1  

Karlsruhe Keine Zukunft beim KSC - nun stellt sich Alexander Siebeck bei einem Regionalligist vor

Beim Karlsruher SC steht Alexander Siebeck auf dem Abstellgleis. Der 25-Jährige darf zwar noch am Mannschaftstraining teilnehmen, wird aber nicht für Pflichtspiele berücksichtigt. Der Verein hat dem Mittelfeldakteur schon im Sommer einen Wechsel nahegelegt. Vielleicht verlässt der gebürtige Leipziger die Badener nun in der Winterpause.

Dass sich Siebeck nach einem neuen Verein umschaut, ist kein Geheimnis. Seitdem er im Sommer 2017 zum KSC kam, lief es auch wahrlich nicht rund für ihn. In der Vorsaison wurde er ein halbes Jahr an Energie Cottbus ausgeliehen, im Sommer kehrte der Linksfuß ohne Perspektive zum KSC zurück. 

Wagt Siebeck nun den Gang in die Regionalliga? Am heutigen Freitag absolviert der Mittelfeldspieler ein Probetraining beim TSV Steinbach. Gegenüber "liga-drei.de" erklärte Siebecks Berater Sebastian Schulze: "Alex ist am Freitag als Probespieler beim TSV Steinbach zu Gast und steht am Samstag in einem Testspiel auf dem Platz."

Sollte der 25-Jährige überzeugen, würde ihm der KSC sicher keine Steine in den Weg legen - trotz eines noch gültigen Vertrags bis 2020.  

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Nico1966
    (242 Beiträge)

    16.11.2018 20:25 Uhr
    Ohne Perspektive...
    ... na der KSC kann sich das ja leisten.Hatte der Spieler jemals eine Chance sich zu beweisen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: