Karlsruhe Die große ka-news.de-Umfrage zur Wahl: Wen wünscht ihr euch als neuen KSC-Präsidenten?

Am morgigen Samstag wird es spannend in der Karlsruher Schwarzwaldhalle: Dann nämlich dürfen die Mitglieder des Karlsruher SC den neuen Vereinspräsidenten wählen. Kann sich der aktuelle Amtsinhaber Ingo Wellenreuther gegen seinen Herausforderer Martin Müller durchsetzen, oder endet die neunjährige "Ära Wellenreuther" mit dieser Wahl? Bevor die Stimmzettel ausgezählt werden fragen wir euch aber schon heute: Wen wünscht ihr euch künftig auf dem KSC-Thron?

Zwei Mal wurde er schon wiedergewählt, nun muss sich der amtierende Präsident Ingo Wellenreuther zum ersten Mal einem Gegenkandidaten stellen: Martin Müller. Und: Der Herausforderer hatte bereits angekündigt, bei einer möglichen Wahl einige Dinge beim KSC anders machen zu wollen. 

Stimmt jetzt ab!

Doch was glaubt ihr: Wer wird bei der Mitgliederversammlung am Samstag in der Schwarzwaldhalle (ka-news.de wird live berichten) das blau-weiße Zepter übernehmen können? Stimmt ab - in unserer (nicht repräsentativen) ka-news.de-Umfrage am Ende des Artikels sowie auf Facebook, Twitter und Instagram und erzählt uns in den Kommentaren: Wer hätte eurer Meinung nach den Wahlsieg verdient - und warum? 

 

 

 

Mehr zum Thema

Endet am Samstag die "Ära Wellenreuther"? Das hat der Präsident für den KSC erreicht [ka-news-plus]

Die Wahl des KSC-Präsidenten bleibt spannend: Kandidatur von Herausforderer Martin Müller ist zulässig

"Elefanten"-Runde vor Präsidiumswahl: "Ich mache das hier, weil ich den KSC liebe!", sagt Edgar Schmitt

Wellenreuther-Konkurrent Martin Müller erklärt: "Diese Dinge würde ich als KSC-Präsident anders machen" [ka-news-plus]

Wird Martin Müller neuer KSC-Präsident? Das sagt Ingo Wellenreuther zu seinem Gegenkandidaten (mit Video)

Kurz vor der Wahl: KSC-Präsident Ingo Wellenreuther bekommt Gegenkandidaten

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: