15  

Karlsruhe Harrys KSC-Sportschau: Wellenreuther rettet Ruf nach Leipzig-Randale

Es ist wieder Mittwochnachmittag: Zeit für "Harrys KSC-Sportschau" - der KSC-Kolumne auf ka-news. Jetzt wird's ernst - der Aufstiegskampf geht in die heiße Phase. Im Prinzip sind es nur noch vier Mannschaften, die um die Rangspitze und den Aufstieg in die erste Bundesliga kämpfen, der Karlsruher SC mit dabei. "Die Blau-Weißen haben es selbst in der Hand", sagt Harald Linder. Auch kommentiert der KSC-Kolumnist die Ausschreitungen zuletzt in Leipzig.

Liebe Fußballfreunde,

es ist schön, dass in der Berichterstattung über den KSC wieder der Sport im Mittelpunkt stehen kann, nachdem Präsident Ingo Wellenreuther am vergangen Sonntagabend bei Sport im Dritten nochmals Stellung zu den Ereignissen um das Leipzig-Spiel genommen hat.

Dabei rückte Wellenreuther die Falschbehauptungen von Leipzig-Manager Ralf Rangnick über die angebliche Stürmung des Leipziger Mannschaftshotels in Hayna durch KSC-Fans ebenso gerade, wie er deren Verhalten eindeutig verurteilte und durch den Verein sanktionierte. Es war ein guter Auftritt des ersten Mannes beim KSC, der dadurch einiges von dem immensen Imageschaden, der dem KSC durch einige seiner sogenannten Fans entstanden war, wieder gut machen konnte.

Schon am Sonntagmittag legte die Mannschaft in Ingolstadt einen ebenso guten und erfolgreichen Auftritt hin. Und sie räumte dabei auch mit dem Vorurteil auf, dass sie nicht imstande sei, die sogenannten "Big Points" zu machen, wenn es darauf ankommt. Beim 3:1-Sieg im Audi Sportpark hat sie einen solchen gelandet. Dabei war die Leistung, die sie dort bot, keineswegs berauschend und hatte längst nicht die Qualität vor allem der ersten Halbzeit beim 0:0 gegen Leipzig, aber unterm Strich standen drei enorm wichtige Punkte, die das Aufstiegsszenario nachhaltig beeinflussen können. So wie es ausschaut, sind es mit Ingolstadt, Darmstadt, Kaiserslautern und dem KSC jetzt eigentlich nur noch vier Mannschaften, die um die zwei Aufstiegsplätze und den Relegationsplatz in Frage kommen.

Zwar können vielleicht auch noch Leipzig und Braunschweig in diesen Vierkampf eingreifen, aber sechs Punkte Rückstand dieser Teams auf den KSC als Tabellenvierten sind bei noch neun ausstehenden Spielen schon eine ganze Menge Holz. Den KSC wiederum trennen dagegen nur zwei Punkte von Kaiserslautern und Darmstadt, die beide noch im Wildpark antreten müssen. Die Blau-Weißen haben es also selbst in der Hand, beide zu überholen. Und sollte Ingolstadt sich weiter der Selbstüberschätzung hingeben, bei der Niederlage gegen den KSC ein gutes Spiel gemacht und nur unglücklich verloren zu haben, kann es selbst für den Tabellenführer noch ein böses Erwachen geben.

Die drei Punkte auf Darmstadt und Kaiserslautern sind ebenso wenig eine "Aufstiegsversicherung" wie der Fünf-Punkte-Vorsprung auf den KSC, wenn man das Restprogramm anschaut. Bis auf Darmstadt hat bislang jeder der "Großen Vier" schon eine schwächere Phase in dieser Saison gehabt. Bei Ingolstadt scheint dies ausgerechnet in der Schlussphase der Fall zu sein und so etwas könnte fatale Folgen haben. Dem KSC kann’s egal sein, der muss weiter versuchen, auf dem stabilen Niveau zu punkten, wie zuletzt.

In der Hinrunde gab es gegen Leipzig und Ingolstadt keinen einzigen Zähler. In der Rückrunde hat die Mannschaft schon vier Punkte gegen diese Spitzenteams geholt und es wäre mehr als hilfreich, wenn sich dieser Trend auch am Sonntag gegen Kaiserslautern fortsetzen könnte, denn auch bei den Pfälzern gab es in der Hinrunde nichts zu erben. Es wird also Zeit, auch gegen den FCK die Punktebilanz aufzuhübschen, zumal das Wildparkstadion zum ersten Mal in dieser Spielzeit ausverkauft sein wird.

Das würde auch die Hoffnung auf einen Aufstieg in die erste Bundesliga weiter befördern, mit dem man sich im Wildpark mittlerweile so oder so befasst, muss der KSC doch bis Anfang April die Lizenzunterlagen für die erste Bundesliga einreichen, nachdem dies für die zweite Liga schon am 15. März geschehen ist. Und diese Arbeit sollte doch nicht umsonst gewesen sein.

Harald Linder

Mehr zum Thema
ka-news-Kolumne: Harrys KSC-Sportschau: Jeden Mittwochnachmittag beleuchtet unser Autor Harald Linder in der ka-news-Kolumne "Harrys KSC-Sportschau" verschiedene Themen rund um den Karlsruher SC. Der einstige Chefredakteur des Kurier ist nach seiner Pensionierung mittlerweile als freier Publizist, unter anderem auch für ka-news, tätig und hat für seine Sportkommentare, die sich überwiegend mit dem KSC beschäftigen, schon einige Auszeichnungen erhalten.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   marxgraf
    (59 Beiträge)

    20.03.2015 13:58 Uhr
    Rangnick/Wellenreuther
    Ein dickes Lob an Herrn Wellenreuther. Wie er sich im SWR Fernsehen zu den Vorkommnissen in und um das KSC Spiel gegen Leipzig geäußert hat.
    Mir scheint, dass er als KSC Präsident gute Arbeit macht und sich kümmert.
    Herrn Rangnick verbinde ich mit dem SV Ulm, welchen er als Trainer betreut und wegen eines besser dotierten Angebots aus Stuttgart mitten im Aufstiegskampf verlassen hat. Sich über seine Fähigkeiten als Trainer oder Sportdirektor zu äußern traue ich mir nicht zu. Über sein Gebaren sehr wohl: Seine Auftritte zeugen mitunter von einer grenzenlosen Selbstüberschätzung. Deshalb war Wellenreuthers Richtigstellung im TV wichtig.
    Über den Söldner Rangnick braucht man kein weiteres Wort verlieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   till
    (946 Beiträge)

    18.03.2015 21:22 Uhr
    Wellenreuther
    bestellt, Ekel Harald liefert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   quattrostagnazione
    (874 Beiträge)

    19.03.2015 02:50 Uhr
    Vorsicht,
    Sperre droht. Halt die Füsse still, 'Ekel Harald' war schon wieder grenzwertig.

    Bleib doch bei deinem Rassistenthema, anstatt dich hier in was einzumischen von dem du noch weniger verstehst.

    Geh schon, kleiner Rabauke.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerSpinner
    (2068 Beiträge)

    18.03.2015 22:36 Uhr
    Wieder frei?
    0
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12575 Beiträge)

    18.03.2015 20:39 Uhr
    @ka-news: Entschuldlgung, wo war der Kick?
    "Auch kommentiert der KSC-Kolumnist die Ausschreitungen zuletzt in Leipzig."

    Von nix 'ne Ahnung, davon aber jede Menge...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12575 Beiträge)

    18.03.2015 20:39 Uhr
    p.s.:
    schafft endlich den dämlichen rosa Bäpper ab !!!!!!!!!!!!!!!!!!11
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3326 Beiträge)

    18.03.2015 20:13 Uhr
    Mal ohne Witz und Scheiß HARRY !
    Wenn alle Kommentatoren und möchte gerne Presse Schreiberlinge nach dem Leipzig Spiel so die Ruhe bewahrt hätten wie Welle dann hätten wir diesen Image Verlust des KSC's nicht gehabt.

    ES war Schlimmste Springer Berichterstattung ohne Hirn und ohne Verstand und schon garn nicht nachgeforscht oder gefragt.

    Eine Entschuldigung ist auch von DIR fällig !

    Gruß in Blau Weiß für immer solange die Sterne noch stehen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kumite
    (49 Beiträge)

    18.03.2015 17:39 Uhr
    diese Seite
    verkommt immer mehr zur bildzeitung von karlsruhe.
    da ich auf diese hetze keinen bock habe hole ich mir meine informationen in zukunft hier:

    http://www.baden-tv.com/

    da wir wenigsten normal über alles neue berichtet
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kalless
    (7 Beiträge)

    18.03.2015 17:36 Uhr
    Vereinsauschluss
    Für Linder SOFORT !
    Unruhestifter beim KSC
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2993 Beiträge)

    18.03.2015 16:36 Uhr
    nach
    wie vor gab es keine Ausschreitungen, weder vor dem Hotel noch nach dem Spiel. Es gab Pöbeleien vor dem Hotel und eine Sitzblockade nach dem Spiel vor der Ausfahrt.... Ausschreitungen, das ist was wir nach dem letzten Relegationsspiel hatten. Sehr unglücklich von Wellenreuter sich hier so vor den RB Karren spannen zu lassen und der Presse auch noch Munition zu geben.... hier sehe ich das ständige behaupten falscher Tatsachen (Ausschreitungen) viel eher als Vereinsschädiged an wie diese Pöbeleien.... davor sollte man sich vielleicht auch mal Distanzieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.