Duisburg/Karlsruhe Karlsruher SC trauert um Ex-Trainer und Manager: Carl-Heinz Rühl gestorben

Der frühere Bundesliga-Profi, Trainer und Manager Carl-Heinz Rühl ist tot. Rühl starb nach Angaben seiner früheren Vereine MSV Duisburg und Karlsruher SC am Montag im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit in Köln. Der KSC berief sich dabei auf das familiäre Umfeld Rühls.

Der gebürtige Berliner hatte als Spieler unter anderem für den Meidericher SV, den 1. FC Köln und Hertha BSC in der Bundesliga 204 Spiele bestritten und 65 Tore erzielt. Seinen größten Erfolg feierte er im Trikot des FC mit dem Gewinn des DFB-Pokals 1968.

Seine Trainerkarriere begann Rühl 1973 beim KSC, er arbeitete in dieser Funktion zudem für den MSV, Borussia Dortmund, den VfL Osnabrück und 1860 München. Auch als Manager war er in Karlsruhe beschäftigt und stand in den 1990er Jahren zudem bei Hertha BSC und dem 1. FC Köln unter Vertrag.

Wellenreuther: "Stets ehrendes Andenken bewahren."

Als Trainer und insbesondere als Manager habe Rühl beim KSC große Fußstapfen hinterlassen, erklärte Präsident Ingo Wellenreuther in einer Meldung des Vereins.  Auch nach seinem Ausscheiden sei er weiterhin in einem freundschaftlichen persönlichen Kontakt zum Karlsruher SC gestanden. "Wir werden Carl-Heinz Rühl stets ein ehrendes Andenken bewahren."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: