23  

Karlsruhe Transfer bestätigt: KSC-Mittelfeldspieler Marco Pasalic wechselt zum VfB Stuttgart

Marco Pasalic trägt zukünftig das Trikot des VfB Stuttgart. Nach rund drei Jahren verlässt der 18-jährige offensive Mittelfeldspieler den Wildpark und spielt in der kommenden Saison für die U 21 der Schwaben.

Pasalic war 2016 von der TSG Hoffenheim nach Karlsruhe gewechselt, bekam einen Fördervertrag bis 2019. Nun hatte er vom KSC ein Angebot erhalten, das er jedoch nicht akzeptierte. Aufgrund des Angebotes bekommt der Karlsruher SC eine "Ausbildungsentschädigung" erstattet. 

Auch der FC Bayern hatte Interesse

Der Offensivspieler, dessen linker Fuß eine "Waffe" ist, brachte es - laut transfermarkt.de - in der U19 des KSC in der abgelaufenen Saison auf zwölf Einsätze, dabei erzielte er drei Tore und bereitete zwei Treffer vor. Der in Karlsruhe geborene Kroate Pasalic fiel immer wieder wegen Verletzungen aus. 

 

Doch nicht nur in Stuttgart, auch in Bayern war man auf das junge Talent aufmerksam geworden: Hermann Gerland, Leiter der Nachwuchsabteilung, der zuvor als Jugendtrainer beim FC Bayern München Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm formte, war auf Pasalic aufmerksam geworden und hatte ihn zu einem Probetraining eingeladen. Zu einer Verpflichtung kam es danach aber nicht. Wohl auch daher: Der Schritt zum VfB.

Mehr zum Thema

KSC als Sprungbrett: Wechselt Nachwuchsspieler Marco Pasalic zum FC Bayern München?

Gegen den Strom: KSC-Jungtalent Pasalic kehrt nach Karlsruhe zurück

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hansfranz12
    (339 Beiträge)

    03.06.2019 18:45 Uhr
    ksc
    ein amerikaner hat dem ksc das fusballspielen beigebracht kein wunder dass die nie deutscher meister werden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11136 Beiträge)

    06.06.2019 13:19 Uhr
    dumm gelaufen,
    merk Dir die Jahreszahl 1909. Da war's bereits passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   357.Magnum
    (80 Beiträge)

    30.05.2019 11:23 Uhr
    Versagen des KSC-Managements
    wieder ist ein guter junger Spieler weg, das kommt davon wenn man vor lauter Panik die Amateurmannschaft auflöst und damit diesen Talenten die Change auf mehr Spielpraxis und Weiterentwicklung nimmt.
    Das er unter diesen Umständen weg geht ist vollkommen richtig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (82 Beiträge)

    30.05.2019 16:06 Uhr
    Keine Panik
    Auflagen der DFL und 2 Jahre dritte Liga waren die Gruende.
    Glauben Sie wirklich wir haben EIN PANIK MANAGEMENT?
    Und mit Spielberg war ja etwas geplant...
    Das ist schief gelaufen.Ja das war ein Fehler.
    Aber Spieler die noch nicht so weit sind auszuleihen ist ja wohl auch eine Moeglichkeit...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6290 Beiträge)

    30.05.2019 10:30 Uhr
    Unverständnis
    Warum wird der junge Mann so angegangen?

    Er verfolgt einen normalen Weg zum Profi. Von der A-Jugend in die 2. Mannschaft eines Proficlubs und von da in eine erste Mannschaft (hoffentlich). Der KSC hat da ein fehlendes Glied in der Ausbildungskette.

    Mit gehässigen, unqualifizierten Kommentaren wird der junge Mann motiviert eine allfällige Rückkehr in die Ligamannschaft des KSC vielleicht gar nicht mehr ins Auge zu fassen, wenn er soweit sein wird.

    Ich denke aber, er tut jetzt, was er für richtig hält und wird dies bei seiner nächsten Entscheidung in ein paar Jahren auch wieder tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1105 Beiträge)

    30.05.2019 11:58 Uhr
    @Waterman
    Das sind vermutlich die gleichen Typen, die auch die gegnerische Mannschaft beim Einlauf stets mit einem Pfeifkonzert empfangen. Bedauernswerte Gestalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (82 Beiträge)

    30.05.2019 10:46 Uhr
    Ausleihe
    Wenn er das so gewollt haette dann haette er das Angebot des KSC angenommen und sich ausleihen lassen.
    Allen diesen Jungspunden von schlechten Beratern gehts nur ums Geld.
    Aus fertig
    Vielleicht gehts ihm wie so vielen.
    Talent gehabt und verschleudert...
    Ich wuensch es ihm nicht und hoffe fuer Ihn trotzdem das Beste
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (954 Beiträge)

    30.05.2019 11:48 Uhr
    Aufwachen
    "Allen diesen Jungspunden von schlechten Beratern gehts nur ums Geld."

    Wer es bis heute noch nicht gemerkt hat, daß es beim Profifußball einzig und allein ums Geld geht, sollte so langsam mal aus seinem Dornröschenschlaf aufwachen. Danach am besten noch einmal diese unsinnige Feindschaft überdenken. Ich wette, die hälfte oder noch weniger wissen gar nicht warum sie die Schwaben als Feind betrachten. Da wird blind einer Meute hinterhergelaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6290 Beiträge)

    30.05.2019 10:56 Uhr
    Kennen sie das Angebot?
    War es nicht nur ein Angebot, um die Ausbildungsprämie zu sichern? Hätte der VfB dieses Konstrukt mit der Auslese überhaupt mitgemacht? Was enthält das Angebot des VfB? Womit wird die angebliche Geldgier bewiesen?

    Wenn sie dem jungen Mann alles Gute wünschen, dann tun sie das ohne solche Vorwürfe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (82 Beiträge)

    30.05.2019 16:10 Uhr
    Geldlos
    Ok er ist aus LIEBE zum VFB dorthin gegangen.
    Trotzdem schade dass in allen Branchen keine Gegenleistung mehr den Ausbildern gegenueber erbracht wird wie Anerkennung und Dankbarkeit
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: