83  

Karlsruhe Heftiger Streit mit Teammanager Reich: Verliert KSC-Trainer Oral jetzt die Nerven?

Sportlich läuft es alles andere als rund beim Karlsruher SC. Jetzt knirscht es auch noch mächtig zwischen den Verantwortlichen: Was sich vor der Partie des KSC in Kaiserslautern zwischen Trainer Tomas Oral und Teammanager Burkhard Reich abspielte, bezeichnen einige als richtig heftigen Streit.

Die Auseinandersetzung endete damit, dass Oral die KSC-Ikone Reich von seinen Aufgaben entbunden haben soll. Boss Wellenreuther war sauer: "So etwas entscheidet bei uns nur das Präsidium." Soll heißen: Oral ist über das Ziel hinausgeschossen, hat seine Befugnisse überschätzt. Reich, der am Tag nach seinem Rauswurf wie immer überpünktlich an seinem Arbeitsplatz im Wildpark war, dazu: "Ich möchte nichts sagen."

Suche nach Unterkunft wird zum Pulverfass

Auslöser der lautstarken Auseinandersetzung waren organisatorische Dinge. Die Polizei hatte den KSC im Vorfeld gebeten, ein Hotel außerhalb Kaiserslautern zu buchen, um so wenig wie möglich "Feindkontakt" zu haben.

Cheforganisator Reich hatte sich daher für ein Hotel in Homburg entschieden, nämlich dort, wo auch oft Schiedsrichter absteigen. Aber das passte Oral nicht. Die rund 40 Kilometer nach Kaiserslautern sollen dem Coach zu weit gewesen sein. Also forderte er eine prompte Umbuchung ins Zentrum Lauterns und kam damit sogar durch. Reich buchte um. 

Neuer Sportdirektor Kreuzer muss jetzt schlichten

Dann erneut eine Forderung der Polizei im Rahmen der Deeskalation: Der KSC-Tross sollte doch bitte schon um 11.15 Uhr in Richtung Stadion fahren, um dadurch Konflikte mit FCK-Fans zu vermeiden. Dies kam für Oral angeblich überhaupt nicht infrage, weil es die Vorbereitung stören könnte.

Während sich Teammanager Reich mit den Bitten der Polizei anfreunden konnte. Das brachte Oral wohl derart in Rage, dass er Reich von seinem Job als Teammanager freistellte – sprich: rauswarf.  Reich, der den Spitznamen "Mister Loyal" hat, soll kopfschüttelnd, tief getroffen gegangen sein. Die KSC-Ikone Reich – er absolvierte von 1991 bis 1999 für den KSC 214 Spiele, erzielte 15 Tore und ist seit dem Jahr 2000 in vielen Positionen tätig - saß dann in Lautern nicht wie gewohnt auf der Bank, sondern stand auf der Tribüne.

Daneben: Oliver Kreuzer (51). Der neue KSC-Sportdirektor, der am Donnerstag offiziell inthronisiert wird.  Zur Tagesordnung kann Kreuzer nach diesem Eklat nicht übergehen. Oral wird sich wohl rechtfertigen müssen. Der neue Sportdirektor soll sich hinter den Kulissen bereits intensiv eingeschaltet haben, um Wogen zu glätten. Ob diese Aktion Tomas Oral einer Entlassung näher bringt? Eines ist sicher im Wildpark: Die Nerven liegen blank.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (83)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC56
    (98 Beiträge)

    01.12.2016 12:53 Uhr
    Oral
    Das ist eine riesen Schweinerei was sich dieser Versager da erlaubt hat. Ich kann es gar nicht mehr abwarten bis dieser Kerl mit einem riesen Tritt aus dem Wildpark befördert wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Messer
    (268 Beiträge)

    29.11.2016 12:17 Uhr
    Ja ist der immer noch im Amt????????
    Welle muss endlich handeln sonst geht doch kein Mensch mehr zu Spielen von diesem Kasperle-Verein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11318 Beiträge)

    29.11.2016 17:37 Uhr
    und es wird weiter gebasht und gemobbt
    eine reelle Chance hatte TO ex tunc zu keinem Zeitpunkt bei einigen hier im Forum.

    Und wenn der Nachfolger evtl. grüne Haare oder einen Knick in seiner Vita hat, dann gehts gerade so weiter...
    ...das geht langsam zu weit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (964 Beiträge)

    29.11.2016 11:47 Uhr
    .........erst verliert er die
    Nerven und dann den Job. Hoffentlich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Lasssiedennsiewillja
    (119 Beiträge)

    29.11.2016 08:39 Uhr
    Oral beweist mal wieder
    dass er kein Gefühl in den Fingerspitzen hat.
    MK war ne Schlaftablette, Oral ein ein Fuzzynervzwerg.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    29.11.2016 10:54 Uhr
    He, he, he.
    Ich muss doch sehr bitten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Riegel100
    (5 Beiträge)

    29.11.2016 08:28 Uhr
    Sorry Jungs...
    Nein, ich bin nicht 100% pro Oral ^^, aber:
    Ein Hotel 40KM von Lautern entfernt? Warum benötigt man da überhaupt ein Hotel??? Die Fahrtstrecke nach Homburg beträgt 132KM, Karlsruhe ist gerade mal 90KM vom Betze entfernt. Ich würde mich hier an Orals Stelle aber auch sehr verarscht vorkommen......Der muss sich auch nicht alles gefallen lassen, es geht hier um seinen Job. Und das ist definitiv einfach nur Geld und Zeitverschwendung.

    Morgens die Jungs einmal ne große Runde durch den Schlossgarten treiben, danach in den Bus und ab nach Lautern. Von mir aus auch ab in die Autowaschanlage grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    29.11.2016 13:43 Uhr
    Die Übernachtung
    im Hotel in der Nacht vor dem Spiel ist bis auf ein paar Ausnahmen vorgeschrieben, sonst würde man das bei Spielorten in dieser Entfernung wohl nicht machen. Warum das so ist weiss ich nicht. Vorstellbar wäre der Gedanke, dass die Mannschaft recht nahe am Spielort übernachtet (das ist ja nur bei Hochrisikospielen ein Problem) um das Risiko eines verkehrsbedingten Zuspätkommens am Spieltag zu minimieren. Die Abläufe sind ja minutiös festgelegt und bei verspätetem Anpfiff gibts gleich Stress wegen der TV Übertagung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2289 Beiträge)

    29.11.2016 12:39 Uhr
    Wo ist das Problem?
    40 km, das sind selbst mit dem Bus 30-40 Minuten. Je nachdem in welchem Hotel man ist kommt man aktuell auch in KA nicht schneller vom Hotel in den Wildpark zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ranger
    (89 Beiträge)

    29.11.2016 08:12 Uhr
    Schon zu lange
    genießt Tomas Oral das Vertrauen des Präsidiums.

    Ich weiß bis heute keinen Grund warum er auf ihn kam, mit Leistung konnte er bisher nicht überzeugen.

    Jetzt muss gehandelt werden, bevor es zu spät ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.