95  

Karlsruhe KSC stellt Cheftrainer Marc-Patrick Meister frei!

Der Karlsruher SC hat seinen bisherigen Cheftrainer Marc-Patrick Meister mit sofortiger Wirkung freigestellt, das verkündete der Verein am Sonntagnachmittag in einer Pressemitteilung.

Bis ein neuer Cheftrainer feststeht, werden, laut KSC, die beiden Co-Trainer Christian Eichner und Zlatan Bajramovic die Mannschaft in den kommenden Tagen interimsweise betreuen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (95)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Markymark
    (327 Beiträge)

    20.08.2017 19:09 Uhr
    eben
    So schlecht war der Kader der 2. Liga nicht, um fast jedes Spiel verlieren zu müssen, grade wenn es um nichts mehr geht, kann eine Mannschaft unbeschwert aufspielen, eigentlich eher ein Vorteil. Die Bilanz war meiner Meinung zu schlecht, um mit ihm in die 3. Liga zu gehen. Mir persönlich gefielen auch die Maulhelden Sprüche nicht, die waren einfach teilweise nur lächerlich. Es gibt jede Menge gute Trainer und wenn man erstmal Kauze zurückholt, aber zum. ein Trainer, wo wir nicht jedes Spiel 3 Treffer bekommen.
    Und bitte nicht mehr über einen möglichen Aufstieg reden, es geht nur noch, um den Klassenerhalt.
    Ziele kann man immer noch korrigieren. Aber im Moment geht es nur darum, mal die Mannschaft stabil zu bekommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Siegtorsson
    (83 Beiträge)

    20.08.2017 18:39 Uhr
    Sorry, aber Scholl und Icke ...
    sind doch wohl eher was für das Dschungelcamp! 😂 Dampfplauderer haben wir doch genug, bei Deiner Aufzählung fehlt nur noch der Loddar! Von den Dreien wäre er der Beste!!!
    Schuster wäre sicher eine klasse Lösung, aber warum sollte er in Liga 3 trainieren? Da gibt es für ihn in naher Zukunft ganz bestimmt bessere Alternativen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    20.08.2017 18:38 Uhr
    Schuster als Trainer
    wäre okay, aber Schäfer ?? Der war doch viel zu lange vom KSC weg und ist mittlerweile viel zu alt und auch
    viel zu teuer. Icke und Scholli waren /sind Superfußballer, aber als Trainer haben sie bisher nicht allzuviel
    vorzuweisen. Außerdem zieht es den Scholl nicht zum KSC zurück, aber das hat andere Gründe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2209 Beiträge)

    20.08.2017 20:48 Uhr
    Außerdem
    wollen die bestimmt 1.Liga.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (1840 Beiträge)

    20.08.2017 19:08 Uhr
    Fakt ist, dass wir mit Theoretikern
    auf der Trainerbank in juengerer Vergangenheit nicht allzugut gefahren sind und ich denke, dass langsam die Zeit gekommen ist, dass da mal wieder jemand uebernimmt, der weiss, wie Fussball in der Praxis geht, der selbst auf hoechstem Level gespielt hat und vor dem die Spieler Respekt haben. Richtig, viel vorzuweisen haben weder Haessler, noch Scholl als Trainer bislang, aber das war auch bei Frings so, bevor ihm die Darmstaedter vertrauten. Und was Schaefer anbelangt,- den sehe ich nicht auf dem Trainingsplatz, sondern eher, als derjenige, der im Hintergrund die Faeden zieht und dafuer sorgt, dass zukuenftig wieder bessere Personalentscheidungen getroffen werden beim KSC - dafuer ist der sicherlich nicht zu alt und dass der in Karlsruhe nochmal ein Feuer entfacht, das trau ich ihm allemal noch zu. Was wir jetzt brauchen, ist eine Konstellation, die TROTZ Wellenreuther Erfolg haben kann. Winnie plus Icke, Mehmet, oder Schuster, wuerd ich sowas zutrauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2290 Beiträge)

    20.08.2017 19:34 Uhr
    Scholl
    Scholl hat sich als Trainer versucht und weiß genau, warum er sich lieber was anderes gesucht hat. Der hat in München II gezeigt, dass er als Trainer untauglich ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Pilsi57
    (296 Beiträge)

    20.08.2017 18:07 Uhr
    Eigentlich hätte diese Entscheidung schon
    nach dem Rundenende der 2. Liga fallen müssen. Schon da sah man, dass er eigentlich mit dieser Aufgabe total überfordert war. Ok, nach Slomka mit ihm die Runde fertig spielen, und schauen wie er sich schlägt war eine richtige Entscheidung. Der 2 Jahresvertrag schon vorab eine falsche.
    Das tragische ist, dass man damit einen guten Jugendtrainer verschlissen hat.
    Herr Meister hat für mich nicht das Zeug für einen Profitrainer, da müsste er mehr an sich arbeiten. Ich denke letzten Endes hat man auch Meister damit einen Gefallen getan. Ihn von einem Job erlößt, in dem er sich nie wirklich wohlfühlte.
    Für die Zukunft alles gute.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stev777
    (300 Beiträge)

    20.08.2017 18:59 Uhr
    Ganz genau
    Ein Riesenfehler war das, man hat ohne Not die ganze Vorbereitung verschenkt, jetzt kann der neue Coach wieder die Scherben kitten, auf die Kaderzusammenstellung hatte er auch keinen EInfluss. Trotzdem - absolut überfällige Entscheidung.
    OK - jetzt aber mal wieder nen Geistesblitz produzieren und jemand holen, der uns wieder auf Spur bringt.
    Lieber etwas mehr Zeit lassen, dafür die richtige Entscheidung treffen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    20.08.2017 18:26 Uhr
    Meister hätte sich selbst
    den größten Gefallen getan, wenn er von sich aus hingeschmissen hätte. Er hätte merken müssen, dass er
    die Mannschaft nicht erreicht. Ich hätte an seiner Stelle nicht bis zum Rauswurf gewartet. Jeder kann sich
    mal irren, man muß daraus die Konsequenzen ziehen und handeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Siegtorsson
    (83 Beiträge)

    20.08.2017 17:58 Uhr
    Auf keinen Fall ...
    ... hätte man ihn in der aussichtslosen Rückrunde einsetzen und damit verheizen dürfen! Warum hat Slomka oder ein Interim nicht die Saison zu Ende geführt? Er bekommt jetzt die Quittung für diese Fehleinschätzung des Präsidiums! Natürlich musste bei dieser Bilanz gehandelt werden ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.