17  

Karlsruhe Kollektiv soll Karlsruher SC den Klassenerhalt sichern

In der Hinrunde äußerten einige KSC-Profis immer wieder ihre Unzufriedenheit über ihre Reservistenrolle. Das soll bei den Badenern nun anders werden. Ansonsten könnte der angepeilte Klassenverbleib in der 2. Liga in Gefahr geraten.

Der Karlsruher SC will bis zum Auftakt der Rückrunde bei Dynamo Dresden noch einmal enger zusammenrücken, um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga zu sichern. "Gerade wenn man Aufsteiger ist, muss man über die mannschaftliche Geschlossenheit kommen. Nur dann hat man eine Chance", mahnte Kapitän David Pisot nach dem ersten Training des neuen Jahres.

Unzufriedenheit über Einsatzzeiten

Auch Trainer Alois Schwartz hatte zuvor noch einmal an den Teamgeist seines Kaders appelliert. "Wichtig ist, dass wir als Kollektiv zusammenhalten und gemeinsam dieses Ziel haben, am 17. Mai über dem Strich zu stehen", gab er den Spielern mit auf den Weg.

Im Verlauf der Hinrunde hatten unter anderem die Stürmer Marvin Pourié und Anton Fink immer wieder Unzufriedenheit mit ihren Einsatzzeiten zum Ausdruck gebracht. "Wir haben 25 Leute im Kader. Es können nur elf Spielen und drei werden eingewechselt. Jeder muss davon ausgehen, dass es auch ihn einmal trifft. Dann muss man seinen Arsch eben hochkriegen, sich selbst hinterfragen und erst einmal Gas geben", findet Offensivkollege Marc Lorenz.

Start ins Zweitliga-Jahr am 29. Januar in Dresden

Auch er sieht ein funktionierendes Mannschaftsgefüge als Grundlage dafür, dass der Tabellenfünfzehnte den näherrückenden Abstiegsplätzen wieder entrinnen kann. "Immer dann, wenn die Mannschaft funktioniert, sich alle hinten anstellen und sich den Arsch aufreißen, hast du Teamerfolg", sagte er. Genau das habe den KSC in den letzten zweieinhalb Jahren stark gemacht. Die Karlsruher starten am 29. Januar in Dresden ins neue Zweitliga-Jahr.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Karlsruher
    (175 Beiträge)

    07.01.2020 15:31 Uhr
    das
    wird nicht langen. Nun haben wir auch keinen Zusammenhalt in der Mannschaft mehr. Die Alteingesessenen die immer spielen, die die nie eine Chance bekommen, die Ösifraktion, die Jungen ohne Chance. Der Abstieg ist vorprogrammiert. Die einzige Option ist ein Trainerwechsel!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomumanu
    (193 Beiträge)

    07.01.2020 14:15 Uhr
    Lol
    Für mich ohne Zweifel größter Fehler war Welle wieder zu wählen.
    Strukturen zu eingefahren Schwarz sollte gehen.
    Wenn man in der Winterpause keine Transfers tätigt mit 2 Liga erfahrenen Spielern sind wie stark Abstiegs Gefährdet!!
    Kader ist für die 2 Liga zu schwach.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Micha
    (79 Beiträge)

    07.01.2020 12:50 Uhr
    Glaub ich erst...
    ... wenn es passiert. Scharz hat den Kader von 15Mann aus denen er sich bedient. Junge Talente fördern oder ausprobieren ist für den ein Fremdwort. Immer spieln die selben Typen. Warum nicht mal Gersbeck statt Uphoff? Der hat uns gegen WW mindesten 2 Punkte gekostet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1072 Beiträge)

    07.01.2020 13:41 Uhr
    stimme zu
    dass die Jungen mehr Einsatzzeiten brauchen.Allerdings sei daran erinnert, dass sich Carlson und auch Groiß bei ihren letzten Chancen leider nicht so clever angestellt haben .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (304 Beiträge)

    08.01.2020 05:59 Uhr
    😎
    Groiß ist m. E. der absolute Totalausfall. Es gibt einige Jungtalente, die locker dagegenhalten können. Batmaz etc. lässt der KSC aber eher ziehen 😪.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1429 Beiträge)

    07.01.2020 08:56 Uhr
    Halte es für grob fahrlässig
    mit Alois Schwartz weiter zu machen !
    Ein Sieg in den letzten 12 Partien sprechen eine klare Sprache , letzte Saison hat lediglich der Punkteschnitt dem Trainer Recht gegeben .... die Art und Weise war da schon unakzeptabel (was viele auch hier nicht gejuckt hat).
    Bin schockiert was hier nach Außen hin kommuniziert wird , fast schon billig welch Gründe und Parolen aufgeführt werden ... die Führungsspitze duckt sich komplett weg.

    Man kann nur hoffen das diese gelebte (gespielte) Ruhe dem Team die erhoffte stärke gibt und das der Schwartz-Destruktiv-Fussball nun greift ... wir das Matchglück haben mit wenig geschossenen Toren genügend Punkte zu sichern ... ein anderes Stilmittel traue ich diesem Coach nicht zu - armselig .

    Ps. Um Geld zu sparen sollte man die KSC Jugend komplett abmelden ... so wie momentan die sportlichen Verantwortlichen agieren brauchen wir gar keinen Unterbau nach dem es die zweite Mannschaft so nicht mehr gibt (traurig aber war) .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2965 Beiträge)

    06.01.2020 22:34 Uhr
    Gute Idee...von der Kommune 1
    Hat sicher noch Rainer Langhans Zeit, um sich als qualifizierter Coach anzubieten. Danach können die Spieler zwar fehlerfrei Karl Marx rezitieren, aber das Gekicke ist noch genauso übel wie bisher. Schwartz hat fertig - das ist überdeutlich zu sehen. Und sein Spezi Kreuzer wäre als Ex- Mitarbeiter auch kein Verlust- bislang was gerissen hat er ja nicht. Erstaunlich ist bei der prekären Lage nur, dass Ingo & das Restpräsidium komplett von der Bildfläche verschwunden sein zu scheinen...oder man hält sich dein raus & lässt die 2 einfach fein ganz allein ins Messer laufen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Baden01
    (618 Beiträge)

    06.01.2020 19:36 Uhr
    Pourié und Fink...
    gehören in die ELF! Nicht immer aber immer wieder! Lass die doch mal zwei drei Spiele....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3412 Beiträge)

    06.01.2020 18:52 Uhr
    Selten so viel Arsch in einem Artikel gelesen
    dies klingt fast schon nach verzweifelten Durchhalteparolen.

    Schwach in der Ansage, schwächer in der Zielsetzung, Desaster in der Ausführung.

    Er hat noch immer nicht geblickt, dass die Zielsetzung die halbe Miete ist. Wer mit dem Abgrund plant, fällt um so leichter.

    Winnie
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2021 Beiträge)

    06.01.2020 15:03 Uhr
    Ein Vorschlag...
    ....mit jedem einzelnen Spieler aus dem Kader sprechen und fragen, was er dazu beitragen will und kann, um die Klasse zu halten....dann auf den Platz stellen und sehen, ob das nur leere Phrasen waren....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.