142  

Karlsruhe KSC-Präsident Wellenreuther: "Es wird keinen Schnellschuss geben"

Spekuliert wird seit Samstagnachmittag viel: Bleibt Rainer Scharinger weiterhin Trainer des Karlsruher SC oder muss er nach der achten Saisonpleite im 13. Spiel seine Koffer packen. Zumindest am Sonntagabend war noch keine Entscheidung gefallen.

"Es wird keinen Schnellschuss geben", erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Am späten Nachmittag hatte er sich mit seinen beiden Vizepräsidenten und Sportdirektor Oliver Kreuzer getroffen, um über die aktuelle sportliche Lage zu sprechen.

Am Abend wurde dann auch Scharinger dazu gebeten, da laut Wellenreuther noch einige offene Fragen im Raum stünden und der Trainer sich dazu äußern sollte. Es sei "ein Gespräch mit offenem Ausgang", so das Vereinsoberhaupt weiter.

Seit März diesen Jahres ist Scharinger Trainer bei dem badischen Fußball-Zweitligisten, führte den KSC am Ende der vergangenen Spielzeit zum Klassenerhalt. In der aktuellen Saison läuft es aber noch nicht so ganz rund: In 13 Partien konnte der KSC gerade einmal neun Punkte sammeln und steht auf Tabellenrang 17.

Am kommenden Freitag empfangen die Blau-Weißen den FC Ingolstadt im heimischen Wildparkstadion. Die "Schanzer" stehen punktgleich auf Platz 16, konnten am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt ein 1:1-Unentschieden erringen.
Mehr zum Thema
KSC Trainersuche:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (142)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Bundesjogi
    (222 Beiträge)

    31.10.2011 11:17 Uhr
    den Stock aus...
    ... Scharingers Rücken gezogen - habe fertig
    Der Trainer ist immer der erste, der Entlassen wird - was wollt ihr denn -
    das ist nun mal so im Fußball.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (232 Beiträge)

    31.10.2011 10:58 Uhr
    ...
    sollte natürlich heißen: Scharinger entlassen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (232 Beiträge)

    31.10.2011 10:57 Uhr
    Scharinger entalssen?
    arlsruhe (mia). Bei Fußballzweitligisten Karlsruher SC scheint die Entscheidung, wie man aus der derzeitigen Krise herauskommen will, gefallen. Der KSC lud für Montagmittag zu einer Pressekonferenz in den Wildpark ein.

    KSC-Präsident Ingo Wellenreuther hatte am Sonntag zu einer Krisensitzung geladen, um die weiteren Schritte zu beraten. Hierzu waren auch KSC-Manager Oliver Kreuzer und KSC-Chefcoach Rainer Scharinger gehört worden. Scharinger hatte von der Sitzung allerdings von den Medien erfahren müssen.

    KSC-Coach Scharinger packte am Montagmorgen seine Sachen im Wildpark zusammen und verabschiedete sich von den Mitarbeitern beim KSC .
    Abgelegt unter: Karlsruher SC · KSC · Rainer Scharinger
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   genter
    (474 Beiträge)

    31.10.2011 10:44 Uhr
    Gehälter einfrieren
    Trainer den Rücken stärken

    Der Trainer hat am wenigsten Schuld. Er zeigt wenigstens Leistung und Engagement. Genaus das zeigen viele gut bezahlte Profis nicht. Es ist eine Sache, wenn ein Spieler von seiner Leistung her nicht 2.Liga tauglich ist. Aber auch von solchen Spielern kann man erwarten, dass sie sich aufopfern und kämpfen, dass sie IN JEDEM SPIEL sich den A aufreissen.
    Das leisten jedes Wochenende auch Amateurspieler.
    Für das unheimliche Verletzungspech kann auch ein Trainer nichts.
    Aber über ein Systemwechsel alla Tortsen Fink sollte auch ein KSC Trainer nachdenken. Torsten Finks Konzept sieht vor, dass auch bei einer schwachen Abwehr der Sturm offensiv sein muss.
    Frei nach dem Motto: Angriff ist der beste Weg zur Verteidigung. Und wenn Vorne 4 Tore geschossen werden, darf man Hinten auch 3 kassieren. Meiner Meinung nach braucht es Vorne 2 Stürmer und als Massnahme das Einfrieren von gewissen Gehältern, bis zum Nachweis von Arbeitsbereitschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (232 Beiträge)

    31.10.2011 10:27 Uhr
    Pressekonferenz
    heute 14 Uhr
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6026 Beiträge)

    31.10.2011 10:12 Uhr
    Auf jeden Fall.....
    Auf jeden Fall ist damit die Stadiondiskussion bis auf den Sankt-Nimmerlein-Tag vertagt worden.....die eingesparten Millionen können wir jetzt endlich für das Badische Staatstheater verwenden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (588 Beiträge)

    31.10.2011 10:04 Uhr
    -
    Es ist vorbei bye, bye KSCeee
    Es ist vorbei, es ist vorbei bye, byeeee
    Schaut schon mal auf der Karte nach wo Babelsberg liegt grinsen))
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (6 Beiträge)

    31.10.2011 09:02 Uhr
    Hier sind doch nur Selbstdarsteller,...
    ...nächste Bundestrainer und Top-Fußballmanger am pos(t)en!

    Jeder heult hier über die Strafe, wegen abbrennen von pyrotechnischen Artikel, aber dass die Herren in der Sportlichen Leitung in den letzten Jahren Millionen, die der KSC nicht hat, gnadenlos in den Sand gesetzt hat, ich erinnere Mal an den absoluten Fehlkauf: Drpic, da kräht kein Hahn danach.
    Aber hier ist mal wieder die deutsche Doppelmoral am Werk:
    Ich will hier diejenigen sehen, die damals beim 7:0 die bengalischen Feuer noch totaaaaal toll fanden, und es im TV noch als 'südländische Fußballstimmung' deklariert wurde.
    Und heute? Es sieht kein Mensch, dass Vertreter der Polizei, DFL und DFB keine Lust haben, jeglichen Dialog mit Vertretern von Ultras und Interessengemeinschaften aufzunehmen, um das sichere Abbrennen in den Stadien zu gewährleisten. Aber neee, es sind ja immer nur die böööööösen Ultras!
    Raketen und beng. Feuer haben auf dem Spielfeld natürlich nix zu suchen, Alles in Allem bin ich dennoch pro Pyro!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (588 Beiträge)

    31.10.2011 09:58 Uhr
    -
    Ultras, was ist das? Synonym für Schwachköpfe ???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HeckerZwo
    (66 Beiträge)

    31.10.2011 08:37 Uhr
    Neururer hat mal gesagt ...
    ... ich trainiere da, wo ich von meinem Haus in Gelsenkichen in 60 Minuten im Stadion sein kann ...

    Ich denke nicht, daß er für uns in Frage kommt. Zum einen will er ja nicht aus NRW raus, zum anderen können wir uns den nicht leisten. Und dann noch, e kann zwar motivieren, doch ist er meistens nach einem Jah auch mit seinem Latein am Ende. Und irgendwo hat er was von Rapolder. denn auch er kann an keinem Mikrofon vorbeigehen, ohne seinen Dünnpfiff abzulassen. Und das hat ihm im Prinzip überall das Genick gebrochen.

    Ich tippe eher aus einen Billigheimer, der den Job auch für'n Appel und ein Ei macht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 14 15 (15 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.