Browserpush
19  

Karlsruhe Kranke Spieler bringen KSC in der Zwickmühle: Wer schafft es zum Saison-Auftakt zurück auf den Rasen?

Knieverletzung, Muskelfaserriss und ein Corona-Fall. Inzwischen muss der Karlsruher SC sieben verletzte oder kranke Mitspieler verbuchen. Doch Ersatz zu finden wird schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Der Grund: Für Neuzugänge fehlt das Geld. Keine einfache Situation für den KSC: Steht doch das erste Spiel im neuen Jahr gegen Darmstadt kurz bevor.

KSC Neuzugang Leon Jensen hat erneut heftiges Verletzungspech. Der 24-Jährige tastete sich nach überstandenem Kreuzbandriss im Trainingslager des KSC in Spanien wieder langsam an das Mannschaftstraining heran, da erwischte es ihn wieder.

Bei einer Übungseinheit in Estepona zog sich der Mittelfeldmann abermals eine Verletzung am schon malträtierten Knie zu. Zum Glück nicht am operierten Kreuzband. Aber dass ein Innenband im Knie verletzt ist, ist schlimm genug. Wie lange er verletzt zuschauen muss - ist ungewiss.

Kein Geld da für Neuzugänge?

Dennoch, trotz zahlreicher verletzter Profis: Beim KSC soll es, nach dem schon länger verpflichteten finnischen Abwehrspieler Daniel O'Shaughnessy, aktuell keinen weiteren Neuzugang geben. "Wir werden stand heute niemand verpflichten“, so Trainer Christan Eichner vor dem Abflug ins Trainingscamp nach Spanien. Eine Einschränkung macht der Coach. Man müsse neu nachdenken, falls ein Profi den Wildpark verlassen würde. Im Moment deute allerdings nichts auf dieses Szenario hin.

Der Karlsruher SC hat Abwehrspieler Daniel O'Shaughnessy (M.) vom finnischen Club HJK Helsinki verpflichtet.
Daniel O'Shaughnessy (M.) | Bild: Mikko Stig/Lehtikuva/dpa

Zur konkreten Nachfrage: "Ex-KSC-Jugendspieler Florent Muslija wechselte ablösefrei nach Paderborn. Wäre das keiner für KSC gewesen? Beim abgebenden Verein Hannover ist ihr Schwager Marcus Mann Sportchef?“ – antwortete Eichner: "Wir haben die Augen immer offen, haben aber - wie bereits gesagt - die finanziellen Gegebenheiten zu berücksichtigen.“ Soll sicher heißen: Die KSC-Kasse ist aufgrund der Misswirtschaft und vielen Fehleinkäufe der letzten Jahre - leer.

Sechs Spieler müssen Zuhause bleiben

Nicht dabei in Spanien: die verletzten Sebastian Jung und Paul Löhr (beide Riss des vorderen Kreuzbandes), Robin Bormuth (Sprunggelenk OP), Malik Batmaz (Syndesmosebandriss) und Kyoung-Rok Choi (Muskelfaserriss). Dazu kam kurz vor dem Abflug des KSC ins Trainingslager nach Spanien eine weitere Hiobsbotschaft: Fabio Kaufmann ist an Corona erkrankt ist.

Der Flügelspieler, der vor der Saison in den Wildpark wechselte und es in 18 Zweitligaspielen auf fünf Startelfeinstätze brachte, musste in Quarantäne. Der 29 Jahre alte Neuzugang hatte zuletzt viel Pech, denn vor seiner Corona-Erkrankung setzte ihn eine Blinddarmoperation außer Gefecht. Dennoch hofft man beim KSC, dass er beim ersten Spiel 2022 in Darmstadt im Kader stehen kann. Trainer Eichner hält permanent Kontakt zu den Rekonvaleszenten, die zurückbleiben mussten.

Karlsruher Fabio Kaufmann.
Karlsruher Fabio Kaufmann. | Bild: Uli Deck/dpa/Archivbild

"Wir haben die Situation besprochen. Für die Jungs ist es zunächst eine schlechte Nachricht, nicht mit dabei zu sein. Aber: Insgesamt ist es besser, sich in Karlsruhe vorzubereiten. Im Trainingslager zu sein und nicht mitmachen zu können, das ist schlimmer“, so der Coach, der diese Situation als Aktiver einst selbst erleben musste. Fraglich, ob einer der Fehlenden überhaupt in der Startelf in Darmstadt stehen kann, denn diese Gruppe hat lange nicht mit der Mannschaft trainiert.

"Wir müssen gut Fußball spielen, egal welches Wetter"

Eichner beurteilt das differenziert: "Löhr, Jung, Batmaz und Bormuth sind aufgrund ihrer Verletzungen auf keinen Fall in diese Richtung ein Thema. Bei Kaufmann und Choi besteht wohl die Möglichkeit, dass sie dabei sind.“ Doch wohl eher im Kader als in der Startelf. Trainer Eichner hat keine Angst vor negativen Auswirkungen der Temperaturnunterschiede zwischen Spanien und Baden.

Der Karlsruher Trainer Christian Eichner.
Der Karlsruher Trainer Christian Eichner. | Bild: Uli Deck/dpa

Auch nicht, dass nach der Rückkehr und einer kurzen Regenrationszeit nur drei Tage im Wildpark zur Vorbereitung auf die Partie in Darmstadt blieben. "Wir müssen gut Fußball spielen, egal welches Wetter“, sagt er lapidar und ergänzt: "Das Ergebnis in Darmstadt wird wenig mit Temperaturunterschieden zu tun haben.“

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Waterman
    (6820 Beiträge)

    10.01.2022 07:30 Uhr
    Spieler in der Krise
    Das sagt der Trainer von Hannover:

    Zitat Sportbuzzer:
    "Dabrowski hatte Muslija in Ingolstadt gar nicht in den Kader genommen. "Ich habe eher auf Verlässlichkeit gesetzt, er kam eher aus Schwankungen", sagt der 96-Trainer. Deshalb lief es nicht wie gewünscht für Muslija. "Ich habe im Training sein Potenzial gesehen und bin überzeugt, dass er es in Paderborn auf den Platz bekommt. Und er hat einen Trainer, der ihn aus der Jugend kennt. Ich kenne Lukas Kwasniok auch sehr gut."

    Paderborn-Trainer Kwasniok hatte Muslija zum Profi gemacht, war sein U17- und U19-Trainer in Karlsruhe. "Kwasniok ist ein Typ, der ihn packen kann. Aber es liegt an Flo", sagt Dabrowski. "Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute. Er ist kein verkehrter Junge. Er wird jetzt ein neues Kapitel aufschlagen und sein Potenzial zeigen, nur nicht, wenn er gegen uns spielt."'


    Ersetzt den Kaffeesatz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1226 Beiträge)

    09.01.2022 23:57 Uhr
    Muslija
    stand nie und nimmer auf der Liste beim KSC. Nach solchen Spielern erkundigt man sich gar nicht erst. Der Standardkommentar von CE bzgl. finanzieller Situation, ohne den Namen des Spielers zu erwähnen, passt ganz gut dazu.
    Der Name Muslija kann natürlich auch mit Namen wie Mehlem oder anderen Spielern ersetzt werden. Im Endeffekt ist es immer der finanzielle Aspekt, der eine Verpflichtung unmöglich macht. Angesichts der Fehleinkäufe alleine in diesem Jahr ist das wiederum auch verständlich, dass kein Geld mehr da ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (584 Beiträge)

    10.01.2022 08:40 Uhr
    Muslija
    Muslija würde wohl das Gehaltsgefüge beim KSC sprengen, es wäre interessant zu wissen, ob er in Paderborn auch auf Gehalt verzichtet und wenn wie viel. Es ist nunmal so, dass andere Zweitligisten über mehr Geld verfügen. Fehleinkäufe sind relativ. Jensen bezahlte bislang die Versicherung, alles andere wurde eher als Ergänzung geholt in der Hoffnung, sie schlagen ein. Der Finne wird vermutlich als Stammkraft geholt, falls nicht, kann man dann wirklich von einem Fehleinkauf reden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1226 Beiträge)

    10.01.2022 10:44 Uhr
    Gehaltsgefüge
    Wieviel Geld für einen Spieler ausgegeben werden kann, sollte sich am gesamten Budget fest machen, das für den Kader ausgegeben werden kann. Ist die Frage, ob van Rhijn, Kaufmann, etc. billiger sind bzw. welche "Verstärkung" man nicht hätte holen sollen, damit ein Spieler wie Muslija finanzierbar wäre. Vielleicht einen Verteidiger weniger? Vielleicht 3 Spieler weniger?
    Bei einem 30 Mann Kader bleibt kein großer Spielraum. Vielleicht gibt man bereits mehr aus, als man geplant hatte. Das wissen wir nach den nächsten Zahlen, die veröffentlicht werden. Andere Vereine (mit Kaderplanern) haben kleinere Kader. Da bleiben dann größere Kuchenstücke übrig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Anti_DFB
    (398 Beiträge)

    10.01.2022 16:32 Uhr
    Was hast du mit Muslija??
    Der hat in den letzten Jahren für Hannover absolut nichts gerissen. Verstehe nicht, was du mit dem anfangen würdest.
    Besser als Kaufmann / Cueto ist er keinesfalls.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1226 Beiträge)

    10.01.2022 19:23 Uhr
    Paderborn
    sieht das anders. Oder sie konnten sich weder Kaufmann noch Cueto leisten. Mal sehen, was Muslija in der Rückrunde in einer richtigen Mannschaft leisten kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (282 Beiträge)

    09.01.2022 23:52 Uhr
    Choi steht auf dem platz,ja
    Aber leistung bringt er keine. Also kein verlust wenn er verletzt ist
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kemp
    (63 Beiträge)

    09.01.2022 23:14 Uhr
    JA sva stimmt
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Apu
    (282 Beiträge)

    09.01.2022 20:14 Uhr
    Schöner fussball
    Und das beim ksc aus CE Mund??? Wie der wohl aussehen soll? Jensen kaufmann choi spielen doch sowieso kaum. Der kader ist groß genug und jetzt ist CE gezwungen spieler eine chance zu geben die bei ihm eigentlich keine chance haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Helmdex
    (172 Beiträge)

    09.01.2022 21:51 Uhr
    Ähm
    Choi spielt kaum??? Sorry, aber guckst du die Spiele überhaupt? Der ist immer gesetzt wenn er fit ist und hat fast jedes Spiel gemacht.

    Kaufmann stimmt, der hatte aber auch seit Anfang der Saison mit seinem Blinddarm zu kämpfen.
    Jensen war seit der Sommervorbereitung verletzt, wann hätte er denn spielen sollen? Man hat gehofft, er käme zurück, ist im Trainingslager allerdings wieder ausgerutscht und jetzt muss auf die Bilder gewartet werden, bevor die Entwarnung kommt und er wieder richtig trainieren darf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen