11  

Karlsruhe KSC-Chefcoach mit Vorbereitung zufrieden: "Wir sind gut gewappnet"

Die Pause und auch die Wintervorbereitung waren kurz. Zwei Wochen hat der Karlsruher SC in aller Ruhe trainieren können, in dieser Woche ist schon wieder Alltag und Spieltags-Vorbereitung angesagt. Am Sonntag steht das erste Pflichtspiel 2019 beim FSV Zwickau an.

"Bei jeder Vorbereitung kann man immer erst dann sagen ob sie gut oder schlecht war, wenn das erste Spiel gelaufen ist", erklärte Cheftrainer Alois Schwartz nach dem letzten Testspiel gegen Jeunesse Esch. "Letztendlich sind wir aber sehr zufrieden mit der Vorbereitung." 

KSC steigerte sich im Laufe der Vorbereitung stetig

Die Mannschaft habe gut gearbeitet und auch der Fitnesszustand sei gut, führte Schwartz weiter aus. Aus den vier Testspielen zieht der Coach ebenfalls gewisse Schlüsse: So habe man gegen Zweitligist Magdeburg (0:3) lange auf Augenhöhe agiert, das Spiel dann durch viele Wechsel noch verloren. Gegen Feyenoord Rotterdam (2:4) brach der KSC trotz einem frühen 0:2-Rückstand nicht ein, kämpfte sich zurück in die Partie. 

"Wir haben uns gewehrt. Das ist ein Fingerzeig, dass die Mannschaft näher am 3:3 war, als der Gegner am 2:4", meint Schwartz. Beim dritten Testduell im Trainingslager gegen Winterthur (3:1) haben die Blau-Weißen laut Schwartz eine ordentliche erste Halbzeit gespielt, ehe Esch zum Vorbereitungsabschluss mit 2:0 "in Schach gehalten" wurde.

Choi einer der Gewinner der Vorbereitung

Der Trainer abschließend: "Wenn man es rundherum betrachtet, können wir mit der Vorbereitung zufrieden sein." Schade sei lediglich, dass Alexander Groiß aufgrund seiner Bauchmuskelverletzung weiterhin ausfalle, wie Schwartz ausführt. "Ansonsten sind wir gut gewappnet. Jetzt müssen wir schauen, was in Zwickau rauskommt."

Kyoung-Rok Choi überzeugt mit Offensivdrang | Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Das letzte Testspiel gegen Esch könnte bereits Aufschluss darüber geben, wie Schwartz auch am Sonntag (13 Uhr) beim Drittliga-Auftakt spielen lassen möchte. So setzte er auf seine vertraute Stammelf von vor der Winterpause. Ein Spieler könnte sich in den nächsten Einheiten aber noch in die Mannschaft spielen: Kyoung-Rok Choi. Dieser überzeugte im letzten Test mit viel Zug nach vorne, ist laut Schwartz "nah dran" an der Startformation.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   melotronix
    (3444 Beiträge)

    22.01.2019 08:16 Uhr
    Ka-News, ja...
    da trennt sich der Spreu vom Weizen. Ich würde das mal mehr als einen Lapsus nennen, Rudi Wimmer nicht zu erwähnen. Das war eine Leitfigur und untrennbar mit dem Verein anzusehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1297 Beiträge)

    21.01.2019 14:33 Uhr
    Für die "Alten" unter uns:
    Gestern wurde Rudi Wimmer 75 Jahre alt. Meinen herzlichen Glückwunsch, Rudi und weiter alles Gute für Dich.
    Auf KSC.de unter "SocialMedia" ist ein Bericht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1635 Beiträge)

    21.01.2019 14:48 Uhr
    Hab's...
    ... auch eben gelesen. Rudi war damals mein Idol, immer bodenständig und freundlich. Alles gute nachträglich lieber Rudi, ich wünsch dir vor allem viel Gesundheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (63 Beiträge)

    22.01.2019 12:14 Uhr
    meins auch...
    ...wollte unbedingt das TW Trikot - habe es leider nie bekommen traurig
    Absolutes Idol!
    Happy Birthday
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1297 Beiträge)

    21.01.2019 14:55 Uhr
    @arbeitstier
    Schade, dass ka-news das nicht erwähnt hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12352 Beiträge)

    21.01.2019 20:38 Uhr
    bin mir nicht sicher, ob die hier in der Redaktion
    überhaupt mit dem Namen Rudi Wimmer etwas anfangen können...

    ...ich hab noch einen von ihm signierten Wimpel von seinem Abschiedspiel.

    traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1297 Beiträge)

    21.01.2019 22:26 Uhr
    "bin mir nicht sicher, ob die hier in der Redaktion..."
    Obwohl ich heute früh kurz nach 7:00 ka-news per Mail über den Geburtstag informiert hatte war das ka-news keine Meldung wert. Sogar der SWR hat darüber berichtet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gegengerade1975
    (229 Beiträge)

    21.01.2019 15:49 Uhr
    verhinderter Nationaltorhüter
    seine Treue zum Verein (meistens in der zweiten Liga spielend) verhinderte einen Einsatz in der Nationalmannschaft. An Maier wäre er nicht vorbeigekommen, aber als Nummer 2 oder 3 hätte er eine gute Figur gemacht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3856 Beiträge)

    21.01.2019 16:38 Uhr
    Recht so!
    Lieber Nummer 1 in Karlsruhe als Nummer 2 in Deutschland. So muss es sein! zwinkern

    Auch von mir die besten Wünsche an Rudi! Von ihm habe ich mein erstes KSC-Autogramm bekommen, damals als kleiner Autogrammjäger bei einem Freundschaftsspiel aufm Dorf.

    Schade auch, dass sein Sohn den Durchbruch nicht geschafft hat - wer weiß, was aus ihm geworden wäre, wenn sich Winnie nicht für den Oli entschieden hätte ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gegengerade1975
    (229 Beiträge)

    21.01.2019 16:48 Uhr
    Stefan Wimmer
    hatte bei Leverkusen und Frankfurt auch Pech, ich glaube bei Bayer war er sogar nur im Gespräch. Das war glaube ich, was Persönliches zwischen Rudi Wimmer, der damals noch beim KSC involviert war, und Winnie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.