2  

Karlsruhe Durch hunderte Kilometer getrennt, in blau-weißer Liebe vereint: So organisieren sich die Fans des Karlsruher SC

Ob bei bitteren Niederlagen oder wochenlangen Höhenflügen - auf eines kann sich die Mannschaft des KSC verlassen: Auf die Unterstützung ihrer Fans. Sie sind immer da, egal wo die Blau-Weißen gerade kicken und opfern dafür viel Zeit und Geld. Doch wie organisieren sich die Anhänger eigentlich genau? Und was macht das Fan-Dasein so spannend? ka-news.de ist in die blau-weiße Fan-Szene eingetaucht und hat nachgeforscht.

Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten - dieser Ausspruch bedeutet für manche Menschen alles: Sie sind Fußballfans, die während der Durststrecken ihres Vereins genauso zu ihm halten wie bei den schönsten Torjubeln. Das gilt natürlich auch für die Anhänger des Karlsruher SC.

Teils zu Tausenden reisen sie ihrer Mannschaft auch in die entlegensten Stadien hinterher, um sie in der Ferne zu unterstützen. Um sich dabei besser organisieren zu können, haben sich über die vergangenen Jahrzehnte viele Fanclubs gegründet. Wie sieht die Fan-Bewegung der Blau-Weißen genau aus?

36 offizielle Fanclubs hat der KSC

Mehrere hundert Anhänger sind in 36 offiziellen Fanclubs des Karlsruher SC organisiert - inoffiziell sollen es noch einige mehr sein. Der zweitgrößte kommt dabei aber nicht aus der Fächerstadt selbst, sondern: aus der bayrischen Hauptstadt!

Feiernde KSC-Fans in Aalen
Feiernde KSC-Fans in Aalen | Bild: Reisenauer

Die "Zuagroasten Supporters Karlsruhe (ZSKA) München" zählen aktuell knapp 50 Mitglieder. Nur die "Murgtal-Sternchen" zählen mehr Mitglieder, nämlich 200. Der älteste Fanclub der Wildpark-Jungs wurde dagegen bereits vor 38 Jahren gegründet: "Südbaden 1981". In diesem Jahr beendete der KSC die Saison als Aufsteiger auf Tabellenplatz Zehn. 

Der am weitesten entfernte Fanclub: Das "Nordrudel" aus Hamburg

Und selbst im hohen Norden ist der KSC kein Unbekannter: Das "Nordrudel" drückt dem Verein aus dem fernen Hamburg die Daumen. "Die Jungs und Mädels nehmen oft viele Kilometer auf sich, um im Stadion live dabei sein zu können", sagt Thommy Grimm, erster Ratssprecher der Karlsruher Fanclubs, im Gespräch mit ka-news.de. 

Thommy Grimm
Thommy Grimm, erster Ratssprecher der KSC-Fanclubs. | Bild: privat

Doch der größte Zusammenschluss innerhalb der KSC-Fanszene sind die "Supporters Karlsruhe". 3.200 Mitglieder zählt der Dachverband aller blau-weißen Fans. "Was die Fankultur angeht, ist Deutschland ein Vorreiter", sagt Marco Fuchs, Vorsitzender der Supporters, gegenüber ka-news.de. Bei bundesweiten Treffen tauschen sich die Fanszenen der verschiedenen Vereine untereinander aus.

Das Ziel: Die Mannschaft bei jedem Spiel unterstützen

"Im bundesweiten Interessens-Netzwerk 'Unsere Kurve' gibt es mehrmals im Jahr Treffen. Auch auf internationaler Ebene machen wir bei Fantreffen spannende Erfahrungen", so Fuchs. "Davon profitieren dann auch wir als KSC-Anhänger."

1. Zukunftswerkstatt KSC
Marco Fuchs, Erster Vorsitzender der Supporters Karlsruhe. | Bild: Anya Barros

Das Ziel der Supporters: Alle Pflichtspiele des Karlsruher SC zu besuchen und die Mannschaft zu unterstützen. Zu jedem Auswärtsspiel werde mindestens ein Bus bereitgestellt, mit dem alle Anhänger zu den Partien fahren können. "Früher, als unsere Mitgliedszahl noch nicht so hoch war, waren wir trotzdem überall - auch wenn wir nur mit einem Neunsitzer angereist sind", erinnert sich Fuchs schmunzelnd zurück.  

"Über Fußball lassen sich Menschen sehr gut integrieren"

Doch nicht nur bei den Spielen, auch abseits der Stadien sind die Supporters aktiv. "Soziales und gesellschaftliches Engagement ist uns wichtig", sagt Marco Fuchs im Gespräch mit ka-news.de. So hat der Dachverband unter anderem schon Spenden für Flüchtlinge gesammelt, auch ein Fußballspiel mit Asylsuchenden wurde organisiert. "Über Fußball lassen sich Menschen sehr gut integrieren", weiß er. 

Mitglied bei den Supporters kann jeder werden, lediglich ein jährlicher Mitgliedsbeitrag von 20 Euro wird fällig. Wer möchte, kann noch zusätzlich fünf Euro für den Förderkreis Gegengerade oben drauflegen. "Damit finanzieren wir unter anderem die Choreografien in der Fankurve", erklärt Fuchs.

Karlsruher SC - Hallescher FC, 18.05.2019, Herren, Saison 2018/2019, 3.Liga, Fußball,  Heimspiel, Wildparkstadion, Karlsruhe, Germany, GER
Die KSC Fans feuern die Mannschaft an. | Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

"Wir möchten die Fans mit Handicap noch besser integrieren"

Und wie gut läuft die Zusammenarbeit unter den KSC-Fans? "Wir ziehen alle gemeinsam an einem Strang - zum Wohle des Karlsruher SC", so Thommy Grimm, erster Ratssprecher der Karlsruher Fanclubs, im Gespräch mit ka-news.de. Aus der Fangemeinde ausgeschlossen werde dabei niemand. "Wir möchten die Fans mit Handicap noch besser integrieren. Angedacht ist momentan, dass unsere Rollstuhlfahrer beim Einlaufen der Mannschaften für die Spieler eine Gasse bilden", meint Grimm. 

"Ideen für weitere Fan-Aktionen sind genug da", weiß auch Marco Fuchs, "alleine an der Umsetzung fehlt es teilweise noch. Es ist wie in jedem Verein: Die Bereitschaft der Mitglieder mitanzupacken hält sich in Grenzen", erklärt er.

Supporters KSC Graffiti
Ein Graffiti direkt am Karlsruher Wildparkstadion. | Bild: Paul Needham

Für Ratssprecher Thommy Grimm ist das aber zweitrangig, denn: "Der Zusammenhalt innerhalb der Fanszene des KSC ist in den vergangenen Jahren immer mehr zusammengewachsen", ist er sich sicher. Wenn die Jungs aus dem Wildpark nach der Sommerpause wieder um Punkte kämpfen, kann die Mannschaft also auch weiterhin auf die Unterstützung ihrer treuen Anhänger zählen. 

ka-news.de-Hintergrund
Die Fans des Karlsruher SC sind auf drei Säulen aufgebaut: Zum einen die Supporters Karlsruhe, der Dachverband einzelner KSC-Fans. Die zweite Säule sind die 36 offiziellen Fanclubs des Vereins. Diese organisieren sich selbst. Die Dritte bilden die Ultragruppierungen. In den Räumlichkeiten des Fanprojekts Karlsruhe kommt es zu regelmäßigen Treffen der drei Gruppen, bei denen sie sich austauschen und - unter anderem - Choreografien für Spiele vorbereiten.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Bretten1977
    (1 Beiträge)

    13.07.2019 11:52 Uhr
    Ältester Fanclub
    Da hat ein Schreberling wieder besonders recherchiert.
    Wahrscheinlich abgelesen von einer grossen deutschen ,nicht immer alles richtig, Zeitung.
    Ältester Fanclub Fortuna 77 Bretten, danach Phönix 78, dann Blue Army 80, alle noch aktiv oder wieder aktiv.
    Nächstesmal bitte besser recherchieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rothermundi
    (13 Beiträge)

    22.07.2019 14:14 Uhr
    Hallo Bretten 1977,
    ich habe mich lediglich auf die 36 offiziellen Fanclubs konzentriert, die beim KSC gelistet sind. Und dort ist eben Südbaden 1981 der Älteste.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.