2  

Karlsruhe Fazit-Zeit beim KSC: Von mangelhaft bis gut - so haben sich die Profis in der bisherigen Saison geschlagen

Der Karlsruher SC ist für viele Bewohner der Fächerstadt mehr als nur ein Fußballklub. Unzählige Dramen und berauschende Erfolge prägten in den letzten Jahren die traditionsreiche Geschichte der Blau-Weißen. In unserer neuen Serie "Inside KSC" gibt euch ka-news.de wöchentlich Einblick in den Wildpark-Club. Heute heißt es: Zeugnisvergabe - Redakteur Carsten Kitter bewertet die bisherigen Saison-Leistungen der Profis.

Acht Pflichtspiele hat der KSC seit Saisonbeginn Mitte September absolviert. Berlin, Hannover, Bochum, Regensburg, Sandhausen, Nürnberg, Darmstadt und zuletzt St. Pauli hießen die bisherigen Gegner der Blau-Weißen - gerade zu Saisonbeginn und mit einem jungen, noch nicht perfekt aufeinander eingespielten Kader kein einfaches Unterfangen.

Das spiegelte sich schnell in der Spielbilanz wieder: Vier Niederlagen, ein Remis und zwei Siege hat die Eichner-Elf bisher in der Liga zu verbuchen, hinzu kommt die Pokalniederlage gegen Union Berlin. Erst am vierten regulären Spieltag konnten die ersten Tore und damit auch Punkte eingefahren werden und mit dem Sieg gegen Sandhausen kehrten Selbstvertrauen und Treffsicherheit zurück.

Relegationsplatz soll keine Dauerlösung sein

Jetzt steht der KSC mit sieben Punkten auf dem 15. Tabellenplatz - ein Ort, wo sich Cheftrainer Eichner nach dem haarscharfen Klassenerhalt in der vergangenen Saison eigentlich nicht mehr aufhalten wollte.

Bei welchem Spieler ist also noch Verbesserungsbedarf gegeben? Wo geht noch mehr? Und welcher Spieler ist bisher sogar unverzichtbar? ka-news.de findet: Zeit für ein erstes Fazit - in der Bildergalerie bewerten wir die bisherigen Saison-Leistungen der einzelnen KSC-Profis.

Christian Eichner (KSC Trainer) im Training.
Christian Eichner (KSC Trainer) im Training. | Bild: Tim Carmele

Benotet werden alle Spieler, die mindestens eine Minute auf dem Platz standen. Das bedeutet: Die Torhüter Markus Kuster und Paul Löhr erhalten keine Note, ebenso wie Jannis Rabold, David Trivunic, Tim Breithaupt und Janis Hanek. Bewertet wird nach Schulnoten von eins (sehr gut) bis sechs (ungenügend).

Hier gibt es die Noten:

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   RainerBu
    (1247 Beiträge)

    12.11.2020 09:56 Uhr
    ziemlicher Blödsinn
    diese Noten.Zum Beispiel bei Heise und Goller
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3283 Beiträge)

    11.11.2020 18:18 Uhr
    Eine Note fehlt noch.
    Berichterstattung KSC von Ka-news eine glatte 6,0 😊
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.