95  

Karlsruhe KSC stellt Cheftrainer Marc-Patrick Meister frei!

Der Karlsruher SC hat seinen bisherigen Cheftrainer Marc-Patrick Meister mit sofortiger Wirkung freigestellt, das verkündete der Verein am Sonntagnachmittag in einer Pressemitteilung.

Bis ein neuer Cheftrainer feststeht, werden, laut KSC, die beiden Co-Trainer Christian Eichner und Zlatan Bajramovic die Mannschaft in den kommenden Tagen interimsweise betreuen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (95)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hajmo
    (4172 Beiträge)

    20.08.2017 18:07 Uhr
    Fehleinschätzung des Präsidiums!
    So ist es, der Fisch stinkt vom Kopf her! Ein Präsident muss sich voll und ganz für den Verein einsetzen und nicht auf mehreren Hochzeiten tanzen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grunemer
    (1374 Beiträge)

    20.08.2017 18:03 Uhr
    Richtig
    man hätte ihn gar nicht installieren dürfen. Für den Wiederaufstieg braucht es einen erfahrenen Trainer und keinen Jugendtrainer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11325 Beiträge)

    20.08.2017 17:52 Uhr
    wenn man immer
    bei sämtlichen Entscheidungen auf die Straße hört, dann kommt man zu nix, außer: unter die Räder!

    Falsche Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Samoht500
    (704 Beiträge)

    20.08.2017 18:08 Uhr
    was wäre die Alternative gewesen...
    noch 3, oder 4 Spieltage abwarten um dann 14 oder 15 Punkte Rückstand zu haben?
    Die holt man in dieser Liga niemals mehr auf. Seitens des KSC hätte man keinen Spieltag länger warten dürfen.
    Meisters Problem war ganz einfach, dass man ihn saisonübergreifend bewerten muss. Daher fing er auch schon mit einem Riesenballast an. Und es soll mir keiner sagen, dass das nur an der Absteigertruppe lag.

    Zitat aus dem Kicker von heute:

    "Meisters saisonübergreifende Bilanz beim KSC liest sich äußerst ernüchternd. Bei 13 Pflichtspielen stand der 37-Jährige an der Seitenlinie. Nur zwei konnte der KSC in dieser Zeit gewinnen. Satte 31 Gegentore kassierten die Badener unter seiner Leitung (zwölf eigene Tore), 15 davon alleine in der aktuellen Pflichtspielsaison."

    Das hätten die Verantwortlichen bei seiner Weiterverpflichtung für die 3. Liga bedenken müssen. Diesen Vorwurf müssen sie sich gefallen lassen. Aber seine Chance hat Meister praktisch nie genutzt. Und er hatte 13 mal die Möglichkeit!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waldbronner2017
    (62 Beiträge)

    20.08.2017 18:02 Uhr
    Falscher Zeitpunkt
    stimmt, das hätte schon viel früher geschehen müssen! Die größte Trainerlusche seit Tomas Oral.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2682 Beiträge)

    20.08.2017 18:43 Uhr
    Nach dem oralem Strohhalm
    kam die Meisterlusche - mal sehn, obs Welli und OK nochmals schaffen, das zu überbieten. Wie klamm oder abgedreht muss ein Trainer sein, wenn er in der Situation freiwillig dieses Himmelfahrtskommando übernimmt? Die Mannschaft ist in sich noch schlechter als die Letztjährige - diesen bräsigen Haufen bekommt Keiner zum Laufen.
    Ich tippe drauf, dass es wieder ne "Eh-da"-Lösung oder was Erfolgloses mit Namen gibt -und diese Phase geht dann bis zum Feb 18 . Dann schmeisst man den mitsamt dem Erfolglos-Kreuzer raus und installiert irgendwas Neues...und steigt trotzdem sang- und klanglos ab. Nie-Schuld-Welli wird in den Bundestag gewählt und schmeisst spätestens sein Präsi-Amt zur Winterpause hin- nach ihm die Sintflut.
    Ich wäre positiv überrascht, wenn die Geschichte andes laufen würde
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (646 Beiträge)

    20.08.2017 18:38 Uhr
    Und warum beleidigen?
    Wenn jemand zu ihnen Lusche sagt, wie wäre es dann? Kritik ja, aber mit Kinderstube.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dnake
    (43 Beiträge)

    20.08.2017 17:48 Uhr
    Eigentlich Schade
    Denke nicht, dass der Meister ein schlechter Trainer ist, aber vielleicht nicht unbedingt der Trainertyp, der den Jungs in den Arsch tritt. Vielleicht ist es das, woran es denen fehlt. In den Interviews und Pressekonferenzen kam er ja schon manchmal etwas, naja, verschüchtert rüber. (Persönlich würde ich ihm das nichtmal als Schwäche ankreiden, ist mir allemal lieber als so ein 1000% von sich selbst überzeugter Laberer). Könnte mir schon vorstellen, dass der ein oder andere Kicker, gedacht hat "was will der eigentlich von mir" oder sowas. Altersmässig sind manche ja auch nicht so weit weg von ihm.
    Stellt sich jetzt nur die Frage, wer kommt nach ihm.
    Dem Meister wünsche ich, dass er woanders nochmal seine Chance bekommt, wäre ja nicht der erste, der nach dem KSC an anderer Stelle mehr Erfolg hat. Insofern alles Gute!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   max
    (187 Beiträge)

    20.08.2017 17:46 Uhr
    Es ist nicht immer der Trainer,
    nein, die auf dem Platz stehen tragen die Mitschuld. In jedem ordentlichen Betrieb würden die sofort entlassen werden. Frech gegenüber den Zuschauern, die ein Spiel sehen wollen, wo gekämpft wird und Einsatz gezeigt wird, bei solchen Gehältern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Samoht500
    (704 Beiträge)

    20.08.2017 17:42 Uhr
    Erlösung
    für Alle!
    Allerdings hat die "neue " Mannschaft von Meister nun kein Alibi mehr. Jetzt müssen die Herren zeigen, was sie wirklich wollen. Weiterhin, kampflosen und emotionslosen Fussball bieten oder das zeigen, wofür sie verplichtet wurden und bezahlt werden: Nämlich den unbedingten Willen AUFZUSTEIGEN! Und dazu gehört in dieser Liga nun einmal mehr als nur Lippenbekenntnisse und das leidige Geschwafel vom besten Kader in der 3. Liga. BEWEIST ES!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.