Auch im Spiel Nummer zwei in der Startelf des KSC hinterließ Neuzugang Ricardo van Rhijn keinen richtig guten Eindruck. Der 30 Jahre alte Nachkauf der Badener, der verpflichtet wurde als sich Sebastian Jung einen Kreuzbandriss zuzog, offenbarte auf der Position des Rechtsverteidigers Schwächen im Stellungsspiel. Und: Fakten belegen objektiv weitere aktuelle Defizite.

Schwache Zweikampfwerte

Sowohl in der Partie gegen Heidenheim wie auch gegen Hansa war die Zweikampfbilanz des ehemaligen Nationalspielers - letzter Einsatz 2014 - mäßig, vorsichtig ausgerückt. Im Spiel gegen Heidenheim gewann er 29 Prozent, in der Partie gegen Rostock 30 Prozent seiner Duelle.

KSC Training 20. Oktober mit Ricardo van Rhijn
Bild: Mia

Sprich: Von drei Zweikämpfen verlor der Defensivspieler mehr als zwei… Beim technisch beschlagenen van Rhijn merkte man immer wieder, dass sein letzter Wettkampfeinsatz über 90 Minuten schon zehn Monate zurücklag. Die vertragslose Zeit, zeitweise ohne echtes Teamtraining, hat zudem ihre Spuren hinterlassen.

Was passiert bei Thiede-Rückkehr?

Allerdings hat er wohl immer im physischen Bereich gut gearbeitet, denn die pro Partie rund zehn zurückgelegten Kilometer sind ordentlich. Spannend wird: Kann sich der Ex-Nationalspieler in der ersten Elf des KSC halten, wenn Marco Thiede nach seiner schmerzhaften Prellung an der Hüfte ins Teamtraining zurückkehrt?

Das könnte Sie auch interessieren

Oder wird "Thiedex" wieder zur Stammkraft? Und: Wie würde van Rhijn die Versetzung auf die Ersatzbank hinnehmen? Privat hat sich van Rhijn, der beim KSC lediglich bis Saisonende einen Vertrag hat, gut akklimatisiert, lebt mit der Familie in Ettlingen.