4  

Karlsruhe Er schenkt dem KSC den Derby-Sieg: Kyoung-Rok Choi ist "ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann"

Kyoung-Rok Choi hatte einen großen Anteil daran, dass der KSC nach einem 0:2-Rückstand beim Baden-Derby in Sandhausen noch einen 3:2-Auswärtssieg feiern konnte - nein: Der 25-Jährige hatte einen sehr, sehr großen Anteil am vierten Auswärtssieg des KSC in Folge. "Doppelpack"-Choi war nach dem Seitenwechsel Dreh- und Angelpunkt des KSC-Spiels, er nahm seine Tarnkappe ab, die er - wie das komplette Team - in den ersten 45 Minuten getragen hatte.

Choi beschönigte nach dem Spiel im Hardtwald-Stadion nichts: "Wir haben in der ersten Halbzeit richtig schlecht gespielt." Danach wurden Zweikampfverhalten, Passgenauigkeit und Torgefahr allesamt besser.

Der tolle Techniker drehte nach der Pause auf und drehte die Partie im Baden-Derby - zwei Tore und eine Torvorbereitung belegen das. Dass der Koreaner seine beste Leistung im KSC-Trikot zeigte, dass er das Spiel mit zwei Treffern und einer "No-Look-Torvorbereitung" pro KSC entschied, freute Trainer Christian Eichner ganz besonders.

"Ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann"

Der konnte sich in seiner Meinung bestätigt sehen. Denn Eichner beteuerte schon immer, "dass Kyoung-Rok Choi ein Spieler ist, der den Unterschied ausmachen kann. Er ist in der Lage, durch ein, zwei Aktionen eine Partie auf unsere Seite zu ziehen. Er ist kreativ und laufstark, er arbeitet zudem sehr diszipliniert nach hinten", schwärmt der KSC-Chefcoach vom sensiblen Choi.

Christian Eichner (KSC Trainer) hebt die Siegerfaust mit Kyoung-Rok Choi (KSC 11)
Christian Eichner (KSC Trainer) hebt die Siegerfaust mit Kyoung-Rok Choi (KSC 11) | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Auch der in Sandhausen stark spielende Teamkollege Marco Thiede war voll des Lobes über den Kreativspieler Choi: "Ich erlebe ihn schon seit Wochen in einer sehr guten Verfassung. Was der Junge an Kilometern abspult - prima. Und es freut mich wahnsinnig für ihn, dass er sich jetzt mal belohnt hat mit Toren. Vorher - da war er hinter mir, das ist natürlich auch traurig", so "Thiedex" schmunzelnd, schiebt dann aber hinterher: "Das war ein Scherz, es freut mich einfach. Der Junge ist so fleißig, ist so ein lieber Kerl. Dass er sich heute so belohnt hat, ist einfach ein Riesending."

Kyoung-Rok Choi (KSC 37) im Duell gegen Marco Thiede (KSC 21) am Ball.
Kyoung-Rok Choi (KSC 37) im Duell gegen Marco Thiede (KSC 21) am Ball. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Choi, der seinen dritten Saisontreffer markierte, war nach dem Wiederanpfiff voller Motivation, half dabei, vom Anstoß weg den Anschlusstreffer zu erzielen - nach 14 Sekunden Spielzeit. Der 25-Jährige legte den Ball herrlich in den Lauf von Hofmann - es stand nur noch 2:1. Seine Passquote: Fast 80 Prozent!

Denkt Choi über einen möglichen Aufstieg nach?

"Wir haben nicht aufgegeben und in der zweiten Halbzeit direkt Gas gegeben, gewinnen 3:2 und wir sind zufrieden", so seine ebenso treffende wie nüchterne Analyse. Zu einem möglichen Aufstieg sagt er clever: "Wir müssen von Spiel zu Spiel gucken. Wir müssen gut vorbereitet fürs nächste Spiel sein."

Kyoung-Rok Choi (KSC 11) im Zweikampf mit Zlatan Bajramovic (KSC Co-Trainer) um den Ball.
Kyoung-Rok Choi (KSC 11) im Zweikampf mit Zlatan Bajramovic (KSC Co-Trainer) um den Ball. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Eine kleine Info am Rande, die zeigt, wie klein die Fußballwelt ist, über die Choi mit KSC-Co-Trainer Zlatan Bajramovic - nicht nur über den KSC - reden kann: Kang-Min Choi ist der ältere Bruder von Kyoung-Rok Choi. Der Linksaußen spielte beim SC Victoria Hamburg. Trainer dort: Jasmin Bajramovic, Bruder von KSC-Assistenzcoach Zlatan Bajramvovic. Man sieht: Es gibt Gesprächsthemen im Wildpark…

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mozzer
    (2066 Beiträge)

    17.02.2021 06:06 Uhr
    Sandhaufen ist...
    ....ein Nachbar.....ergo.....Nachbarschaftsduell....

    Choi ist wohl ein Typ wie Hässler, vom Gemüt her. Icke brauchte wohl des öfteren seine verbalen Streicheleinheiten vom Trainer.

    CE scheint auch hier den Ton zu treffen. Mich freut es auf alle Fälle dass die Jungs momentan so viel Spaß haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krunemer
    (270 Beiträge)

    17.02.2021 17:10 Uhr
    Sandhausen
    nicht Sandhaufen. Soviel Fairness sollte schon sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12443 Beiträge)

    16.02.2021 12:29 Uhr
    Baden-Derby?
    gegen Sandhausen?

    Ägypten???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cipollini_2001
    (66 Beiträge)

    16.02.2021 19:54 Uhr
    Genau mein Gedanke...
    ...hätte den Skyreporter am Samstag schon fast gekillt - das ist ein NACHBARSCHAFTSDUELL vielleicht aber KEIN Derby!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.