14  

Karlsruhe Leihe beim KSC läuft aus: Bleibt Flügelflitzer Benjamin Goller trotzdem im Wildpark?

In der abgelaufenen Saison gehörte Benjamin Goller zum Stammpersonal beim Karlsruher SC. Die Leihe hat sich für beide Seiten bezahlt gemacht und wie es scheint soll der Flügelflitzer auch über den 30. Juni hinaus zum Aufgebot von Christian Eichner gehören. Gollers Stammverein der SV Werder Bremen hat da aber noch ein Wörtchen mitzureden.

Die Chance, dass dem KSC Benjamin Goller weiterhin als Kaderspieler zur Verfügung hat, stehen nicht schlecht. Der 22-Jährige, der sich auf dem rechten Flügel am wohlsten fühlt, steht zwar bei Werder Bremen unter Vertrag, doch die Werderaner sind sich noch nicht ganz im Klaren darüber, wie es mit Goller in Zukunft weitergeht.

Benjamin Goller (KSC39) mit der letzten Torchance vor der Halbzeit.
Benjamin Goller (KSC39) mit der letzten Torchance vor der Halbzeit. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Man diskutiert intern darüber, ob der gebürtige Schwabe den Norddeutschen entscheidend beim kniffligen Werder-Projekt: "Direkter Wiederaufstieg in Liga eins" helfen kann. Man redet durchaus auch darüber, den Flügelflitzer Goller zu verkaufen, oder eventuell nochmals auszuleihen.

Goller-Bilanz: Vier Tore in 28 Spielen

Allerdings muss dieses mögliche Leihgeschäft nicht zwingend mit dem KSC zustande kommen. KSC Trainer Christian Eichner würde Goller wohl gerne behalten, ist von dessen Fähigkeiten angetan. "Er kann auf engem Raum gut dribbeln, hat Geschwindigkeit und einen guten Abschluss." Klar ist: Die Werder-Kasse ist leer. Da kommt dem Erstligaabsteiger jeder Euro an Ablöse mehr als recht.

Ob allerdings der KSC bereit und vor allem dazu in der Lage ist, Ablöse an die Bremer zu überweisen? Für die Karlsruher absolvierte Goller 28 Pflichtspiele, erzielte dabei vier Treffer und bereitet zwei Tore vor. Beim SV Werder kam er in Liga eins zu zehn Einsätzen. Zuvor beim FC Schalke 04 durfte er gar einmal Champions League schnuppern.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC1894
    (537 Beiträge)

    01.06.2021 09:23 Uhr
    Investition in die Zukunft
    Sollte nur die geringste Möglichkeit bestehen Goller zu kaufen. Dann müssen wir zu schlagen. Goller wird noch besser und seinen Wert noch steigern. Das Geld holen wir locker wieder rein. Das sind die Spieler die wir brauchen. Nicht die Vertragsverlängerungen mit Spielern die keine Ablöse mehr bringen. Für den nächsten Schritt nicht geeignet sind. Darunter gehört auch Heise. An vielen Gegentoren beteiligt, will OK den noch 2 Jahre halten. Kann da endlich jemand vom Sportrat seine Stimme erheben. Disco du hast doch schon mal nen Kader mit jungen Spielern zusammengestellt und zum Aufstieg beigetragen. Die unnötigen Vertragsverlängerungen werden uns in der Handlungsfähigkeit stark einschränken. Fröde, Lorenz, Jung, Gordon, Choi, Kobald evtl. Heise bringen uns echt nicht weiter. Binden viel Kapital. Wiederverkaufswert geht gegen Null. Einen mittelfristigen Plan kann OK nicht haben. Weiterentwicklung der Mannschaft, Steigerung der Marktwerte. Da müsste noch einiges passieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   steely
    (302 Beiträge)

    01.06.2021 15:03 Uhr
    Endlich Mal einer
    Der sagt was er denkt. Aber choi und Jung zähle ich nicht zu den Spielern welche keine Entwicklung mehr haben. Sonst gehe ich d'accord....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (530 Beiträge)

    01.06.2021 13:55 Uhr
    Keine zeit
    Du hast heute keine Zeit, vor allem nicht als Trainer. Du brauchst Spieler die dir jetzt weiterhelfen und da war eben ein Lorenz‘ noch brauchbarer wie ein Kother. Und speziell bei jungen Spielern geht Qualität richtig ins Geld. Man wird sehen was bei den einen oder anderen rauskommt ( pieringer und co), wenn man einen will wird man den besten Spieler ( Hofmann? ) verkaufen müssen. für die Hofmann Ablöse bekommst du bestenfalls ein rohdiamant der erst jahrelang noch geschliffen werden muss. Für Goller musst du wahrscheinlich schon die 2 besten verkaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (537 Beiträge)

    01.06.2021 19:13 Uhr
    Bei Hofmann
    wusste man auch nicht was kommt. Hat vorher nie 2-stellig getroffen. Die Sache mit Lorenz und Kother ist einfach die, das Kother nie die Möglichkeit bekam mal 5,6 Spiele am Stück zu machen. Selbstvertrauen holt man sich in Spielen. Goller hat da auch einige gebraucht. Das sollte man den jungen Spielern auch zugestehen nicht nur den Alten. Kother kann wie Choi Spiele entscheiden. Die guten Spiele von Choi kann man an einer Hand abzählen. Leider. Gewinnt nach hinten kaum Zweikämpfe. Es gibt genügend junge Spieler auf dem Markt die uns weiterbringen würden. Aber OK und sein Kaderplaner finden die irgendwie nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (530 Beiträge)

    02.06.2021 09:03 Uhr
    Talente
    Da musst du auch die notwendige Qualität finden, bei einigen ist die Entwicklung bei spätestens Liga 2 Schluss, da wirst du keine großen Transfererlöse generieren können. Auch siehst du es auch nicht den Spielern an, ob sie den Willen haben sich durchzubeißen und ob sie Verletzungsfrei bleiben. Ist immer auch eine Wette, und du kannst im Kader nicht nur wetten. Bei Choi zb. sieht man, bleibt er verletzungsfrei wird er stärker, aber er wird nie ein Jahr Verletzungsfrei bleiben, um seine 10 Kisten zu machen, aber genau deswegen spielt er beim KSC und nicht in Liga 1 oder blieb bei St. Pauli.

    Bei Goller wäre vielleicht Potential erste Liga da, aber mehr als eine erneute Leihe wäre nicht möglich (und unwahrscheinlich, da sie ja einen Konkurrenten stärken würden), und letztendlich wird keine Transfererlöse durch Leih Spieler dadurch erwirtschaftet. Eine Möglichkeit wären Leihe mit KO.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (537 Beiträge)

    02.06.2021 10:04 Uhr
    Gute Kommentare
    von dir. Wie findet man die Qualität? OK und sein Team wohl schlecht. Warum wechseln Spieler von Walldorf nach Regensburg? Obwohl Walldorf sowas wie KSC II ist. Wekesser und Becker sind im Vergleich zu Carlson und Gueye ( 200.000€ Ablöse) nicht schlechter gewesen bei ihren ablösefreien Wechseln. Wekesser ist einer der besten LV in der 2. Liga. Warum greifen wir bei Wekesser jetzt nicht man? Zahlen 300.000 - 500.000 € Ablöse evtl. in Raten es gibt ja mittlerweile einige Modelle. Ich behaupte jetzt einfach Mal das er nicht mehr verdient als Heise. Wekesser wird im Juli 24 Jahre jung. Mindestens einen
    3- Jahresvertrag machen. Ähnlich mit Pieringer und Goller. Wir müssen langfristig planen. Pourie fällt spätestens nächstes mit 500.000 € weg. Gondorf wird auch nicht weniger verdienen. Eher mehr. Die Gelder waren ja da und werden wieder da sein. Wir müssen endlich mal in die Zukunft investieren. Nicht Verträge mit Ü 30 Spielern. Die Altersstruktur ist sehr riskant bei uns.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (227 Beiträge)

    02.06.2021 14:05 Uhr
    Letzendlich entscheiden ja
    die Spieler wo sie hingehen, egal ob du sie findest oder nicht. Und Topspieler werden wenn sie die Möglichkeit haben wohl eher zum HSV, nach Düsseldorf oder zu Schalke usw. wechseln. Die Zeiten als der KSC eine Topadresse war sind schon ein paar Tage her und ob sie die gleichen Gehälter zahlen können würde ich auch mal bezweifeln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (530 Beiträge)

    02.06.2021 11:01 Uhr
    gebe dir Recht
    vielleicht war der KSC an den einen oder anderen dran, ich weiß es nicht, deswegen würde ich auch niemanden kritisieren wollen. Ein Kardinal Fehler war die Auflösung der 2. Mannschaft, somit kannst du nur bedingt junge Leute hochziehen, sicher passiert durch CE's Arbeit ein Umdenken, aber glaub nicht, dass der KSC die 1. Adresse der 2. Liga für junge Talente ist. Man kann auch Vergangenheit nicht umkehrbar machen, da wurde eben besonders unter AS mehr auf Ältere gesetzt und im Prinzip hat auch CE erstmal so weitergemacht, aber er probiert zum. den einen oder anderen hochzuziehen.
    Gute Talente haben nunmal mehr Angebote, und ich kann verstehen, wenn Spieler lieber woanders hingehen, aber vielleicht sind wir im Prozess dass zu ändern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ImZeichendesPhoenix
    (190 Beiträge)

    01.06.2021 12:12 Uhr
    Goller würde ich auch sofort nehmen
    Läuft unermüdlich die gegnerischen Verteidiger und den Torwart an. Er wird sicher auch noch torgefährlicher. Die Verlängerung mit Heise sehe ich auch nicht nur positiv, er hat zwar Qualitäten in der Offensive, lässt sich aber oft überlaufen und hat unnötige Elfer verursacht. Bei Kobald und Choi kann ich dir nicht zustimmen, Choi taucht zwar oft unter, kann an guten Tagen aber Spiele entscheiden. Und Kobald bildet mit Bormuth zusammen eine gute Innenverteidigung, er ist noch jung, ihm gehört die Zukunft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4038 Beiträge)

    01.06.2021 10:02 Uhr
    Genau an dieser Weitsicht fehlt es
    Wir jammern ständig über geringe Budgets. Als Sportdirektor beim KSC muss OK 10-20% zu den jährlichen Budgets über Transfererträge beitragen. Daran muss er gemessen werden. Und weder ein Heise noch ein Fröde oder Lorenz werden dies jemals tun. Diese Spieler kommen am Ende der Karriere mit einem Zuschlag, haben aber kein Potential in den Folgejahren zu Transfererlösen beizutragen.

    Wenn OK dann einmal einen aussichtsreichen Spieler an der Hand hat, so ist es ihm mit Bravour gelungen dieses Potential eigenhändig zu zerschlagen. Im Falle Pourie zahlen wir zwei Jahre noch drauf, der mögliche Transfererlös wurde vergammelt. Mal schauen wie er den "Fall Hofmann" in den kommenden Wochen löst.

    Das Klagelied der Budgets ist nicht im Einklang mit der fehlenden Professionalität in der Transferpolitik.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.