22  

Karlsruhe KSC-Manager Kreuzer deutlich: "Das war nicht zweitligatauglich"

Einen Tag nach dem Debakel von Hamburg ist der Karlsruher SC noch damit beschäftigt, seine Wunden zu lecken. 0:5 hieß es am Montagabend gegen den direkten Konkurrenten FC St. Pauli. Für KSC-Manager Oliver Kreuzer eine klare Angelegenheit: "So darf man sich nicht präsentieren. Das war nicht zweitligatauglich."

Kreuzer sah am Dienstagmittag noch deutlich mitgenommen aus. Die Enttäuschung sitzt tief bei ihm "über unseren Auftritt, über die Art und Weise, wie wir uns präsentiert haben." Schon in der Nacht habe er sich in einer Ansprache an die Mannschaft gerichtet. Er macht deutlich: Im Wildpark ist es an der Zeit, deutliche und vor allem schonungslose Worte zu finden. 

Fast schien es sogar so, als habe sich das Wetter der Stimmungslage angepasst. Der Wind fegte durch alle Ecken, dazu setzte Nieselregen ein, als sich die Mannschaft in den Wald zum Auslaufen oder auf dem Platz bewegte. Eben dort am Rande stellte sich Kreuzer den Fragen der Journalisten und erklärte unumwunden: "Wir haben ein sehr wichtiges Spiel verloren."


Die Fehler waren bei allen Gegentoren offensichtlich. Auch in vielen anderen Aktionen gibt es Möglichkeiten zur Verbesserung. Die Spielnachbereitung und das Videostudium dürften hier kein Vergnügen werden. Auf einen gemütlichen Abend mit Popcorn dürfen sich die Spieler ganz sicher nicht einstellen, wenn sie am Dienstagabend noch einmal in den Wildpark zur Analyse gebeten werden. 


Allzu lange darf man sich dann aber auch nicht mehr mit dem Spiel von Montagabend aufhalten. Am Samstag wartet die nächste schwere Aufgabe mit dem Heimspiel gegen Hannover: "Wir werden die Sache knallhart analysieren und den Spielern vor Augen halten, was falsch gelaufen ist. Dann erwarten wir am Samstag eine Reaktion." 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mannheim56
    (136 Beiträge)

    28.02.2017 21:04 Uhr
    Immer auf die Oberen
    Es erscheint mir mittlerweile immer mehr lächerlich , dass in allen schlechten Situation entweder der Präsident oder der Sportdirektor schuld seien.Für meinen Teil sehe ich den Trugschluss,dass wir mit diesem Kader relativ weit oben gespielt haben . Die Entscheidung Thomas oral zu verpflichten war sehr speziell , Spieler übers Internet zu bekommen halte ich für fahrlässig .Ich sehe auch die unsägliche Stadionsdebatte im zweiten Halbjahr , welche viele Kräfte bündeln . Die gestrige desaströse Leistung lässt sich nur innerhalb der Mannschaft erklären .ich hoffe nicht das die Mannschaft 12Spieltage vor Schluss schon in Einzelteile verlegt. Jedes Mal aber auf das Präsidium einschlagen halte ich für absolut kontraproduktiv . Durch die Verpflichtung von Kreuze werde jetzt auch Dinge angesprochen welche früher verschwiegen worden .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Loddar
    (275 Beiträge)

    28.02.2017 21:27 Uhr
    Welche
    Dinge wurden jetzt bei herrn OK angesprochen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Pilsi57
    (296 Beiträge)

    28.02.2017 19:30 Uhr
    Es klemmt an allen Ecken und Enden,
    in der Abwehr, Mittelfeld, Sturm. Es wurde kein Spieler geholt, der hätte weiterhelfen können. Nur mit jungen Perspektivspielrn ist in dieser Situation kein Blumentopf zu gewinnen. Da hätte man schon etwas Geld in die Hand nehmen müssen, und nicht bis zur letzten Sekunde den Rest vom Wühltisch kaufen. Wenn man da die Wintertransfers von St. Pauli anschaut., da wurde mit Köpfchen eingekauft. Eigentlich schon abgeschlagen nun gut im Geschäft. Und die werden noch weiter Punkten. Platz 15 ist fast schon pasee´bleibt nur noch die Relegation, und da hat der KSC auch in schöner Regelmäßigkeit gepatzt. Man sollte auch den Glauben daran begraben im Falle eines Abstiegs wie zuletzt gleich wieder Aufzusteigen, Ohne Hakan damals wäre dies wahrscheinlich auch nicht möglich gewesen. Die 3. Liga ist wie die 2. Bundesliga wahrscheinlich einer der Stärksten der Welt, man sollte sich also auf mindestens 2 Jahre, wenn nicht noch mehr einrichten. Keine schöne Zukunftsaussichten
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2063 Beiträge)

    28.02.2017 19:28 Uhr
    Wir haben...
    ....keinen Führungsspieler mehr, der seine Mitspieler an der Ehre packt und diese pushen kann. Kwasniok konnte das von außen, der hat aber gerade wohl nix zu sagen. Kann Slomka sehen, wer wirklich kämpfen will und kann und das fußballerisch Notwendige mitbringt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bier2
    (884 Beiträge)

    28.02.2017 19:13 Uhr
    Kreuzer und Wellenreuter
    sind halt auch nicht 2. Liga tauglich..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ImZeichendesPhoenix
    (189 Beiträge)

    28.02.2017 19:25 Uhr
    Das war vor allem JT
    mit seiner nicht zweitligatauglichen Einkaufspolitik. Deswegen ist er jetzt auch in der ersten Liga.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3976 Beiträge)

    28.02.2017 19:03 Uhr
    Verstehe die Aufregung nicht
    das war doch kein 6 Punkte Spiel.
    Wo ist die Ruhe geblieben? Auf dem Kiez?

    Herr Kreuzer Ihre Verpflichtungen in der Winterpause sind ebenso nicht 2. Liga tauglich. Last Minute Shopping haben wir unter Taschengeldmanager genug gehabt, das Ergebnis sehen wir heute. Ein zusammengekaufter und neuerdings zunehmend zusammengeliehender Haufen von Individualisten, die als Team nicht funktionieren.

    Ein solches Spiel gehe ich mit anderer Professionalität an. Die Bedeutung des Spiels muss in die Köpfe jedes einzelnen eingemeisselt sein. Dies war gem. dem Spielverlauf offensichtlich nicht der Fall. Unbedrängte Kopfbälle im Strafraum, ungehinderte Sturmläufe auf das Tor, 9 Fouls (!) im Spiel, sorry das hat mit Abstiegskampf überhaupt nichts gemein.

    Auf Ihre "knallharten" Analysen sowie die Reaktion am Samstag bin ich gespannt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3319 Beiträge)

    28.02.2017 18:50 Uhr
    Am Samstag brauchen wir Spieler mit Eiern.
    Schritt 1 : mal die halb Legionellen raus und eigene rein
    Schritt 2 : lieber mit der Jugend in Liga 3 als so ein gekicke
    Schritt 3 : raus aufs Feld rennen Kämpfen und dann vielleicht auch siegen wenn nicht Lebe geht weiter.
    Schritt 4 : Neue Woche neues Spiel.
    Im Tor :
    Orle oder Vollath grad egal
    Abwehr 4 neue :
    Prömel , Kinsombi, Hoffmann, Grupp
    6er :
    KOM , Meffert,
    Mittelfeld :
    Yamaha , Mehlem , Stoppel,
    Sturm :
    Diamanten

    Bank:
    Vallentini ( wenn wieder fit ) , Hoffer, Mehlem, Reese, Gimber, Barry

    Blau Weiß für immer solange die Sterne noch stehen........
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (1431 Beiträge)

    01.03.2017 08:20 Uhr
    3. Liga
    Ist das diene Aufstellung für die 3. Liga? Ansonsten verstehe ich sie nicht. Vor allem nicht wenn du die Leistung des letzten Spieles als Kriterium nimmst. Dann dürfte z.B. Prömel mit seinen Ballverlusten und seiner schlechten Zweikampfrate nicht auf dem Platz stehen, der war was das angeht deutlich schlechter als andere die du nicht berücksichtigt hast.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3319 Beiträge)

    01.03.2017 18:52 Uhr
    Wenn du als Kriterium alle Spiel der Saison nimmst dann bleiben nur die Torhüter und KOM.
    Nein natürlich nicht ich nehme die von denen ich das Gefühl habe das sie es noch reisen für den Verein.
    Da Prömel im Moment auf der 6 Überfordert ist aber im Gegensatz zu Bader und Marvaris zumindest Lauf Vermögen und Geschwindigkeit hat und vor allem es hinten rechts kann gehört er rein schon weil bei ihm zu sehen ist das er will aber scheinbar aus welchen Gründen auch immer nicht kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.