47  

Karlsruhe Nach dem Aufstieg ist vor der Saisonvorbereitung und der KSC hat eine Wunschliste an Spielern: Kehrt Schleusener in den Wildpark zurück?

Kaum ist die Saison für den Karlsruher SC vorbei, da brodelt es schon gewaltig in der Gerüchteküche: Wer geht und vor allem wer kommt in den Wildpark? Die Wunschliste des KSC ist lang - sehr lang.

Zuerst sickerte das Interesse an Felix Lohkemper durch. Ein Offensivallrounder mit viel Entwicklungspotential. Der 24-Jährige steht bis Ende Juni beim 1. FC Magdeburg unter Vertrag, könnte dann ablösefrei in den Wildpark wechseln. Lohkemper spielte einst in der Karlsruher Jugend, ist ein schneller, torgefährlicher Konterspieler mit einer hochprofessionellen Einstellung.

Felix Lohkemper
Felix Lohkemper - ein potenzieller Neuzugang für den KSC? | Bild: 1. FC Magdeburg

Das Problem: Er steht auch bei anderen Zweitligisten auf der Wunschliste. Arminia Bielefeld, der FC St. Pauli und Heidenheim sollen Interesse an Lohkemper haben.

Gute Quote bringt Biankadi auf die Wunschliste

Schnelle, torgefährliche Außenbahnspieler stehen ganz oben auf der KSC-Liste. Mehrfach beobachtet wurde Merveille Biankadi. Ein 24 Jahre alter deutscher Fußballspieler mit kongolesischer Abstammung, der für den FC Hansa Rostock spielt. Der tolle Techniker, der in München geboren wurde, kam in 37 Drittligapartien zum Einsatz, erzielte zehn Treffer und bereitete fünf Tore vor.

 

 

Logisch, dass er mit dieser Quote die Aufmerksamkeit von Chef-Trainer Alois Schwartz auf sich gezogen hat. Biankadi weiß vom Interesse der Badener, bleibt aber zurückhaltend. "Das steht nicht in meiner Macht. Ich habe Vertrag in Rostock. Das ist Fakt." Falls es etwas konkreter würde, müssten die Vereine miteinander reden...

Vor allem auf der Außenbahn soll es Verstärkung geben

Noch ein Außenstürmer mit deutsch-kongolesischen Wurzeln ist im Visier der Badener: Makana Nsimba "Rudi" Baku. Der gebürtige Mainzer und deutsche U20-Nationalspieler spielt seit Sommer 2017 beim Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach. Die Leistungen des schnellen 21-Jährigen in der abgelaufenen Saison? Gut! 38 Spiele absolviert, vier Tore erzielt und fünf vorbereitet.

 

 

Kein Sprinter, sondern eher ein Knipser auf der Zehnerposition, ist Martin Kobylanski. Dessen Vertrag beim Drittligisten Preußen Münster läuft Ende Juni aus. Der 25-Jährige, dessen Vater Andrzej auch Bundesligaprofi war und den KSC-Coach Schwartz kennt, ist technisch stark, abgezockt und torgefährlich. Aber: Auch heftig umworben.

Kehrt "Schleuse" in den Wildpark zurück? 

Derweil wird an der Rückholaktion von Fabian Schleusener gearbeitet. Dessen Leihvertrag in Sandhausen läuft aus, "Besitzer" SC Freiburg plant nicht mit ihm in Liga eins. Da er aufgrund eines Schienbeinbruchs bis August ausfällt, werden potentielle Interessenten zurückzucken. Die Chancen des KSC sind gut, denn "Schleuse" wohnt noch immer in der Fächerstadt. "Ich weiß noch nicht, wo mein Weg hingeht", versichert er.

Fabian Schleusener
Stürmer Fabian Schleusener (l.) könnte zum KSC zurückkehren - zumindest steht er auf der Wunschliste des Vereins. | Bild: Sebastian Kahnert/Archiv

Vielleicht leiht der KSC gar zwei Angreifer vom SC Freiburg aus. Aus dem Breisgau ist zu hören, dass der KSC Interesse an Tim Kleindienst hat. Ein körperlich starker Stürmer, ein 194-Zentimeter-Hüne. Im Moment bremst ihn eine Meniskusverletzung aus. Auch daher kam er in der vergangenen Spielrunde nur auf vier Erstligaeinsätze über 199 Minuten. Da Kleindienst beim SC bis 2022 Vertrag hat, Spielpraxis will, wäre eine Ausleihe durch den KSC die einzig machbare Lösung.

Pforzheimer zurück in die Heimat?

Die "Pforzheimer Zeitung" berichtete: "Ein Mann aus Magdeburgs Defensive mit Wurzeln im Enzkreis könnte für den KSC interessant werden." Gemeint ist der 24-jährige Tiefenbronner Tobias Müller. Der spielte bis 2015 für den FC Nöttingen. Müller ist schnell, kopfballstark und kompromisslos. Das große Handicap: Er hat in Magdeburg Vertrag bis 2020 - auch in Liga drei. Aus Magdeburg war zu hören, dass man Müller nicht abgeben will. Man munkelt, mindestens 750.000 Euro an Ablöse würden fällig. Wohl zu viel für den KSC.

Beobachtet wurde auch Dirk Carlson. Ein 21 Jahre alter Linksverteidigers, der im Nachwuchsteam vom Schweizer Erstligaabsteigers Grasshopper Zürich aktiv ist. Doch die Qualitäten des luxemburgischen Nationalspielers sollen die KSC-Späher nicht restlos überzeugt haben.

Mehr zum Thema: 

KSC muss auf Zweitliga-Niveau gebracht werden: So könnte der neue Kader in Zukunft aussehen

Mehr zum Thema
KSC Aufstieg 2019 | ka-news.de: Nach zwei entbehrungsreichen Jahren in der 3. Liga spielt der Karlsruher SC in der Saison 2019/2020 wieder in der Zweiten Bundesliga. Hier gibt es alles zum Thema Aufstieg, wo welche Party gefeiert werden oder wie der Kader für die kommende Saison aussehen wird. #nurderksc
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (47)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   redaktion
    (1148 Beiträge)

    23.05.2019 08:11 Uhr
    Liebe Kommentatoren,
    für eine konstruktive Diskussion bitten wir Sie: Bleiben Sie sachlich.

    Ihre ka-news-Redaktion
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stadionwurschd
    (4 Beiträge)

    22.05.2019 22:26 Uhr
    Ein bisschen weniger Pessimismus
    würde einigen Leuten hier guttun. Wahnsinn, wie gleich wieder nur gemeckert wird und das nach einem AUFSTIEG!!
    Ich weiß nicht was ihr da für Vorstellungen habt... Man kann sich als Aufsteiger halt nicht nur in der 2. Liga umsehen, sondern natürlich guckt man auch mal welche guten Spieler aus der 3. Liga infrage kommen. Wenn ich sowas lese wie "keiner dieser Spieler wäre eine Verstärkung für uns", dann kennt man diese Spieler wahrscheinlich überhaupt nicht, anders kann man sich so einen Kommentar nicht erklären.
    Biankadi beispielsweise war in der abgelaufenen Saison einer der besten Außenbahnspieler der 3. Liga, sieht nicht zuletzt auch der kicker so.
    Schleuse hat bis zu seiner Verletzung bei Sandhausen gezeigt, dass er gut genug ist für die 2. Liga und auch dort seine Tore machen kann.
    Und Tim Kleindienst wäre auf jeden Fall auch eine Top Verstärkung, falls Freiburg ihn tatsächlich ausleihen will.

    Also, nicht immer gleich alles schlecht reden! Da hat der Alo schon recht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (330 Beiträge)

    22.05.2019 21:29 Uhr
    Warum so negativ?
    Ich finde die Wunschliste Top! Wir brauchen unbedingt schnelle Außenbahnspieler. Biankadi und Baku sind zwei pfeilschnelle Jungs mit jeder Menge Entwicklungspotential.
    Und stellt euch mal mögliches Szenario vor: Im Angriff dazu noch Pourié, Schleusener und Fink dahinter auf der 10. Da müsste sich jede Zweitliga-Defensive warm anziehen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (325 Beiträge)

    23.05.2019 09:57 Uhr
    Leute
    Wollen halt einen Messi, der 20 ist:-)

    Bekommen Sie aber nicht^^

    Man wird sehen, denke aber nicht, dass diese Liste kommt, einer ist ja eh schon raus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stadionwurschd
    (4 Beiträge)

    22.05.2019 23:11 Uhr
    Sehe ich auch so
    Pourié, Schleuse und Toni könnten ein magisches Dreieck werden :D
    Schleuse und Pourié haben ja am Ende der letzten Saison schon gut harmoniert (ich erinnere mich z.B. an das Spiel in Zwickau, wo jeder für den anderen ein Tor aufgelegt hat) und beide haben "Kämpfermentalität". Würde mich richtig freuen, wenn er zurück kommen würde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MACHTEL
    (91 Beiträge)

    22.05.2019 16:01 Uhr
    FAST NUR KRITIK
    Allen Dummachwaetzern Karlsruher Mentalitaet entsprechenden Kritiker sag ich jetzt IHR KOTZT MICH ALLE AN
    Anstatt sich zu freuen nur Kritik
    Erst wolltet Ihr den Alois feuren anstatt ihn zu feiern
    Jetzt ist OK der Buhmann
    Also ihr dauernd BESSERWISSER machts besser und bewerbt euch.
    Das Gemeinsam Schaffen habt ihr schon vergessen
    Leider...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ImZeichendesPhoenix
    (172 Beiträge)

    23.05.2019 07:47 Uhr
    Sehr richtig
    alle Euphorie vom Aufstieg schon verflogen, jeder Name der gerüchteweise auftaucht wird sofort schlecht gemacht.
    Wir sollten OK erstmal seine Arbeit tun lassen...
    Ich bin mir sicher wir kriegen eine halbwegs konkurrenzfähige Truppe zusammen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tyr
    (474 Beiträge)

    22.05.2019 16:18 Uhr
    das blödeste Geschreibsel des Tages
    Du bestimmst nicht wer hier was und wie kommentiert und wenn dir das nicht passt dann bleib weg und verschone uns mit deinem unverschämten Geschreibsel unter täglich anderen Nicknamen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gegenspieler67
    (77 Beiträge)

    22.05.2019 22:53 Uhr
    😅
    Hm...wäre eine prima Geschichte wenn es deine Selbsterkenntnis zu deinen Kommentaren darstellt ... Lass es mal sacken, vielleicht kommst de selber drauf...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gegenspieler67
    (77 Beiträge)

    22.05.2019 22:33 Uhr
    Junge Junge
    Merkste selbst... dass du derjenige bist, der uns deine Meinung aufzwingen willst .. Und leg mal ne andere Schallplatte auf... Jeder wo nicht deiner Meinung ist der hat vermeintlich täglich einen anderen Nick Name... Wenn dir sonst nichts anderes einfällt... Was sachliches hat man von dir noch nicht gelesen!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.