104  

Karlsruhe KSC-Gegner unter der Lupe: Arminia Bielefeld

Vier Spiele, drei Punkte, Tabellenplatz 16: So lautet die ernüchternde Bilanz des Fußball-Drittligisten Karlsruher SC nach dem 1:1-Unentschieden am Mittwoch gegen den VfL Osnabrück. Die nächste Chance zur Aufbesserung dieses Zahlenwerks bietet sich am kommenden Samstag bei Arminia Bielefeld (Anpfiff 14 Uhr). ka-news hat den kommenden Gegner unter die Lupe genommen.

Die Arminen sind das Paradebeispiel für eine Fahrstuhlmannschaft. In ihrer Vereinsgeschichte gelangen ihnen sieben Bundesligaaufstiege. Nur der 1. FC Nürnberg schaffte genauso viele, keiner bringt es auf mehr. Auf der anderen Seite stehen allerdings auch deren sieben Abstiege aus dem Oberhaus - auch dies Rekord gemeinsam mit dem Club aus Nürnberg.

Von einem achten Aufstieg in die Eliteklasse des deutschen Fußballs sind die Ostwestfalen in den letzten Jahren weit entfernt. Akute Finanzprobleme, die beinahe zum totalen Kollaps geführt hätten, erschütterten den Traditionsverein. Auch sportlich ging es bergab, in der Saison 2010/11 stieg man mit nur 17 Punkten als abgeschlagenes Schlusslicht der 2. Bundesliga ab.

Trainer Krämer sieht den freien Fall gestoppt

Mittlerweile sind die Ansprüche merklich gesunken. Nachdem in der Vorsaison erst im zwölften Spiel der erste Sieg eingefahren und am drittletzten Spieltag erst der Klassenerhalt gesichert werden konnte, möchte Cheftrainer Stefan Krämer für diese Spielzeit kein konkretes Ziel ausgeben. Lediglich eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr soll am Ende herausspringen. Den freien Fall, in dem sich die Arminia in den letzten Jahren befand, sieht er jedenfalls erst einmal gestoppt.

Die Vorgabe einen besseren Start zu erwischen als im letzten Jahr konnten die Bielefelder jedenfalls bereits erfüllen. Die Arminia belegt aktuell Rang fünf und ist bei zwei Siegen und zwei Unentschieden noch ungeschlagen. Es scheint also langsam aber sicher wieder aufwärts zu gehen bei den Ostwestfalen.

Großen Anteil am gelungenen Saisonstart hat Angreifer Fabian Klos. Der 24-Jährige war bereits an sechs der insgesamt acht Bielefelder Tore direkt beteiligt, vier erzielte er selbst, bei zwei Treffern lieferte er die Vorarbeit. Damit ist er auf bestem Wege seine zehn Treffer aus der Vorsaison deutlich zu übertreffen.

Abwehrchef Hübener in ausgeglichenem Kader gesetzt

Der Kader ist im Ganzen sehr ausgeglichen besetzt, es bieten sich also viele Alternativen für Krämer. Einer der absolut gesetzten Spieler ist Abwehrchef Thomas Hübener. Seit diesem Sommer ist der 30-Jährige Innenverteidiger Kapitän der Arminia. Neben ihm verteidigt meist Manuel Hornig, der es beim 1. FC Saarbrücken, den Kickers Offenbach, sowie dem 1. FC Kaiserlautern auf immerhin 27 Zweitligaeinsätze brachte.

Das letzte Gastspiel des KSC in der SchücoArena gab es in der Saison 2010/11. Damals reiste man am 33. Spieltag zum bereits abgestiegenen Schlusslicht aus Bielefeld und musste eine empfindliche 2:1-Niederlage einstecken.

Bielefelder erwiesen sich bisher als Schnellstarter

Für die Mannen aus der Fächerstadt gilt es am Samstag von Beginn an hellwach zu sein. In drei der bisher vier Partien erzielten die Arminen nämlich innerhalb der ersten 20 Minuten mindestens einen Treffer. Dies gilt es tunlichst zu vermeiden, denn es wird Zeit nach drei Unentschieden endlich auch dreifach zu punkten.

Wohin eine lange Sieglosserie führen kann zeigte der nächste Kontrahent in der letzten Saison. An einer erneuten Zitterpartie in Sachen Klassenerhalt dürfte rund um den Wildpark jedenfalls niemand interessiert sein.

Weitere Informationen: www.arminia-bielefeld.de

Mehr zum Thema
KSC-Gegner unter der Lupe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (104)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (479 Beiträge)

    10.08.2012 14:31 Uhr
    wer nichts wahrhaben will muss fühlen...
    ..wie viel tiefer muss den der KSC noch fallen bis alle kapieren was beim KSC wirklich abgeht...überleg doch mal warum der Kreuzer verlängert wurde...wegen seine tollen Leistung?? der hat doch versagt, KSC kurz vor dam Abstiegsrang in der dritten Liga, was für eine Bilanz!!!! ...das Problem ist nicht das Spiel gegen Bielefeld ( über ein Unentschieden wäre ich froh ) sondern das Problem ist die Führungsetage und ich möchte, dass der KSC sportlich und finanziell überlebt, das wird er wenn es so weitergeht nicht tun. Daher müssen alle Kräfte mobiliesiert werden hier etwas zu ändern, dann werden auch wieder Siege eingefahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1324 Beiträge)

    10.08.2012 14:48 Uhr
    eines will
    ich klar stellen, wenn jemand gegen das präsidium ist von mir aus! kann ja jeder aber dann auch bitte erklären warum! und aussagen wie "der IW ist an allem schuld" das sind keine fakten!
    das es sportlich nach oben gehen muss steht außer frage! und wie es wirtschaftlich steht, i wois es net! ich lese imme rnur schlecht von euch aber zahlen und fakten lese ichhier keine! nur behauptungen und das den ganzen tag.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (2476 Beiträge)

    10.08.2012 15:37 Uhr
    Fakten: '
    - Der KSC steht auf einem Abstiegsplatz in der Dritten Liga
    - Die Karlsruher CDU erfreute sich Anfang des Jahres über einen enormen Mitgliederzuwachs aus dem KSC-Umfeld
    - Der Sportmanager hat Mist eingekauft, fliegt aber nicht raus
    - Der Fanshop ist im Wildpark neu gebaut und damit der Standort zementiert, anstatt den irgendwo in der Innenstadt zu platzieren
    - Der KSC hat Millionen von Stadionmiete gegenüber der Stadt in den letzten beiden Jahren angehäuft
    - Der KSC hat sich von einem einzigen Geldgeber abhängig gemacht (dem Kumpel und Wahlkampfsponsor des Präsidenten)
    - Der KSC kam bundesweit in die Negativpresse, weil David Ruf mit seinen Kumpels im Wildpark für den Eintritt in die CDU geworben hat
    - Der KSC hat von montags bis freitags keinen Präsidenten, weil der nämlich seinen Arbeitsplatz in Berlin hat
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (167 Beiträge)

    10.08.2012 14:30 Uhr
    sorry
    meine antwort steht auf Seite 4.
    dafür kann ich jetzt noch eine Klarstellung ergänzen: manche Contra-Wellenreuther-Kommentare hier finde ich genauso daneben, weil sie nicht zielführend sind (o:
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (167 Beiträge)

    10.08.2012 14:15 Uhr
    Entschuldigung,
    aber mir scheint sie leben in ner scheinwelt. Lesen Sie auch Zeitung? Da bekommen Sie genug Antworten auf ihre Fragen. Ist ja wie im Kindergarten hier. Sie müssen mir nicht recht geben, mit dem was Sie so hier aber von sich geben, würden Sie sehr gut ins Vormittagsprogramm von RTL passen. Aber was solls, solange es genug von Ihrer Sorte gibt, wird hier gar nix professionell. Mal ganz dezent ausgedrückt: sie können nur austeilen! Zeigt sich auch darin, dass Sie immer zu Rundumschlägen neigen. Nochmals ausschließlich für Sie zusammengefasst: in sportlicher und wirtschaftlicher Hinsicht steht der KSC schlechter dar als unter Metzger (zu dem man stehen kann wie man will)! Wenn Sie so ein großer Fan wären, wüssten Sie dies, denn dann würde es Ihnen, wie mir, um den Verein gehen. Selbst wenn nun Kaiser Franz Präsi wäre, unter den beim KSC gegebenen Umständen, muss Kritik erlaubt sein, sonst sind wir demnächst weg vom Fenster...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1324 Beiträge)

    10.08.2012 14:46 Uhr
    scheinwelt?' Zeitung lesen?
    ja wo stehen jetzt ihre fakten? sie schreiben nur ich müsste es wissen, wenn ich fan wäre! also wissen sie es ja! warum teilen sie nicht ihr wissen mit! was für fakten haben sie? beweise? zahlen? irgendwas worüber man diskutieren kann!!!
    ich lese wieder nur behauptungen! mehr nicht!
    sportlich brauche ich keine fakten, dass sehen blinde! beim rest lese ich nur behauptungen! ganz stark! daumen hoch!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    10.08.2012 13:51 Uhr
    Ja
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    10.08.2012 13:53 Uhr
    Aber
    das ist ja auch Dein Job als Antichrist
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Antichrist
    (1603 Beiträge)

    10.08.2012 14:32 Uhr
    Jawoll!
    ...und die Erde ist 6000 Jahre alt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   soisches
    (532 Beiträge)

    10.08.2012 13:27 Uhr
    Also wären wir
    mit dem Paule doch einen Schritt vorraus zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 10 11 (11 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.