25  

Trainerlegende des KSC: Kehrt "Winni" Schäfer zurück in den Wildpark?

Zwölf Jahre lang war er KSC-Trainer - unter ihm erlebte der Verein in den 80er- und 90er-Jahren seine wohl erfolgreichste Zeit: Winfried "Winnie" Schäfer. Nun kann sich die Trainerlegende nach dem Rücktritt des Präsidenten Ingo Wellenreuther vorstellen, nach Karlsruhe zurückzukehren.

"Ich wäre gesprächsbereit. Sollte man Gespräche führen wollen und sollten sich diese dann gut entwickeln, kann ich mir das vorstellen, beim Neuanfang des KSC mitzuhelfen“, sagte Schäfer am Donnerstagabend den Badischen Neuesten Nachrichten (BNN).

Nach seiner Spielerkarriere in den 70er-Jahren, begann seine Laufbahn als Trainer nirgendwo anders als beim Karlsruher SC. Unter seiner Regie stand Oliver Kahn im Tor, während Mehmet Scholl und Michael Sternkopf im Feld auf Torjagd waren. 

Nun könnte sich der Ex-Trainer eine Rückkehr in den Wildpark vorstellen. Laut Informationen der BNN endet Schäfers Vertrag bei "Baniyas SC" in vier Wochen.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (25)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   heiDA44dei
    (219 Beiträge)

    17.05.2020 01:55 Uhr
    ...
    Eine Kuriosität am Rande....
    Ein Brief aus Afrika mit Adresse ( nur ) „ Winni Schäferstadt“ ist angekommen.!!!
    Klappt sicher nicht bei vielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   teflon
    (2983 Beiträge)

    15.05.2020 12:57 Uhr
    Könnte als Pfeiler für eine
    Befriedung der zerstrittenen & zerrissenen KSC Struktur ein wichtiger Punkt sein..wenn man ihn richtig positioniert und die richtigen Handlungskompetenzen gibt. Aber wie ein Anderer angemerkt hat: er ist ein sehr selbstwusster & eigenwilliger Typus Mensch- aber wenn es für beide Seiten passt, ein guter Vorschlag
    Dazu noch statt dem unerfahrenen Lehrling Becker einen wirklich erfahrenen Sanierer als kaufmännischen GF dazutun, dann könnte das was geben. Mit dem richtigen Konzept , geduldigen Geldgebern und im sportlich-wirtschaftlichen Anspruch normal tickenden Fans, kann da was Gutes daraus werden. Wenn alllerdings der schwarz verkleidete Pyroverein wieder zuschlägt und nur Kosten für ihre bescheuerte Choreo verursacht, ist alles umsonst
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Heisenberg
    (112 Beiträge)

    15.05.2020 11:52 Uhr
    Wini komm nach Hause!
    Wir brauchen dich hier, dringender als je zuvor! Die Energie im Verein, in der Stadt, in der Region muss gebündelt werden. Ich wüsste keinen der bessere Brücken über die tiefen Gräben bauen könnte als du. Wir brauchen ein Konzept mit Hand und Fuß alle müssen an einem Strang ziehen, Vereinsgremien, Angestellte, Investoren, die Stadt Karlsruhe als Vertragspartner, die Mitglieder, die Fans, die Sponsoren, die Partner, selbst die KSC-Bruddler müssen wieder ins Boot geholt werden. Ingo Wellenreuther hat die Weichen mit größter Anstrengung gestellt, die Felder wurden abgebrannt um in der Zukunft einen gut gedüngten Boden für eine erfolgreiche Ernte zu haben. Es wurde viel verbrannte Erde zurückgelassen es liegt jetzt an Anderen neu einzusäen und alle Pflänzchen im Konstrukt KSC zu pflegen und hegen.
    ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT!
    Auf gehts Karlsruhe, zeige was in dir steckt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skorphy01
    (14 Beiträge)

    15.05.2020 11:49 Uhr
    es wäre ein Traum...
    wenn Winnie zurückkommen würde! Mit ihm hatten wir die besten Jahre! Auch wenn zum Schluss nicht alles rund lief! Winnies Rückkehr würde eine ganze Region in Aufschwung bringen! Mit seinen Kontakten und fussbalerischem Wissen würde er uns auf jedenfall helfen! Bitte KSC lasst die Chance nicht ungenutzt und nimmt ein Gespräch mit ihm auf ,denn der KSC ist auch seine Herzensangelegenheit!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1085 Beiträge)

    15.05.2020 11:40 Uhr
    ...................er ist ja
    kein ganz einfacher Mensch und lässt sich nur ungern etwas sagen.

    Ob er daher mit den "Vereins-Oberen" klar kommen würde, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Es könnte aber einen Versuch wert sein!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jmiles
    (68 Beiträge)

    15.05.2020 14:06 Uhr
    Macher!
    Der KSC braucht einen Macher und nicht viele Köche. Abwärts gings, seit der KSC nur noch aus Möchtegern-Köchen besteht und nicht aus dem Profi-Fußvolk.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skorphy01
    (14 Beiträge)

    15.05.2020 11:30 Uhr
    Ein Traum
    es wäre ein Traum wenn Winnie nach all den Jahren wieder zurück in den Wildpark kommen würde! Mit ihm hatten wir die beste Zeit,auch wenn zum Schluss nicht alles rund lief!! Seine Rückkehr würde Aufschwung in den Verein und die Region bringen! Bitte KSC lasst die Chance nicht ungenutzt und holt ihn mit ins Boot für den Neuanfang unseres KSC!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (440 Beiträge)

    15.05.2020 11:26 Uhr
    Winni als was willst du zurückkehren?
    Du hast uns viele tolle Fußballjahre geschenkt. Wir hatten auch außerordentliche Spieler und waren teilweise in Baden-W. die Nummer 1. Viele junge Spieler wollten damals zum KSC wir hatten ein riesengroßes Einzugsgebiet. Es war einmal so, schon lange her. Ein Scholl, Sternkopf, Kahn geht ab der U19 bestimmt schon andere Wege. Harforth, Schütterle, Helle Herrmann, Lars Schmidt, Magic Metz die alle aus dem Einzugsgebiet kamen das wird nicht mehr so sein. Außerdem bist du schon zig Jahre nicht mehr als Trainer in Deutschland aufgetaucht und ganz ehrlich Erfolge hattest du nach dem KSC auch nicht mehr. Es hat gepasst damals. Bis zur aberwitzigen Idee KSC 2000 ins Leben zu rufen. Das war abgehoben. Hochmut kommt vor dem Fall. Das war der Anfang vom Absturz der bis heute anhält. Geld wurde verbrannt ohne Ende. Als Trainer oder Sportdirektor sehe ich dich nicht. Eine Position im Präsidium als Vize kann ich mir gut vorstellen oder im Verwaltungsrat. Und träumen ist ja erlaubt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (237 Beiträge)

    15.05.2020 14:01 Uhr
    Nach dem KSC feierte er seine größten Erfolge
    als Trainer: Afrikameister mit Kamerun, Finale Gold Cup mit Jamaika, was eine Sensation war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   steely
    (149 Beiträge)

    15.05.2020 11:14 Uhr
    Wäre eine Lösung
    Den Wini zurück zu holen,aber dann doch eher als Sportdirektor ,Eichner sollte eine Chance erhalten. Den ersten Schritt hat das Bündnis gemacht indem man IW entfernt hat, jetzt noch OK dann stehen die Weichen auf Vorwärts....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.