2  

Karlsruhe Weltenbummler im Wildpark: KSC-Sturmhoffnung Guèye "wird aktiver und lebendiger"

Seine Hauptaufgabe? Tore schießen. Diesen Job hat Babacar Guèye bisher noch nicht erfüllt. Die Analysen nach seinen - wenn auch wenigen - Einsätzen im Trikot des Karlsruher SC ähneln sich. Der Winterneuzugang aus Paderborn war stets bemüht, engagiert, aber er blieb - bis auf eine Ausnahme - ohne den gewünschten Torerfolg.

Dennoch: Der Stürmer des KSC bei seinen zwei Ligaeinsätzen in dieser Saison bisher nicht enttäuscht. Wenn es für die Gegner Gefahr durch den KSC gab, dann nur von Babacar Guèye.

Guèye gegen Bochum im Pech

Der Hofmann Ersatz hatte beim 0:1 gegen den VfL Bochum schlicht und einfach: Pech. Nach einer halben Stunde landete ein gut getimter Kopfball an der Latte. In Halbzeit zwei wurde er wieder per Kopfball gefährlich. Doch auch da zappelte die Kugel nicht im Netz des Gästegehäuses.

Engagiert aber Glücklos: Babacar Gueye fehlten gegen Bochum nur Zentimeter zum ersten Saisontor.
Engagiert aber Glücklos: Babacar Gueye fehlten gegen Bochum nur Zentimeter zum ersten Saisontor. | Bild: Tim Carmele

Der Senegalese - Vertreter Nummer eins für Torjäger Philip Hofmann - war engagiert. Fünf Torschüsse, wenn auch allesamt ohne Erfolg, belegen das.

Fitness fehlt noch

Aber: Man merkte ihm auch mit zunehmender Spieldauer an, dass er - aufgrund der fehlenden Spielpraxis in den letzten Monaten - in Sachen Fitness noch Luft nach oben hat. Dies belegt die eher mittelmäßige Laufleistung von 9,9 Kilometern. Allerdings sollte man bei Beurteilung dieses Wertes berücksichtigen, dass Guèye erkältet war, dennoch spielte.

Seine Zweikampfbilanz ist mit 60 Prozent gewonnener Duelle gut. Der 1,93 Meter-Hüne bringt 82 Kilogramm auf die Waage. Zählt eher zu den geschmeidig agierenden Angreifern, als zu der Kategorie: Kampfmaschine.

Babacar Gueye (KSC 24) mit dem Ball in der Hand.
Babacar Gueye (KSC 24) mit dem Ball in der Hand. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Seine Stärken: Schnelligkeit, Dynamik, gutes Kopfballspiel und gute Technik. Erfahrung hat der 25 Jahre alte, in Dakar geborene Stürmer schon etliche gesammelt.

Vor seinem Wechsel in den Wildpark stand er schon bei fünf (Troyes AC, Hannover, Zulte Waregem, VV St. Truiden, Paderborn) europäischen Clubs unter Vertrag.

Lob von Eichner

Trainer Christian Eichner ist weit davon entfernt, den Hofmann Backup zu kritisieren: "Baba war gegen Bochum viel aktiver, viel lebendiger als die Woche davor in Hannover." Dass er Zeit brauche sei normal.

"Als er zu uns kam hatte er zuvor lange ganz wenig Einsätze, dann körperliche Problem. Jetzt geht es aufwärts", analysiert "Eiche" und ergänzt: "Ich war zufrieden mit Baba, weil ich weiß, was für eine Durststrecke er hinter sich hat."

Babacar Gueye (KSC 24) im Standsprung, rechts Christian Eichner (KSC Trainer)
Babacar Gueye (KSC 24) im Standsprung, rechts Christian Eichner (KSC Trainer) | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Bei seinem Wechsel zum KSC erklärte Guèye, er wolle der Mannschaft mit seinen Toren helfen. Bei allem Willen und Engagement - so richtig hat dieses Vorhaben noch nicht funktioniert.

Bilanz: elf Einsätze - ein Tor

Ein Treffer in elf Einsätzen für den Wildparkclub - ausbaufähig… Doch etwas macht Hoffnung: Der KSC tritt am Samstag in Regensburg an. Dort hat Guèye vergangene Saison gezaubert. Die Fächerstädter verloren zwar am 17. Juni 2020 beim "Jahn" mit 1:2, aber "Baba" traf für die Badener.

Bei seinem Tor vernaschte er drei Gegenspieler - tolle Aktion! Wiederholung erwünscht - und dringend benötigt!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Garrincha
    (648 Beiträge)

    29.09.2020 13:12 Uhr
    dieser Typ
    ist völlig ungeeignet für die 2 Liga, der stolpert doch nur über seine eigenen Haxen, eine Ka­ta­s­t­ro­phe und ein Ärgernis für jeden Zuschauer, RAUS mit diesem kerl.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (456 Beiträge)

    29.09.2020 09:32 Uhr
    Er war stets bemüht
    was das in einem Zeugnis heißt weiß jeder. Auch wird er aktiver und lebendiger laut PP. Fitness fehlt noch lt. PP. Unglaublich diese Aussage er hat die Vorbereitung mitgemacht. Er kam bei Spielen zum Einsatz in der Vorbereitung und hat jetzt 2 Spiele gemacht. Ich erwarte von einem Spieler Einsatz und Wille. In seiner Position jeden Zweikampf annehmen und diese suchen. Anlaufen vom Gegner. Falls nach 60-70 Minuten die Kraft ausgeht kommt der nächste rein. Er hätte sich zerreißen müssen, zeigen das er in die Startelf gehört. Das hat er nicht getan. Auch wenn ich mich wiederhole. Wer bei klammer Kasse einen Ersatzspieler von Paderborn mit dessen Vita holt und noch Ablöse bezahlt, der muss gehen. Die Laufleistung ist eigentlich zweitrangig das wie und mit welcher Geschwindigkeit ist vorrangig. Da hatte Bochum das Gegenstück auf dem Platz der vermied keinen Zweikampf. Er war stets bemüht, das zählt für fast alle OK Winterverpflichtungen in seiner Ägide.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.