5  

Karlsruhe Prömels Wunsch wird wahr: KSC-Spieler wird bei Olympia eingesetzt

Endlich durfte Grischa Prömel in Rio einmal mitmischen. Der Mittelfeldakteur des Karlsruher SC wurde im abschließenden Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Fidschi eingewechselt und erlebte damit einen historischen Erfolg hautnah. Denn der 10:0 (6:0)-Sieg gegen den krassen Außenseiter war der zweithöchste in der Olympiageschichte für den DFB.

Prömel kam in der 67. Spielminute für Max Christiansen (FC Ingolstadt) ins Geschehen und damit zu seinem ersten Einsatz in Brasilien und für die U21-Nationalmannschaft. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 9:0 für Deutschland. Kurz darauf markierte Nils Petersen mit seinem fünften Tor des Tages den Endstand.

Deutlicher gewannen deutsche Fußballer bei Olympia übrigens nur einmal: 1912 hieß es 16:0 gegen Russland. Zugleich wurde mit dem historischen Ergebnis das Viertelfinal-Ticket gelöst. Damit geht es für die DFB-Bubis nun am Samstag (18 Uhr MESZ) gegen Portugal weiter und der Traum einer Medaille lebt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   cajunx
    (303 Beiträge)

    11.08.2016 09:21 Uhr
    1912 gegen Rußland
    Zitat:
    "Deutlicher gewannen deutsche Fußballer bei Olympia übrigens nur einmal: 1912 hieß es 16:0 gegen Russland."

    Nicht nur daß dieser Sieg gegen Rußland der höchste deutsche Länderspielsieg der Geschichte war, es war auch ein Karlsruher, nämlich Gottfried Fuchs vom KFV, der sich in diesem Spiel mit 10 Toren verewigte. Auch das ein Rekord für die Geschichtsbücher.

    Schön, daß Prömel zumindest mal zu seinem Einsatz kam. Wichtiger für ihn und seine Entwicklung wird die Begegnung mit anderen Sportlern, die z.T. in Disziplinen starten, in denen es nicht so viel Geld regnet wie beim Fußball.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mathias
    (111 Beiträge)

    11.08.2016 10:08 Uhr
    Naja!?
    Zitat von cajunx Wichtiger für ihn und seine Entwicklung wird die Begegnung mit anderen Sportlern, die z.T. in Disziplinen starten, in denen es nicht so viel Geld regnet wie beim Fußball.


    Für einen näheren Kontakt zu anderen Sportlern/Sportarten müssten die Jungs aber auch im Olympia-Dorf wohnen, was sie mWn nicht tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3855 Beiträge)

    11.08.2016 12:13 Uhr
    Noch nicht
    Sie müssen nur noch das Viertel- und das Halbfinale gewinnen, dann geht´s ab nach Rio ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    11.08.2016 12:30 Uhr
    "Nur noch" ist gut,
    drücken wir ihnen mal die Daumen, daß sie soweit kommen.
    Es freut mich für unseren Prömel, daß er endlich einen Einsatz hatte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   genter
    (474 Beiträge)

    12.08.2016 19:25 Uhr
    Daumen drücken?
    Pröml hat seine Olympiateilnahme und bekam seinen Einsatz. Jetzt drück ich dem KSC die Daumen, dass Pröml ganz schnell und gesund wieder für den KSC spielt, statt mehrheitlich auf einer 🇩🇪Bank zu vergammeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.