3  

Karlsruhe Schwartz hält sich bedeckt: Wer ersetzt den gesperrten Marvin Wanitzek im KSC-Spiel gegen München?

Am Sonntag wird Mittelfeldmann und Freistoßspezialisten Marvin Wanitzek nicht im Kader des Karlsruher SC sein. Er muss eine Gelbsperre absitzen. Offen ist nun, wer die Position des sonst fest gesetzten Wanitzek einnehmen könnte. Für ka-news nennt Peter Putzing die möglichen Alternativen.

Er will sich nicht in die Karten schauen lassen. KSC-Cheftrainer Alois Schwartz verrät nicht ka-news, wer den gesperrten Mittelfeldmann und Freistoßspezialisten Marvin Wanitzek am Sonntag gegen 1860 München ersetzen wird. "Das entscheide ich kurz vor dem Spiel", sagt er. Wanitzek sah in Meppen die fünfte gelbe Karte in dieser Saison, muss im ersten Spiel in der Baustelle "Wildparkstadion" zuschauen.

Dass der Trainer Manuel Stiefler von der rechten Außenbahn ins zentrale Mittelfeld ziehen könnte, weil der dort schon etliche gute Partien ablieferte, sei eine von mehreren Möglichkeiten. "Es haben mir einige Spieler im Training und bei den Testspielen einen Fingerzeig gegeben, dass sie wollen, und dass auf sie Verlass ist. Martin Röser hat ein Tor gemacht und ordentlich gespielt. Choi und Sané haben sich auch gut präsentiert. Auch Camoglu hat sich ordentlich gezeigt. Wichtig ist, dass sie gezeigt haben: man kann auf sie zurückgreifen."

Schwartz rechnet mit gefährlichen Standards der Münchner

Beruhigend ist für den Trainer, dass er weiß: Er hat gute Alternativen. Das hat sich bei den beiden erfolgreichen Tests, die der KSC absolvierte, gezeigt. Schwartz erweitert gar die Anzahl der Kandidaten: "Janis Hanek hat es in den Testspielen auf dieser Position gut gemacht. Wenn man offensiver denkt, könnte auch Justin Möbius reinkommen."

Eines könnte seine Entscheidung beeinflussen: Bei den Löwen stehen etliche Spieler auf dem Feld, die fast 1,90 Meter groß sind. Der Wanitzek-Ersatz sollte fähig sein, denen im Kopfballspiel Paroli zu bieten, sollte körperlich und kämpferisch stark sein. "1860 München lebt oft von der Physis, tritt robust auf. Und die Elf ist nach Standards sehr gefährlich", sagt Schwartz.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi-b7
    (2875 Beiträge)

    22.11.2018 17:57 Uhr
    Mit Möbius und Choi
    Das muss mehr creativität aus Feld.
    Die Seppel sind doch alt und träge.....

    Heimsieg Karlsruhe.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11137 Beiträge)

    22.11.2018 13:47 Uhr
    egal, wen die Seppl schicken,
    egal, wen unser Trainer aufbietet:

    Heimsieg für den KSC, sonst nix.

    KSC forever!!!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Senfdazu
    (208 Beiträge)

    22.11.2018 15:54 Uhr
    😎
    Super 10.671er Kommentar 😁. Aber grds. gebe ich Dir Recht. Aber ich muss auch mal wieder Kommentare sammeln 😉
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: