34  

Karlsruhe Perfekter Einstand: KSC locker in der nächsten Pokal-Runde

Der Karlsruher SC hat die Pflichtaufgabe gelöst und ist im Verbandspokal problemlos ins Achtelfinale eingezogen. Bei Landesligist SV Rohrbach/Sinsheim gab es einen 5:0 (3:0)-Erfolg und damit einen geglückten Einstand für die beiden Interims-Trainer Zlatan Bajramovic und Christian Eichner.

Schon zur Halbzeitpause hatte der Drittligist nach Toren von Florent Muslija (13. Spielminute), Daniel Gordon per Kopf (32.) und Valentino Vujinovic (37.) vor 2.200 Zuschauern für klare Verhältnisse gesorgt. Nach dem Seitenwechsel legte dann Marvin Wanitzek schnell den vierten Treffer gegen den Landesliga-Neuling nach (48.). 

Auch im weiteren Verlauf erspielte sich der KSC weitere hochkarätige Möglichkeiten. Bis zum 5:0 erneut durch Gordon dauerte es allerdings bis zur 82. Minute. Doch auch damit hatte der KSC noch nicht genug, der sich deutlich in Spiellaune befand. Doch unter anderem scheiterte Fabian Schleusener am Pfosten.

Weiter geht es für den KSC am Samstag (14 Uhr) mit dem Ligaspiel gegen Halle. Die nächste Pokalbegegnung ist für den 13. September (18.30 Uhr) bei der SpVgg Neckarelz (Verbandsliga) angesetzt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (34)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Eckfaehnchen
    (1939 Beiträge)

    24.08.2017 20:27 Uhr
    Um Himmels Willen
    der war zuletzt bei Wehen Wiesbaden und hat dort eine "Serie" ähnlich dem Meister hingelegt. Bloß net !!
    Dann wären Eichner und Bajramovic auch kein größeres Risiko.

    Ein IV ist auch im Gespräch aus Straßburg, bereits 30 aber vielleicht etwas schneller als die vorhandenen.
    Man darf gespannt sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (205 Beiträge)

    24.08.2017 15:22 Uhr
    Schlimmer geht's (n)immer...
    Heute wird in der Bild-Zeitung (nach BNN-Angaben) gemutmaßt, dass Torsten Fröhling ein (heißer) Kandidat für die Meister-Nachfolge sein soll. Ich meine, wenn das der Weisheit letzter Schluss ist, hätte man auch Uwe Rapolder und Tomas Oral im Amt belassen können....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Solare
    (210 Beiträge)

    24.08.2017 18:51 Uhr
    Brosi 13
    Ich bin auch erschrocken, als ich das gelesen habe und gebe dir zu 100% recht. Bildzeitung halt. (Oder KSC)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (268 Beiträge)

    23.08.2017 13:37 Uhr
    äh
    wieso Einstand ...also Co Trainer ist Einflußnahme auf Trainer und Mannschaft nicht verboten . Trotzdem kam nicht viel dabei raus . Es gab genug Spiele um Besseres hinzubekommen.Eigentlich .Damit meine ich nicht allein die nackten Ergebnisse. Aber eine teils desaströse Abwehr oder Stürmer, die keine Bälle bekommen ist natürlich bisschen wenig im "Profifußball".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ImZeichendesPhoenix
    (113 Beiträge)

    23.08.2017 10:37 Uhr
    Bei allem Hohn und Sarkasmus
    der sich mal wieder über den KSC ergießt (trotz Sieg), finde ich schon, dass Bajramovic die richtigen Worte gefunden hat: Schluß mit der Feigheit! Und endlich die Zweikämpfe annehmen. Sie haben zwar nur gegen einen Landesligisten gespielt, aber ich hoffe, dass der Sieg trotzdem ein wenig Selbstvertrauen gibt. Am Samstag vor eigenem Publikum den Kampf annehmen und siegen. Dann wird man sehen was in den nächsten Spielen passiert. Es kann nur aufwärts gehen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1939 Beiträge)

    23.08.2017 13:38 Uhr
    Auch gegen einen "Nur-Landesligisten"
    müssen erstmal die fünf Tore geschossen und das zu Null gehalten werden. Das hat geklappt und Gordi
    war richtig gut druff mit seinen zwei Treffern. Gerne mehr davon gegen Halle, vorausgesetzt er spielt am
    Wochenende. Ich hatte an das klare Ergebnis nach unserer "Vergangenheit" nicht so recht geglaubt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kopfschüttler
    (59 Beiträge)

    23.08.2017 19:05 Uhr
    Sarkasmus oder schwarzer Humor?
    War Ihre Aussage ernst gemeint?
    Oder steckt dahinter doch schwarzer Humor. Selbstverständlich kann man 5 Tore von einem Aufstiegsaspirant der 3. LIGA gegen einen Landesliga-aufsteiger erwarten. Zumal es ja ein Pflichtspiel war. Das hinten die Null steht ist kein Pfifferling wert. Sollte gegen einen Landesligist sogar ohne Torwart möglich sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1939 Beiträge)

    24.08.2017 10:30 Uhr
    Kopfschüttler
    hattest du jemals einen Ball am Fuß ?? Bestimmt Nein, dafür machst du deinem Nicknamen hier alle Ehre !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1062 Beiträge)

    24.08.2017 09:56 Uhr
    Landesliga
    ich habe viele Jahre in der Landesliga gespielt und ich wette mit dir, daß du, wenn wir für eine halbe Stunde in eine Telefonzelle gehen, du nicht einmal den Ball berührst, auch noch jetzt im fortgeschrittenen Alter.
    Wenn man vom Fussball nichts versteht, einfach mal die Klappe halten, sage ja auch nichts zum Stricken, Wurstsalat machen oder Shoppen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kopfschüttler
    (59 Beiträge)

    25.08.2017 19:50 Uhr
    Landesliga
    Herzlichen Glückwunsch für Ihre sicherlich glanzvollen, erfolgreichen 10 Jahre Landesliga. Allerdings kann ich Ihre verbitterte Aussage, was meinen Fußballsachverstand betrifft nicht nachvollziehen. Zwischen einer Landesliga und einer dritten Liga liegen 3 Klassen. Bin nachwievor davon überzeugt, dass ein Drittligist einen Siebtliegist in einem Pflichtspiel auch gerne, ohne großes getöse Zweistellig und selbstverständlich zu Null schlagen kann ( auch ohne Torwart). Diese Aussage soll nicht das Leistungsvermögen Ihrer erreichten Spielklasse schmälern. Das mit der Telefonzelle wurde von Ihrer Seite ebenfalls sehr optimistisch vorgetragen. Zumal Sie meine fußballerische Klasse nur sehr schlecht einschätzen können.
    Ein schönes WE. wünscht Ihnen Ihr stets kritischer Kopfschüttler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben