95  

Karlsruhe KSC stellt Cheftrainer Marc-Patrick Meister frei!

Der Karlsruher SC hat seinen bisherigen Cheftrainer Marc-Patrick Meister mit sofortiger Wirkung freigestellt, das verkündete der Verein am Sonntagnachmittag in einer Pressemitteilung.

Bis ein neuer Cheftrainer feststeht, werden, laut KSC, die beiden Co-Trainer Christian Eichner und Zlatan Bajramovic die Mannschaft in den kommenden Tagen interimsweise betreuen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (95)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mozzer
    (1850 Beiträge)

    21.08.2017 06:04 Uhr
    Sorry Herr Meister,.....
    .....aber das war wohl ein zu großer Schritt für Die. Alles Gute für die Zukunft!
    Der logischste Schritt wäre, dass Schuster jetzt anheuert. Logisch für beide Seiten. Schuster kann den Jungs Selbstvertrauen einhauchen, ist sicherlich ausgeruht und voller Tatendrang und hat einfach Bock auf Karlsruhe. Vielleicht hat es jetzt einfach so kommen müssen.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1499 Beiträge)

    21.08.2017 00:22 Uhr
    Auf den Spuren von M. Dischler...
    nur im Außenverhältnis menschlich etwas netter fungiert die Vereinsführung.

    Die BG Karlsruhe wurde auch über Jahre kontinuierlich von der 1. Bundesliga in die Regionalliga befördert, durch Missmanagement der immer gleichen Vereinsführung.

    In Karlsruhe ist das einfach so. Und wenn es nicht so ist, wie beim PSK, dann tut die Stadt alles nur erdenkliche um Profisport zu zerstören (die Baugenehmigung der Leichtbauhalle verzögert sich, die Europahalle wird nicht für 1.500 Personen freigegeben, Ausweichhalle vor den Toren von Heidelberg, hohe Mehrkosten)... es droht gar der Lizenzentzug, wenn nicht bald war passiert bei den 2. Ligabasketballern des PSK. Da hat Karlsruhe endlich wieder hochklassigen Profisport der in anderen Städten locker auch mal 3.000 Zuschauer anlockt in Liga 2 und dann "verbaut" man es sich sprichwörtlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nochnoname
    (27 Beiträge)

    20.08.2017 22:49 Uhr
    Ich könnte mir vorstellen,
    dass es ziemlich schnell geht mit dem Neuen. (wenn denn einer will)

    Weil ich vermute, dass im Hintergrund schon spätestens nach dem ersten oder zweiten Spieltag einiges gelaufen ist was einen Plan B angeht.

    So einen ruhigen klaren Typ mit Souveränität hab ich im Sinn. Vielleicht braucht die Mannschaft keinen Arschtreter oder Einheizer sondern eher diese Klarheit, Ordnung, Struktur.
    Denke schon, dass in der Mannschaft eigentlich einiges an Motivation und Bock auf Fußball steckt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karl143
    (332 Beiträge)

    20.08.2017 20:45 Uhr
    Morgen steht
    Neururer vor der Geschäftsstelle. Der war damals ja auch direkt nach Hannover gefahren, als Frotnzek entlassen wurde. Vorteil bei ihm: Der kommt von selber, ist immer auf Jobsuche grinsen Der passt gut zum KSC....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    20.08.2017 20:37 Uhr
    Was macht eigentlich
    Ede Geyer? Oder Hans Meyer?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2209 Beiträge)

    20.08.2017 20:39 Uhr
    Sind
    Rentner
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    20.08.2017 22:14 Uhr
    Beide einstellen,
    jeweils halbtags, einer morgens, einer mittags im wöchentlichen Schichtwechsel.
    Geyer fürs Schleifen und Kampfgeist und Meyer für Technik und Taktik.
    Und bei der leisesten Kritik eines Spielers gibts eine Nachtschicht mit Magath für die komplette Mannschaft.

    An Weihnachten stünden sie auf eins, mit 80 Punkten und 100 Toren Vorsprung vor dem Zweiten. grinsen
    Und im Juni kriegen sie vier Wochen Urlaub. Aber den brauchen sie dann auch!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2209 Beiträge)

    20.08.2017 22:23 Uhr
    Ok
    👍
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   nochnoname
    (27 Beiträge)

    20.08.2017 20:07 Uhr
    Trotz diesem richtigen Schritt: Danke an Marc-Patrick Meister.
    Ich glaube er hat extrem viel an Emotionen und Energie reingehauen, von Kaderplanung über Vorbereitung bis zu den Spielen.

    Ohne irgendwelche "Köpfe rollen" zu lassen, jemand vom Hof zu jagen oder MPM Profitrainerttauglichkeit abzusprechen bin ich auch der Meinung, dass es der richtige Schritt ist.

    An seiner Motivationsfähigkeit lag es denke ich nicht, auch Slomka hat ihm eine richtig gute Ansprache attestiert.

    Mit einer richtig jungen NoNameTruppe zu überraschen hätte wahrscheinlich zu ihm als Typ besser gepasst als mit einer mit vielen alten Hasen aufsteigen zu "müssen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (472 Beiträge)

    20.08.2017 20:01 Uhr
    einfach nur Grausam
    eine weitere Kerbe im Revolvergriff, wieviele Trainer wollen die noch verheizen???
    Jetzt stehen schon 3 Trainer und deren Mitarbeiter immer noch im Sold des KSC die weiter bezahlt werden müssen, ein Slomka ist bestimmt nicht billig!
    Die Schulden im Verein müssen erdrückend sein und nun ein weiterer neuer Trainer?
    Warum legt den niemand dieser erfolg- und völlig ratlosen Vereinsführung endlich das Handwerk?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: