Für Sven Müller läuft es aktuell nicht rund. Die Nummer zwei des KSC plagt sich weiter mit Bandscheibenproblemen. Er wird zum Start der Vorbereitung weiterhin fehlen, nachdem er bereits den Schlussspurt der Aufstiegssaison verletzt verpasste. Die Verantwortlichen schauen sich deshalb um - und scheinen sogar einen ganz bestimmten Spieler im Fokus zu haben.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, stehen die Blau-Weißen kurz vor der Verpflichtung von Marius Gersbeck, aktuell noch bei Hertha BSC unter Vertrag. Der 23-Jährige hat zwar noch einen Vertrag bis 2020, darf sich in Absprache mit den Berlinern aber einen neuen Klub suchen. Dort soll er nach einem Kreuzbandriss Spielpraxis sammeln und dann vielleicht irgendwann zur Hertha zurückkehren.

Denn die "alte Dame" sichert sich bei einem Wechsel eine Rückkaufoption. Dafür müsste der KSC im Gegenzug wohl nur eine kleine fünfstellige Ablösesumme bezahlen.