7  

Karlsruhe KSC-Trainerstab komplett: Mark Fotheringham kommt in den Wildpark

Der Schotte Mark Fotheringham komplettiert ab sofort als zweiter Co-Trainer den Trainerstab des Karlsruher SC. Der 32-Jährige unterzeichnete im Wildpark einen bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrag.

"Mark passt mit seiner Art und seiner Mentalität hervorragend zu uns. Gerade für die vielen jungen Spieler in unserer Mannschaft kann er ein wichtiger Bezugspunkt sein", erklärte KSC-Sportdirektor Jens Todt. "Zudem ermöglicht er es uns, im Trainingsbetrieb noch individueller arbeiten zu können."

Als Spieler war Fotheringham, der seine aktive Karriere gerade erst beendet hat, unter anderem für Celtic Glasgow, den SC Freiburg und den FC Fulham aktiv.  

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Heidschnucke
    (181 Beiträge)

    02.07.2016 17:15 Uhr
    Hat der
    überhaupt eine Arbeitserlaubnis? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Heidschnucke
    (181 Beiträge)

    02.07.2016 17:15 Uhr
    Oh halt,
    Schotte, Kommentar bitte streichen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Torflut
    (2198 Beiträge)

    02.07.2016 12:16 Uhr
    Vielleicht
    will man gerade mit dem neuen Co, die Defizite vergangener Spielzeiten auf arbeiten. Zwei Co, Torwarttrainer, Athletiktrainer, Ernährungsberater usw. ist schon Standard.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (400 Beiträge)

    02.07.2016 11:28 Uhr
    Und noch ein Trainer!!!
    Hoffe der Vertrag ist nur gültig so lange wie Oral Trainer ist d.h. sollte Oral entlassen werden verlieren auch die Co-Trainerverträge ihre Gültigkeit ohne Abfindung. Ich finde es im Allgemeinen nicht gut, wenn Trainer ihren ganzen Trainerstab mitbringen. Ein Co-Trainer sollte vom KSC kommen alla Gerland bei Bayern. Der sich im Verein auskennt und aus dem Jugendbereich kommt. Warum nimmt man da nicht z..Bsp. den U19 Trainer nicht mit ins Boot, zahlt dem mehr Geld, dann kann er morgens mit den Profis und abends mit den U19 trainieren. Er kennt die Stärken und Schwächen der Jungen. Sehe auch nicht das ein Co-Co Trainer bei Spielen immer auf der Bank sitzen muss oder in jedem Training dabei sein muss. Individuelles Training findet ja nicht täglich statt. Bei Supercoach konnte man meinen nie. Sonst wären die Standards erfolgreicher gewesen und viele Flanken nicht hinterm Tor.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sawitzki
    (911 Beiträge)

    01.07.2016 18:19 Uhr
    Trainer
    Jetzt hat der KSC bald mehr Trainer als Spieler unter Vertrag. Und alle sind gleich mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet. Warum nicht gleich für lebenslänglich ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (2969 Beiträge)

    02.07.2016 14:44 Uhr
    uups
    höre ich hier endlich etwas Erkenntnis?

    Was ist passiert?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mc_Fritz
    (71 Beiträge)

    03.07.2016 00:27 Uhr
    uups
    hört man von dir irgendwann mal was sinnvolles?

    Was muss passieren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben