64  

Karlsruhe Harrys KSC-Sportschau: HSV-Freistoß war Aufstiegsbetrug!

Es ist wieder Mittwochnachmittag: Zeit für "Harrys KSC-Sportschau" - der KSC-Kolumne auf ka-news. In der letzten Kolumne für diese Spielsaison beschäftigt sich Harald Linder mit der Fehlentscheidung des Schiedsrichter und dem "Ausfstiegsbetrug" am Karlsruher SC im Relegationsrückspiel gegen Hamburg.

Liebe Fußballfreunde,

auch zwei Tage danach fühlt sich der Aufstiegsbetrug, der dem KSC die erste Liga gekostet hat, immer noch wie ein Betrug an, unabhängig davon, welche Motive Herr Gräfe hatte, in der Nachspielzeit einen Freistoß für den HSV zu geben, der keiner war, wie mir nach Spielschluss Eugen Strigel, den ich am Ausgang traf, sagte. "Der Freistoß war kein Freistoß und der Elfmeter war kein Elfmeter", meinte der Schiedsrichter-Lehrwart des DFB auf meine Frage und er hatte damit absolut Recht.

HSV wurde nur durch Schiri Gräfe im Spiel gehalten

Ich will Herrn Gräfe keine Absicht unterstellen, aber bei einem solchen Spiel pfeife ich, zumal in der Nachspielzeit, nur dann, wenn die Situation vollkommen eindeutig ist. Aber Gräfe konnte überhaupt nicht genau sehen, was da am Arm von Jonas Meffert passiert war und reagierte - so mein Empfinden - mehr oder weniger auf Zuruf der HSV-Spieler, die natürlich ein Handspiel gesehen haben wollten, wobei die Fernsehbilder belegten, dass es keines war.

Dass der KSC nach diesem Freistoß , der zum 1:1 und zur Verlängerung führte, es doch noch selbst in der Hand gehabt hätte, das Spiel zu gewinnen, wie einige Stimmen lauteten, mag richtig sein, aber der psychologische Vorteil in dieser letzten halben Stunde lag eindeutig beim HSV, der durch niemanden anderen als Herrn Gräfe im Spiel gehalten wurde. Auch Meinungen, dass es der KSC im Hamburg versäumt hatte, eine Vorentscheidung herbeizuführen oder dass die Mannschaft schon in der Liga den direkten Aufstieg hätte schaffen müssen, mögen für sich genommen ja richtig sein.

Aber letztlich war es die 91. Spielminute im Rückspiel gegen den HSV, als der KSC durch eine krasse Fehlentscheidung um den Lohn seiner Arbeit gebracht wurde. Hätten die Hamburger in dieser Nachspielzeit ein reguläres Tor erzielt und hätten sie das Spiel dann in der Verlängerung gewonnen, wäre man beim KSC und seinen Anhängern sicher traurig gewesen und hätte sich vielleicht auch geärgert, aber man hätte es akzeptieren können.

KSC ist wieder Sympathieträger!

Jetzt überwiegt aber nicht die Trauer, weil das Ziel nicht erreicht werden konnte, sondern der Frust und die Wut darüber, dass das Erreichen dieses Ziels auf ein Art und Weise verwehrt wurde, die nicht korrekt war. Dass der Schiedsrichter in der Regel die "ärmste Sau" in einem Spiel sein kann und dass dessen Job sehr oft alles andere als vergnügungsteuer pflichtig ist, will ich überhaupt nicht verhehlen. Und ich will Herrn Gräfe auch keinesfalls Absicht unterstellen, aber er wird in seiner weiteren Schiedsrichterkarriere damit klar kommen müssen, dass es seine falsche Entscheidung war, die am 1. Juni 2015 maßgeblich darüber befunden hat, wer in der kommenden Saison den letzten noch freien Platz in der ersten Bundesliga einnehmen wird.

Vor den Spielern des KSC und ihrem Trainer ziehe ich nach einer großartigen Saison, mit allen Höhen und Tiefen, den Hut. Sie haben die Blau-Weißen in der Region und weit darüber hinaus wieder zu einem echten Sympathieträger gemacht und so möchte ich diesen zum Schluss ein kleines Zitat von Bertolt Brecht ans Herz legen, das dieser zwar in einem anderen Zusammenhang gebraucht hat, das aber - wie ich meine - eine allgemeingültige Wahrheit beinhaltet: "Wer niedergeschlagen wird, der erhebet sich! Wer verloren ist, kämpfe! Wer seine Lage erkannt hat, wie sollte der aufzuhalten sein? Denn die Besiegten von heute sind die Sieger von morgen. Und aus Niemals wird: Heute noch!" (Lob der Dialektik).

Auf ein Neues KSC!

Harald Linder

Mehr zum Thema
ka-news-Kolumne: Harrys KSC-Sportschau: Jeden Mittwochnachmittag beleuchtet unser Autor Harald Linder in der ka-news-Kolumne "Harrys KSC-Sportschau" verschiedene Themen rund um den Karlsruher SC. Der einstige Chefredakteur des Kurier ist nach seiner Pensionierung mittlerweile als freier Publizist, unter anderem auch für ka-news, tätig und hat für seine Sportkommentare, die sich überwiegend mit dem KSC beschäftigen, schon einige Auszeichnungen erhalten.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (64)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Noenglish
    (267 Beiträge)

    03.06.2015 22:55 Uhr
    ich hab die Sch...
    gerade fast überwunden, zappe rum, bleibe bei Sky hängen, es läuft die 78. Minute Tor für uns und jetzt nochmal der Beschiss von Gräfe. Die ganze Enttäuschung wieder da. Ich hab jetzt 2 Lieblingsvereine in der 1. Liga, über deren Niederlagen ich mich freue.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wahrheit
    (364 Beiträge)

    03.06.2015 21:43 Uhr
    Hamburger Sch... Verein
    Für mich hat der HSV sämtliche Sympathien und auf Lebenszeit verspielt.
    Großkotzige und arrogante Fans und Spieler die den um den Aufstieg betrogenen KSC noch nach dem Spiel verhöhnt haben.
    Das ist unmögliches Verhalten aber glücklicherweise hat es ganz Fußball Deutschland mitbekommen und werden euch kollektiv den Abstieg wünschen.
    Und erzählt mir nichts von Schiri Benachteiligung.
    Laut Kicker hat der HSV in den letzten Spielen von 3 Fehlentscheidungen profitiert und nur deshalb auf kosten von Freiburg überhaupt die Relegation erreicht.
    An Stelle des HSV würde ich die Fre... halten und mich irgendwo verkriechen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2577 Beiträge)

    03.06.2015 21:03 Uhr
    Ich gehe davon aus,
    dass es einem Herrn Gräfe scheißegal ist, was da passiert ist. Hauptsache, er ebkommt regelmäßig jede Woche frischen Fisch geliefert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KaBU
    (948 Beiträge)

    05.06.2015 20:17 Uhr
    Der
    Kicker auch den gekauften Schiri die Note 5 Versagen auf ganzer Line.
    Scheiss Drecksverein aus den Norden . Wieviel Fifa ist beim DFB und bei den Schiri s ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hafenschrat
    (3 Beiträge)

    03.06.2015 22:09 Uhr
    Fisch aus Hamburg
    Ich glaube nicht, dass er den Elbegammel als Lohn akzeptieren würde.
    Gäbe es das Präsent, hätte er den KSC gewinnen lassen. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hafenschrat
    (3 Beiträge)

    03.06.2015 20:30 Uhr
    Aufstiegsverhinderer
    Hier ein Link zum Durchatmen.
    Grüße aus dem Werderland, und nächstes Mal ruhig ein Mal mehr aufs Tor
    schießen und in Aue gewinnen !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hafenschrat
    (3 Beiträge)

    03.06.2015 20:33 Uhr
    Aufsiegsverhinderer - Ergänzung
    The missing Link ist http://eine-zeitung.net/prominenter-abgang-schiedsrichter-manuel-graefe-verlaesst-hsv/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2577 Beiträge)

    03.06.2015 21:08 Uhr
    Super
    Gräfe Link zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Elric_v_Melnibone
    (6 Beiträge)

    03.06.2015 19:51 Uhr
    Weiter im Takt.
    Vom rein Spielerischen und den Spielanteilen war also der HSV das bessere Team, wenngleich auch nur knapp. Das der Freistoss gegeben wurde war Glück, aber diesbezüglich hatte der HSV diese Saison schon mehrfach Pech. Bei solchen Handspielen hat der HSV in der Saison 3 Elfmeter kassiert wodurch 3 Spiele verloren wurden.
    Und ja....Ihr habt eine gute Saison gespielt, und wir eine Besch.......Aber das interessiert bei der Relegation niemanden, ebenso wenig, dass Ihr eben gegen Erzgebirge Aue und Sandhausen gespielt habt und nicht gegen VFL, MGB, Bayer, BVB und FCB.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2170 Beiträge)

    03.06.2015 20:23 Uhr
    Unfug
    Der HSV war mitnichten das bessere Team.

    Der HSV musste ein Tor schießen, ist dafür mit aller Macht angerannt und gescheitert (Und zwar ziemlich kläglich)... Der KSC musste eben diese Angriffe abwehren, und versuchen bei einem Konter noch wenn möglich irgendwie ein Tor zu erzielen, und hat dies auch geschafft. Dann kam Gräfe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.