238  

Karlsruhe Neuer KSC-Trainer präsentiert: Jörn Andersen übernimmt

"Mit Hochdruck" hat man beim Karlsruher SC an einer Lösung der "T-Frage" gearbeitet, am Sonntag wurde der neue Cheftrainer präsentiert: Jörn Andersen soll die Zweitliga-Profis zukünftig führen.

"Es freut uns sehr, dass es geklappt hat, Jörn Andersen zum KSC zu holen", so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther bei der offiziellen Vorstellung. Er sei ein Trainer, der viel Wert auf Disziplin, Taktik und Fitness lege und einen offensiven Fußball bevorzuge.

Mit der Verpflichtung des Norwegers sei man dem Vorschlag von Sportdirektor Oliver Kreuzer gefolgt. Dieser selbst beschreibt die letzten sechs Tage als "sehr intensiv". Mit Andersen habe man nun einen Trainer verpflichtet, von dem man überzeugt sei.

Jörn Andersen selbst sagte, dass er sich sehr freue, "dass ich der neue Trainer des KSC bin". Für ihn sei Karlsruhe ein Traditionsverein, den er schon länger beobachtet und die Mannschaft daher auch gut kenne. Sein Ziel sei es nun, das Team "in nächster Zeit ins sichere Mittelfeld" zu führen.

"Bei mir zählt die Leistung, nicht der Name", so Andersen über seine Art als Trainer. Dabei ist seine erste Aufgabe beim KSC, die Abwehr zu stabilisieren. "Die Mannschaft muss von hinten heraus besser spielen."

Dazu möchte er in nächster Zeit viele Gespräche mit der Mannschaft führen, um den Spielern das Selbstvertrauen zurückzugeben. "Ich bin ein Trainer, der viel auf Kleinigkeiten achtet. Fußball ist wie ein Puzzel, wenn Kleinigkeiten nicht funktionieren, funktioniert das Team nicht."

Der ehemalige norwegische Nationalspieler (27 Länderspiele) war in seiner aktiven Laufbahn unter anderem für den 1. FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, den Hamburger SV und Dynamo Dresden in Deutschland am Ball.

Seine Trainerkarriere begann der 48-Jährige im Jahr 2001 beim FC Luzern. Über die Stationen Rot-Weiß Oberhausen, Borussia Mönchengladbach (Co-Trainer) und Kickers Offenbach kam Andersen 2008 zum 1. FSV Mainz 05. Dort gelang ihm der Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga sowie der Einzug ins Halbfinale um den DFB-Pokal.

Anfang August 2009 wurde Andersen nach einer Pokal-Pleite beim Regionalligist VfB Lübbeck (0:3) und internen Unstimmigkeiten noch vor dem Ligastart entlassen. Zuletzt trainierte der Norweger den griechischen Erstligisten AE Larisa (bis Januar 2011).

Beim KSC erhielt Andersen einen Vertrag bis Saisonende, der laut Wellenreuther sehr erfolgsabhängig gestaltet sei.

Mehr zum Thema
KSC Trainersuche:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (238)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Grunemer
    (1374 Beiträge)

    07.11.2011 16:35 Uhr
    ich bin mir nicht sicher
    ob allein diese Plattform für ihn zielführend ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    07.11.2011 16:18 Uhr
    nö!
    es gibt einfach nur einen unterschied zwischen metzger und IW aberdas versteht der metzger jünger nicht! und du wohl auch nicht aber bist ne frau, da verzeihe ich des! zwinkern en witz, net uffrege! sonst kommt en reh vorbei und will reden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    07.11.2011 15:48 Uhr
    wen
    juckt den bitte das der loddar rumheulkt wie ein kleiner junge?
    der hoeneß hat den loddar mal im fernsehen vor millionen zuschauer lächerlich gemacht, dass er da stand wie ein kleiner junge. alle fanden es toll und komisch aber jetzt wo der ksc den loddar nicht als trainer will, so wie jeder verein in deutschland, regen sich alle in deutschland auf udn wir stehen doof da??? im leben net, kein mensch juckt das, nur die IW hasser honk und mama! lasst euch bessere lügengeschichten einfallen! ihr sitzt doch an der quelle! einfach paule metzger fragen, der kann euch da was beibringen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   honktonk
    (3196 Beiträge)

    07.11.2011 15:59 Uhr
    Nicht aufregen, Treudoof, wird wieder gut irgendwann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    07.11.2011 16:00 Uhr
    oh,
    ist dir wieder viel eingefallen bei dieser antwort! uiuiuiui geh mal lieber für en monat beim lügenbaron in die schule! dann hast es besser drauf!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2676 Beiträge)

    07.11.2011 15:36 Uhr
    Letztlich ist´s
    doch scheissegal, wer auf dem heissen Stuhl sitzt. Der KSC hat 2 Themen mit hoher Brisanz: sportlicher Ligaverbleib und finanzielles Überleben. Für beide Miseren liegen die Startpunkte IMO ab 1997 /98 begraben, da man es seitdem mit keinem Präsidium / Trainer /Manager geschafft hat, wieder in ruhigeres Fahrwasser zu kommen.Vom Zwischenhoch 1.Liga mal abgesehen, was aber durch falsche Planung zu einem noch heftigeren Absturz geführt hat.
    Letztlich geht es nur noch ums nackte Überleben - sportlich denke ich , daß dies ein JA mit einem aussortierten Kader schaffen sollte . Finanziell wird die Sache jetzt nochmals verschärft, da der JA UND der RS Geld kosten.Von neuen Spielern zur Winterpause gar nicht die Rede - man wird sich wohl darauf beschränken 5-10 unnütze & überflüssige Fixkostenfaktoren loswerden zu können. Somit wird es zum März 2012 sehr interessant - jeder Ultra-Spacken, der jetzt noch´n Bengalo zündet, macht die Sache mit der Lizenzn noch schwieriger
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   honktonk
    (3196 Beiträge)

    07.11.2011 15:05 Uhr
    Und die Aussendarstellung wird immer besser
    Jetzt schreibts nicht nur der Lothar auf seiner Seite oder Karlsruher Newsportale, sondern auch der Focus:

    KSC kränkt Matthäus

    Ach jaaaa, endlich wieder professionell …

    Tatsache ist vielmehr:
    Selten war die Aussendarstellung des KSC verheerender.
    Störts euch? Nein, denn mittlerweile liegt die Schuld ja nicht bei den Verantwortlichen, sondern bei der Boulevardpresse, die halt irgendwas schreiben will, gell?

    Hochglanzmetzger triffts halt doch gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    07.11.2011 15:50 Uhr
    was
    isn das für ein schlechter artikel? der vogel ist beleidigt! warum ist wohl der manager vom matthäus beleidigt! und der loddar ist immer gleich eingeschnappt. aber hauptsache versucht stunk zu machen du hinkmonk!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    07.11.2011 16:11 Uhr
    Was ist denn ein Hinkmonk?
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    07.11.2011 16:15 Uhr
    kennste
    nicht? eine spezies die zurückgezogen in nicht mehr wi 10qm lebt. am besten ohne fenster, falls doch vorhanden sind immer die rolläden unter.

    die tür wird nur geöffnet, wenn mami das essen bringt oder die wäsche holt!

    sie sind sehr scheu anderen gegenüber außer sie siend im www! da blühen sie auf und fühlen sich unschlagbar! leider eine fehleinschätzung, weil in der freien natur wurde noch nie ein hinkmonk gesehen! leider geht man auch davon aus, dass die paar exemplare wo es gibt schnell aussterben, weil sie nicht wissen, wie man sich vermehrt! und das geht im www leider nicht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 23 24 (24 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.