19  

Karlsruhe Revanche im Wildpark: 6 gute Gründe, warum der KSC am Sonntag gegen den HSV gewinnt

Revanche ist angesagt. Vor vier Jahren scheiterte der KSC in der Relegation am Hamburger SV, schaffte den Sprung in die erste Bundesliga nicht. Am Sonntag (Anpfiff 13.30 Uhr) treffen die beiden Teams erstmals wieder in einem Pflichtspiel aufeinander. ka-news.de hat gute Gründe gefunden, warum die Blau-Weißen die Partie am 4. Spieltag gewinnen werden!

An diese Relegationspartie gegen den HSV haben die Karlsruher schlechte Erinnerungen. Denn der Wildparkclub verpasste den Aufstieg in die erste Bundesliga vor allem, weil damals Manuel Gräfe, der Schiedsrichter, mit seinen eigenwilligen und nicht nachvollziehbaren Entscheidungen den möglichen "Erstligisten KSC" verhinderte. Dabei spricht nun Einiges dafür, dass die Karlsruher jetzt gegen den HSV gewinnen. 

1. Grund: der Schiri

Manuel Gräfe - damals der "Unparteiische" - wird das Spiel im Wildpark am Sonntag nicht leiten! Er kann keinen Einfluss nehmen - und das ist sehr gut für den KSC! Vor vier Jahren verhinderte er mit seinen Entscheidungen den möglichen Aufstieg und verhalf dem HSV zum Klassenerhalt.

FIFA-Referee
Schiedsrichter Manuel Gräfe pfiff das Spiel im Wildpark im Juni 2015. (Archivbild) | Bild: Peter Kneffel

2. Grund: KSC - die "Maschine"

Die Laufleistung des KSC ist enorm: "Kampfmaschine" Lukas Fröde belegt unter allen Zweitligaspielern den siebten Rang, lief in drei Spielen 36,23 Kilometer. Macht im Schnitt über 12 Kilometer pro Partie. Noch besser ist sein Mittelfeldkollege Marvin Wanitzek, der auf Rang fünf mit insgesamt 36,51 abgespulten Kilometern steht. Im Schnitt sind das 12,17 km pro Partie. Der beste Hamburger - Adrian Fein - liegt auf Rang 18, mit 34,68 Kilometern und einem Durchschnitt von 11,56 km pro Spiel. Die Badener werden die Hanseaten in Grund und Boden rennen.

Karlsruher SC - Dynamo Dresden, 03.08.2019, Herren, Saison 2019/2020, 2.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER
Lukas Fröde (KSC 4) lauert in der Abwehr im Zweikampf. | Bild: Tim Carmele

3. Grund: Teamgeist

Der KSC gewinnt, weil das badische Team gewachsen ist! Der HSV hat hingegen zwar einen millionenschweren aber bunt zusammengewürfelten Kader. Rund 30 Zu- und Abgänge gabs beim HSV - beim KSC weit weniger als die Hälfte.

Das KSC-Team der Saison 2019/20
Das KSC-Team der Saison 2019/20 | Bild: Hammer Photographie

4. Grund: Stimmung im Wildpark

Weil die KSC-Anhänger die besseren Sänger sind, die besseren Fan-Gesänge haben und weil die Hamburger das Baustellen-Feeling im Wildpark verunsichert.

Fussball Relegation, Karlsruher SC - Hamburger SV
Die KSC-Fans beim Relegationsspiel 2015 gegen den Hamburger SV. (Archivbild) | Bild: fu-sportfotografie

5. Grund: Geschichte

Weil beim KSC noch ein Spieler vom Drama der Relegation erneut zur Startelf gehört, der schon vor vier Jahren beim Relegationsdrama dabei war: Daniel Gordon. Beim HSV? Keiner...

Fussball Relegation, Karlsruher SC - Hamburger SV
Nach der verlorenen Relegation: Daniel Gordon ist schwer enttäuscht. (Archivbild) | Bild: fu-sportfotografie

6. Grund: Ausgleich

Weil es höchste Zeit wird, dass der KSC die Gesamtbilanz ausgleicht. Denn die Badener gewannen von 57 Spielen bisher 18 Begegnungen, spielten in 20 Partien remis. Ein Sieg - und die Karlsruher haben ebenso viele Erfolge auf dem Konto wie die Norddeutschen.

Mehr zum Thema: 

Wut und Trauer beim KSC - "Ohne Freistoß wären wir Bundesligist"

Problem Relegation: Warum die Last Minute-Rettung ungerecht ist!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Weichei
    (333 Beiträge)

    25.08.2019 13:59 Uhr
    6 Punkte zum Sieg
    Es gibt noch einen weiteren Punkt.
    Punkt 7
    Pech gehabt.
    Ich hoffen nicht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (333 Beiträge)

    25.08.2019 15:48 Uhr
    Punkt 7
    Schade
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1093 Beiträge)

    25.08.2019 10:27 Uhr
    Hoffentlich ist das Spiel...
    bald gespielt - dieses Gerede von "Revanche " nervt so langsam...eine Revanche kann es nur unter gleichen Voraussetzungen geben - das hier ist ein normales 2.Liga- Spiel...und wenn nicht alles super für uns läuft nehmen die Hamburger die 3 Punkte mit - alles andere wäre mehr als eine Überraschung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1281 Beiträge)

    23.08.2019 11:30 Uhr
    diese ganzen Verschwörungstheorien
    bringen dem KSC und auch sonst niemandem was, es gilt neues Spiel und der HSV, bei aller Nicht-Sympathie auch von mir, ist keine Gurkentruppe, sondern hat, wenn man die Erfolge der Vereine vergangener ansieht, wohl doch etwas mehr zu bieten, trotz dem immer wieder bei Nostalikern auftauchenden Valencia
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DonSlawinde
    (25 Beiträge)

    23.08.2019 10:27 Uhr
    Zweiter Teil
    Zu 3.: die ganze Geschichte um Bakery Jatta und die bisherigen Erfolge schweißen auch die Hamburger zusammen. Ihnen quasi fehlenden Teamgeist zu unterstellen ist schlicht Unsinn.
    Zu 4.: dass der eigene Verein die besten Fans und die beste Stimmung hat bildet sich ja jeder Fan ein. Der HSV ist allerdings nicht gerade für schlechten Auswärtssupport bekannt. Wir werden es am Sonntag sehen/hören.
    Zu 5.: was für eine Qualität...
    Der HSV hatte damals eine "schlechte" Mannschaft und der KSC eine "gute". Dass der HSV all diese "schlechten" Spieler mittlerweile losgeworden ist, ist ja eher gut und dass der KSC nur noch einen dieser "guten" Spieler hat, eher schlecht.
    Zu 6.: das diese Statistik eher gegen den KSC spricht ist ja wohl auch klar...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DonSlawinde
    (25 Beiträge)

    23.08.2019 10:19 Uhr
    Das tut ja weh...
    ...als nicht KSC-Fan!
    Zu 1.: Manuel Gräfe ist einer der besten und renommiertesten Schiedsrichter Deutschlands! Ihm hier quasi Absicht und Parteilichkeit zu unterstellen ist absolut unseriös! Und warum sind es jetzt schon Entscheidungen (Plural) gewesen, ich dachte immer es sei nur der Freistoß gewesen, den vermutlich auch andere Schiedsrichter gepfiffen hätten, den es war Hand und es war eine unnatürliche Handhaltung. Natürlich war es aus nächster Nähe angeschossen und sehr hart, sicher auch eher falsch, es zu pfeifen, aber keine 100%ige Fehlentscheidung. Selbst geschossen hat er den Freist0ß im übrigen auch nicht und der KSC hatte außerdem noch die Verlängerung. Aber der KSC war in diesem Spiel über 90 und 120 Minuten betrachtet schlicht die schlechtere Mannschaft!
    Zu 2.: Fußball ist immer noch ein Mannschaftssport. Was die Laufleistung der Mannschaften angeht ist der HSV mit 119,44 km/Spiel auf Platz 2 der 2. BL und der KSC lediglich auf Platz 6 mit 117,23 km/Spiel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (803 Beiträge)

    23.08.2019 13:21 Uhr
    och
    zwei Kilometerchen ...wie exakt die Messungen wohl sind ...und auch dummes Zeug diese Statistiken .
    Es gab genug lauffaule Profis , die aber was Besonderes drauf hatten. Diese Statistiken bringen gar nix.
    Qualitäten der Spieler sind Unterschiedliche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DonSlawinde
    (25 Beiträge)

    23.08.2019 13:41 Uhr
    Was heißt "zwei Kilometerchen"
    Ja, der Unterschied ist marginal. Es ging aber auch lediglich darum das Argument zu entkräften und zu zeigen, dass sogar eher das Gegenteil zutrifft. Damit argumentiert hat KA-News, nicht ich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (342 Beiträge)

    22.08.2019 22:03 Uhr
    Sehr gut, KA-News
    Die Anführungszeichen beim Begriff ,,Unparteiischen'' haben mir sehr gefallen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sebastian
    (1 Beiträge)

    22.08.2019 21:23 Uhr
    Relegation
    Nicht Herr Gräfe hat uns den Aufstieg vermasselt, (ich kann ihn auch nicht leiden nach dem Hand Freistoß) sondern wir selber! Hätten wir einfach unsere Chancen genutzt wären wir damals mit einem 3 oder sogar 4:0 Polster in das Heim Spiel gegangen. Da hätte der Herr Gräfe pfeifen können was er wollte.

    Fazit waren wir selber schuld das wir es nicht geschafft haben. Leider 😩
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.