5  

Karlsruhe "Orle", Meffert und Kauczinski über die Rache am HSV: "Es wäre gerecht, wenn der KSC in den nächsten zehn Jahren jedes Spiel gewinnen würde!"

Diesen Abend im Juni 2015 - den wird so schnell kein KSC-Anhänger jemals vergessen. Der Karlsruher SC wird um den Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga gebracht, der HSV bleibt damit erstklassig. Vier Jahre ist dieses Schicksalsspiel nun her - und am Sonntag (Anpfiff 13.30 Uhr) trifft der KSC zum ersten Mal wieder auf den einstigen Relegationsgegner Hamburg. Drei (Ex-)KSC-Spieler sowie der damalige Trainer erinnern sich - und drücken dem KSC nun die Daumen!

Dirk "Orle" Orlishausen

Dirk Orlishausen war viele Jahre Kapitän des KSC. Auch beim Relegationsdrama trug er die Binde. Obwohl er inzwischen als Torwarttrainer beim FC Hansa Rostock unter Vertrag steht, schlägt sein Herz noch im "Blau-Weiß-Takt":

"Das wird eine ganz schwere Nummer für den KSC, den ich live beim Spiel in Kiel verfolgt habe. Da habe ich mit 'Gordi' geredet, habe Markus Miller zum Torwarttrainerjob gratuliert und auch Trainer Schwartz für den herausragenden Start gratuliert. Den Jungs habe ich mit auf den Weg gegeben: Gewinnt gegen den HSV! Dann habe ich meine Ruhe. Denn seit diesem furchtbaren Spiel schicken mir irgendwelche HSV-Fans jedes Jahr am 1. Juni Fotos über Instagram. Darauf würde ich gerne verzichten.

Fussball 1.Bundesliga, Karlsruher SC - Union Berlin
19.02.2017, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, Karlsruher SC - Union Berlin, emspor, v.l. Dirk Orlishausen (Karlsruher SC KSC), Simon Hedlund (1. FC Union Berlin) Goal scored, Tor zum 0:1 | Bild: fu-sportfotografie

Wenn es damals regulär zugegangen wäre, hätten wir das Ding gezogen, wären wir aufgestiegen. Ich denke auch an das Pokalspiel vorher, das wir mit 4:2 gewonnen haben. Ich drücke dem KSC die Daumen und da ich am Sonntag frei habe, schaue ich das Spiel selbstverständlich vor dem Fernseher an. Ich hoffe, dass es schön heiß wird, denn das können die KSC-Jungs besser verkraften als die HSVler. Das wäre ein kleiner Pluspunkt.

Fussball 2.Bundesliga, Karlsruher SC - TSV 1860 Muenchen
24.05.2015, xfux, Fussball 2.Bundesliga, Karlsruher SC - TSV 1860 Muenchen, v.l. Dirk Orlishausen (Karlsruher SC KSC) enttaeuscht, enttaeuscht schauend, dissapointed | Bild: fu-sportfotografie

Wenn jeder wie bisher seine Arbeit macht, wird es schwer für die Hamburger, überhaupt ein Tor zu erzielen, geschweige denn, den KSC zu schlagen. Das was sie können, bringen sie sehr gut auf die Rasen. Die Neuzugänge sind richtig stark. Und: Unter der Ägide von Alois Schwartz hat sich eine beeindruckende Mentalität entwickelt. Seine Arbeit trägt Früchte."

Trainer Markus Kauczinski

Markus Kauczinski hatte die Elf, die den Aufstieg knapp und ungerecht verpasste, als Trainer geformt. Er hat das Drama inzwischen verarbeitet:

"Ich habe mit diesem Spiel meinen Frieden gemacht. Ich bin nicht nachtragend. Aber natürlich war es ein besonderes Spiel, an das man oft denkt. Wann gibt es das schon, dass man so viele Jahre nach einer Partie immer wieder über dieses Spiel redet? Denn, wenn mich KSC-Fans ansprechen, dann oft auf dieses Relegationsspiel. Das ist in deren Erinnerung eingebrannt.

Fussball Relegation, Karlsruher SC - Hamburger SV
01.06.2015, xfux, Fussball Relegation, Karlsruher SC - Hamburger SV, v.l. Trainer Markus Kauczinski (Karlsruher SC KSC) | Bild: fu-sportfotografie

Natürlich drücke ich am Sonntag dem KSC die Daumen, denn ein Sieg wäre vielleicht ein kleiner Ausgleich, eine Genugtuung für das Schicksal, das wir damals erfahren haben. Die Jungs machen es bisher gut, sie zeigen eine richtig gute Teamleistung, sind körperlich sehr stark. Das wirkt alles sehr geschlossen. Es macht richtig Spaß, den Verein so zu sehen. Ich traue dem Team einen Sieg gegen den HSV zu!

Fussball 2.Bundesliga, RB Leipzig - Karlsruher SC
08.05.2016, xkvx, Fussball 2.Bundesliga, RB Leipzig - Karlsruher SC, emspor, v.l. Trainer Markus Kauczinski (Karlsruher SC) | Bild: fu-sportfotografie

Es ist unangenehm gegen die Karlsruher zu spielen, die haben tolle Umschaltmomente und vorne starke Spieler, die immer gefährlich sind und auch aus wenig ein Tor machen. Und dann sind da noch die absolut gefährlichen Standards. Ich glaube an den KSC!"

Daniel "Gordi" Gordon

Daniel Gordon, der einzige aus dem aktuellen Kader, der im Relegationsspiel dabei war, zum HSV:

"Wenn der Name HSV fällt, werden natürlich sofort Erinnerungen an das Relegationsspiel wach. Aber: Ich bin der 'Letzte Mohikaner', für die anderen wird das keine große Rolle spielen. Doch für die Fans, für das komplette, so tolle Umfeld spielt das eine Rolle. Bei denen blieb es auch in Erinnerung. Wir wollen das wieder zurechtrücken, wollen die Niederlage wiedergutmachen. Aber: Wir sind jetzt in einer Liga, da zählen die drei Punkte und die wollen wir im Wildpark behalten. Ich freue mich auf das Spiel. Es gibt keine Rachegelüste - aber Emotionen!

Karlsruher SC - VfL Osnabrück, 02.03.2019, Herren, Saison 2018/2019, 3.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER ;
Siegesjubel des Torschützen Daniel Gordon (KSC 3) ;DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. | Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Das ist ein Heimspiel, da wollen wir unbedingt die drei Punkte. Wir wollen die die nächste Duftmarke setzen. Die 1:2-Niederlage in Kiel wird keine Auswirkungen auf unser Selbstvertrauen haben. Die Art und Wiese wie wir dort gespielt haben, war grundsätzlich in Ordnung. Wir haben Kiel den Ball überlassen, die sind spielstark - wir hatten dafür Konterchancen. Wenn wir das zweite Tor machen, hätten wir das Spiel in die richtige Richtung lenken können.

Karlsruher SC - SK Sturm Graz, 13.07.2019, Herren, Saison 2019/2020, 2.Liga, Fußball,  Blitzturnier, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER
Daniel Gordon (KSC 3) im Lauf | Bild: Tim Carmele

Nach diesem Auftritt ist mir alles andere als angst und bange vor dem Spiel. Der HSV hat mehr Druck als wir, wir wollen besser abschneiden als in Kiel. Bei uns ist noch Luft nach oben. Das wollen wir gegen die Hamburger umsetzen."

EX-KSC-Spieler Jonas Meffert

Jonas Meffert, der angeblich den Ball mit der Hand gespielt haben soll:

Rückblick: Diese Szene haben alle KSC-Fans im Kopf: Rajkovic schoss Meffert, der sich wegdrehte, aus kurzer Distanz an den Armansatz und bekam einen strittigen Freistoß zugesprochen. Diesen zirkelte Diaz aus 18 Metern zentraler Position passgenau in den linken Winkel - 1:1 (90.+1). Verlängerung, die für den KSC mit einer Niederlage endete. Jonas Meffert, der in Kiel spielt, bekommt noch heute Gänsehaut, wenn er an diese Szene denkt.

Fussball Relegation, Karlsruher SC - Hamburger SV
01.06.2015, xfux, Fussball Relegation, Karlsruher SC - Hamburger SV, v.l. Ilian Micanski (Karlsruher SC KSC), Jonas Meffert (Karlsruher SC KSC) enttaeuscht, enttaeuscht schauend, dissapointed | Bild: fu-sportfotografie

"Das war das Schlimmste was ich je im Fußball erlebt habe. Das hat mich wochen-, ja monatelang beschäftigt. Wenn ich irgendetwas rückwirkend in meinem Leben ändern könnte, wäre es diese Situation. Manchmal läufts im Leben gut - manchmal schlecht. Aber das war schon richtig blöd. Ich habe nach unserem Spiel gegen den KSC mit 'Gordi' geredet und ihm gesagt: So wie der KSC Fußball spielt, ist es für jeden Gegner sehr, sehr unangenehm. Egal ob Topteams wie Stuttgart oder der HSV kommen - es ist einfach unangenehm. Wir hatten Glück mit dem 1:1 in der 45. Minute. Fällt das nicht, wird es schwer für uns, die drei Punkte zu holen. Für den HSV wird es eklig, die werden sich an den Karlsruhern die Zähne ausbeißen, wenn sie nicht gleich am Anfang ein Glückstor schießen.

Fussball 2.Bundesliga, Karlsruher SC - SV Sandhausen
02.05.2016, xfux, Karlsruher SC - SV Sandhausen, emspor, v.l. Thomas Pledl (SV Sandhausen), Jonas Meffert (Karlsruher SC KSC), #svs22 | Bild: fu-sportfotografie

Beim KSC dagegen hauen sich alle voll rein, die Stürmer halten mega-gut die Bälle und laufen enorm viel. Ich glaube, die Karlsruher haben eine große Chance gegen den HSV zu gewinnen, obwohl die Hamburger Favorit sind. Vor allem wäre es auch gerecht, wenn der KSC in den nächsten zehn Jahren jedes Spiel gegen den HSV gewinnen würde. Egal mit wie viel Glück - es wäre immer gerecht, auch wenn mit einem Freistoß, der nicht berechtigt war, der Sieg gelingt."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haku
    (4080 Beiträge)

    25.08.2019 15:14 Uhr
    15:13 Uhr
    Läuft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1327 Beiträge)

    25.08.2019 10:48 Uhr
    Warum...
    ... die Bildredaktion ein Bild aus der Saison 16/17 gegen Union Berlin rausgesucht hat ist aber nicht nachvollziehbar. Ausser, dass Orli ein Gegentor fängt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1327 Beiträge)

    25.08.2019 10:45 Uhr
    Wir haben eine super Truppe...
    ... beisammen. Und auch der Trainer wächst an den Aufgaben, wie mir scheint.

    Gehen wir in HZ 1 in Führung gewinnen wir auf alle Fälle. Sowas wie in Kiel passiert nicht nochmal. Aber auch ein Rückstand in HZ 1 sollte die Mannschaft nicht in umwerfen.

    Mein Tip: 2-0
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3190 Beiträge)

    25.08.2019 10:09 Uhr
    Nur nicht wieder gar zu passiv dabei sein
    selbstbewusst auftreten, wir können dieses Spiel auf Augenhöhe bestreiten, nur nicht wieder zu passiv und abwartend spielen.

    Dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11315 Beiträge)

    25.08.2019 08:00 Uhr
    Ei, Herr Putzing: und immer schön schüren,
    damit die Volksseele heute so richtig kocht.

    Und wenn's zu Rüpeleien o.ä. kommt war niemand da, der die Kerle aufgewiegelt hat...
    ...das alles für ein paar Klicks mehr...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.