8  

Karlsruhe "Ich bin emotional immer noch sehr stark mit dem KSC verbunden" - Das sagt Mario Eggimann zum Aufstieg seines ehemaligen Vereins

In der kommenden Saison darf der Karlsruher SC das erste Mal seit 2017 wieder Bundesliga-Luft schnuppern. Mit dem Saisonfinale am Samstag ist die Mannschaft offiziell wieder in Liga zwei angekommen. Wie freuen sich die KSC-Köpfe über den Aufstieg der Blau-Weißen? Der ehemalige Mannschaftskapitän Mario Eggimann sieht den KSC sogar schon in der ersten Bundesliga. Peter Putzing hat mit ihm gesprochen.

Der Schweizer Nationalspieler Mario Eggimann war lange Jahre Kapitän des KSC. Er schaffte mit dem Wildparkclub einst den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Herr Eggimann, welche Verbindung haben Sie zum Karlsruher SC?

Ich fühle mich emotional immer noch sehr stark verbunden mit dem KSC. Der Verein und die Menschen in der Stadt sind ein wichtiger Teil meiner persönlichen Geschichte.

 

Wie sehr freut Sie der Aufstieg des KSC?

Die Freude ist sehr groß. Ich glaube, dass dieser Erfolg - in Kombination mit einer charakterlich tollen Mannschaft und dem Stadionbau - der Schlüssel sein kann, um den Grundstein zu legen, dass der KSC wieder mittelfristig ein ernsthafter Kandidat in Sachen erster Bundesliga werden kann.

Fußball - Karlsruher SC - SpVgg Unterhaching 1:0
Die Karlsruher Spieler (v.l.) Jan Männer, Michael Mutzel und Mario Eggimann bejubelten 2007 den vorzeitig perfekt gemachten Aufstieg. | Bild: Ronald Wittek (dpa)

Wie finden Sie das neue Stadion und die Tatsache, dass es endlich ein neues Stadion geben wird?

Ich halte das für einen großen Erfolg der Verantwortlichen im Verein, das respektiere ich sehr. Die Fankultur ist in Karlsruhe stark ausgeprägt und hat eine lange Geschichte. Die Fanszene wird dieses Stadion zu einem ganz besonderen Ort machen. Für die Karlsruher selbst ist es ein Wahrzeichen, welches die Stadt im sportlichen Ansehen deutschlandweit deutlich aufwerten wird.

So freuen sich die KSC-Köpfe über den Aufstieg

In der kommenden Saison wird der Karlsruher SC wieder in der zweiten Bundesliga spielen. Wie freuen sich bekannte KSC-Köpfe über den Aufstieg? Hier gibt es weitere Interviews:

"Der Aufstieg freut mich brutal!" - Für Ex-Jugendcoach Lukas Kwasniok ist der Erfolg des KSC etwas ganz Besonderes

"Ich bin emotional immer noch sehr stark mit dem KSC verbunden" - Das sagt Mario Eggimann zum Aufstieg seines ehemaligen Vereins

Herzlichen Glückwunsch, KSC! So freut sich Argirios Giannikis über den Aufstieg der Karlsruher

Mehr zum Thema
KSC Aufstieg 2019 | ka-news.de: Nach zwei entbehrungsreichen Jahren in der 3. Liga spielt der Karlsruher SC in der Saison 2019/2020 wieder in der Zweiten Bundesliga. Hier gibt es alles zum Thema Aufstieg, wo welche Party gefeiert werden oder wie der Kader für die kommende Saison aussehen wird. #nurderksc
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   papillote
    (95 Beiträge)

    16.05.2019 22:43 Uhr
    Spielerberater von Sararer
    Jetzt meldet sich der Herr Eggimann auch zu Wort.
    Als Spieler war er in der Aufstiegssaison ein Eckpfeiler und ich mochte ihn sehr. Nach dem Abstieg schnell weg nach Hannover. Hätten wir gut brauchen können beim Neuaufbau.
    Nun nach dem Aufstieg macht er gutes Wetter. Weshalb kommt in dem Interview -3 Fragen (lach) nicht sein Schützling Sercan Sararer vor?
    Mal wieder eine Luftnummer LIKE ka-news.
    Bitte etwas mehr Recherche - DANKE.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kampion
    (1285 Beiträge)

    19.05.2019 21:12 Uhr
    Rehercherien!
    dann sollten Sie auch besser recherchieren, denn Eggimann ist NICHT nachm Abstieg weg, sondern nach dem ersten Jahr BL. Übrigens hatte er die Klausel im Vertrag stehen, ergo trifft ihn überhaupt keine Schuld wenn er davon Gebrauch nimmt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (208 Beiträge)

    16.05.2019 22:08 Uhr
    Die Aufstiegssaison 2007
    bleibt unvergessen.

    Hinten Miller, Franz, Eggimann, Eichner, im Mittelfeld wirbelten Porcello und Carnell, vorne die zwei Knipser Kaplani und Federico.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (208 Beiträge)

    16.05.2019 20:24 Uhr
    Eggimann, du schuldest
    meinem Kumpel aus der Weststadt noch 5 Euro.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (1850 Beiträge)

    16.05.2019 18:40 Uhr
    Übrigens hat...
    ...er auch Charakter. Als unsere Jungs zum Abschluß der Saison 2007/2008 in Hamburg mit, ich glaube 0:7 vom HSV überfahren wurden, hatte er sich bei den mitgereisten Fans als Mannschaftskapitän entschuldigt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (1850 Beiträge)

    16.05.2019 18:35 Uhr
    Er war für mich...
    ....einer der Besten in der Defensive damals und übrigens mein Lieblingsspieler. Ich glaube, er hat den Wechsel nach Hannover schon zigmal bereut. Jetzt ist wohl Schluß mit Fußball....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krunemer
    (15 Beiträge)

    16.05.2019 16:13 Uhr
    Wo die
    jetzt plötzlich wieder alle herkommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hagbart
    (66 Beiträge)

    16.05.2019 16:30 Uhr
    ...
    Klar. Eggimann hat kanews angerufen um ein Interview zu geben. Er hat es dringend nötig sich im Licht des KSC Aufstiegs in die zweite Liga zu sonnen.

    Frage mich wo diese ganzen superschlauen Foristen herkommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: