10  

Karlsruhe Rekordtorschütze Fink ist der Unterschiedspieler beim KSC - aber für ihn zählt nur das Team

Anton Fink hat aufgehört - zum Glück nicht mit dem Fußballspielen, sondern nur damit, seine Drittliga-Treffer zu zählen. "Das mache ich schon einige Zeit so", sagt der Torjäger des Karlsruher SC, dem beim 3:0-Sieg in Halle ein Doppelpack gelang. Für Finks Gedächtnis: Das waren die Treffer Nummer 129 und 130! Damit ist er mit großem Vorsprung der beste Torschütze aller Zeiten in Liga drei.

Zum zweiten Fink-Treffer in Halle sagt Trainer Alois Schwartz: "Das war ein typischer Toni Fink. Clever den Körper dazwischen gestellt, abgezockt den Ball ins Netz gemacht - super!" Fink, das ist ein Toptorjäger und ein Teamplayer in Reinform. Eigenschaften, die eigentlich nur schwer und selten zusammenpassen.

Für den stolzen Vater einer Tochter steht - bei aller Individualität - aber die Mannschaft im Vordergrund. "Ich freue mich für die Mannschaft. Ob ich ein Tor schieße, ist letztendlich egal. Hauptsache wir gewinnen unsere Spiele." Dass der KSC Herbstmeister ist - auch das zählt für ihn nicht. "Eine Momentaufnahme. Wichtig ist die nächste Partie gegen Braunschweig. Wir wollen gegen die Eintracht aus Braunschweig unbedingt drei Punkte holen."

Maik Franz lobt: "Er ist einer der wenigen Unterschiedspieler in Liga drei"

Fink erklärt immer wieder: "Wir wollen mit großem Selbstbewusstsein auftreten. Aber auch mit großem Respekt vor jedem Gegner. Ich kenne diese Liga und weiß: Da kann jeder jeden schlagen. Und: Diese Liga wird qualitativ von Jahr zu Jahr stärker. Also: Selbstbewusst mit Respekt Punkte holen."

Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Fink ist ein Phänomen. Trainer Schwartz nennt ihn sogar "Freigeist"! Ex-KSC-Kapitän Maik Franz, inzwischen Sportdirektor beim 1. FC Magdeburg, erklärt auf Fink angesprochen: "Er ist einer der wenigen Unterschiedspieler in Liga drei."

Fink ist vorne gefährlich, arbeitet aber auch stark nach hinten mit

In der vergangenen Saison waren die Sportchefs hin und wieder nicht so angetan von seiner Laufleistung. Doch was der gebürtige Bayer, der inzwischen in der Pforzheimer Region lebt, in dieser Spielrunde an Kilometern abspult, sei "unfassbar gut", so die Ansicht der Sportchefs. Fink steht sinnbildlich für den KSC in dieser Saison. Er ackert, er rackert, er ist vorne gefährlich und hinten zweikampfstark. Und: Er ist absolut abgezockt.

Zudem wohltuend realistisch. "Die erste Halbzeit in Halle war eine der schlechtesten in dieser Saison. Da haben wir Halle viel zu viele Möglichkeiten gegeben", bekennt er und trifft mit seiner ehrlichen Analyse ins Schwarze: "Ich glaube, die abgezocktere und nicht unbedingt die bessere Mannschaft hat gewonnen."

Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Herbstmeisterschaft ist "eine Momentaufnahme, mehr nicht"

Er ist eiskalt vor dem Tor, hat schon neun Saisontreffer markiert und nebenbei sechs Treffer vorbereitet. Mit dieser Bilanz trug er wesentlich zum Gewinn der Herbstmeisterschaft bei. Doch das interessiert ihn nicht: "Herbstmeister - das bringt uns nichts, interessiert uns nicht. Eine Momentaufnahme, mehr nicht!"

Und der Aufstieg? Da lacht er. "Wir wollen unbedingt gegen Braunschweig drei Punkte holen. Was sich am Ende der Saison für uns in Sachen Platzierung ergibt, wird man sehen. Wir werden daran arbeiten, dass wir da oben bleiben. Schauen wir mal, was rauskommt."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Hartz4Bomber
    (493 Beiträge)

    18.12.2018 19:00 Uhr
    Beim zweiten Tor
    gegen Halle hat sich der Abwehrspieler abkochen lassen wie ein Schülerbub. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (665 Beiträge)

    17.12.2018 16:56 Uhr
    wie der Coach sagte
    man braucht Geduld. Fans sind aber ungeduldig oder impulsiv.
    Sollten hier halt weniger schreiben und einfach mal abwarten. Hoffen wir, dass das Hoch anhält. Früher war Kritik an Fink und Pourie durchaus berechtigt. Im Moment passt das.Dafür müssten andere zulegen wie zum Bsp Sane.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cippolini
    (50 Beiträge)

    17.12.2018 13:39 Uhr
    Was auch immer...
    ...Alois S. mit Fink angestellt hat - er hat ihn wohl an der Ehre gepackt im Frühsommer als Fink nicht nur meiner Meinung nach ein paar Gramm zuviel auf den Rippen hatte, und vor allem öfters wie ein Fremdkörper in der Truppe gewirkt hat, und es offensichtlich auch abseits des Rasens war...!
    Jetzt ist er das was er sein soll und auch kann - ein Leader und zusammen mit Pouire das wohl stärkste Offensivduo in Liga 3 aktuell!
    Weiter so - ich finde es geil!
    ...und wenn er dann nächstes Jahr in Liga 2 auch endlich mal zeigen kann was er kann - dann umso besser!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1280 Beiträge)

    18.12.2018 05:02 Uhr
    mr. 3.Liga
    Das ist halt eine der großen Unbekannten - sollte der Aufstieg tatsächlich glücken. Kann Mr. 3. Liga auch 2. Liga.

    Auf alle Fälle ist es eine Riesenfreude zu sehen, wie die Mannschaft in die Erfolgsspur gefunden hat. Als ob mit der Unterschrift für das Stadion eine Riesenlast abgefallen wäre von Team und Verein. Damit hatte ich ehrlich zu Saisonbeginn und unter OW / OK / AS nicht gerechnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (1749 Beiträge)

    17.12.2018 13:35 Uhr
    Genau....
    ....rhetorisch nicht alles ausschlachten, vor allem nicht diese Momentaufnahme. Gegen Braunschweig nicht überheblich werden und konzentriert weiterarbeiten. Diese drei Punkte sind genau so wertvoll wie die der ganzen anderen Spiele.
    Bodenhaftung bewahren und als Tabellenführer in die Winterpause gehen....basta
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cippolini
    (50 Beiträge)

    17.12.2018 16:55 Uhr
    eben...
    ...das ist auch ein 6 Punkte Spiel zwinkern das ist nämlich das was viele nicht kapieren - wenn wir am Samstag nicht gewinnen und Halle 3 Punkte einfährt - wo sind dann die 6 Punkte? grinsen))
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (425 Beiträge)

    17.12.2018 13:34 Uhr
    auch ihn hatte man vergrault
    und aus lauter Not wurde er reumütig vom KSC-Vorstand nach Jahren wieder zurück geholt, nur so mal am Rande wie überheblich die Bosse agie­ren...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10775 Beiträge)

    17.12.2018 18:20 Uhr
    war das jetzt Deine
    Neujahrsansprache?

    Wenn ja - erspar uns dann die Osteransprache.

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (119 Beiträge)

    17.12.2018 15:41 Uhr
    Ach, schaut mal wer uns wieder besucht!
    Muss schon ziemlich frustrierend sein, wenn der eigentlich sichere Absteiger in die Regionalliga plötzlich Herbstmeister ist! Zu gerne würde ich gerade dein deprimiertes Gesicht sehen zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grunemer
    (1371 Beiträge)

    17.12.2018 19:39 Uhr
    Solch ein
    Gesicht möchte ich nicht sehen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben