15:00 Uhr Bundesliga, 21. Spieltag,
    VfB Stuttgart 1:2(0:1) Karlsruher SC ...

    Ich weiß ja nicht woher die zur Schau gestellte Zuversicht der KSC-Fans herrührt, aber das da oben sagt ja wohl alles aus! Oder? Dann doch eher dem Gesetz der Serie folgend ein Unentschieden, wie anno 06.10.1990 Sa., 15:30 Uhr Bundesliga 9. Spieltag, VfB Stuttgart 2:2(1:2) Karlsruher SC
    Alla guud!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1428 Beiträge)

    21.11.2019 22:28 Uhr
    ...
    Naja um 42 Jahre geirrt. Aber macht nichts. Passiert wenn man im Abgaskessel aufwächst zwinkern

    https://www.youtube.com/watch?v=vu84HUUacT0
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1428 Beiträge)

    21.11.2019 22:36 Uhr
    ..
    Das "In" habe ich mal geschickt überlesen :P.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.