Browserpush
14  

Karlsruhe Aufstiegshelden nur noch zweite Wahl: Pourié bekommt kaum Einsatzzeiten - Fink vor Absprung?

Es rumort bei den KSC-Stürmern, die im Moment nur in der zweiten Reihe stehen, bestenfalls per Einwechslung mitwirken dürfen: Toni Fink und Marvin Pourié. Peter Putzing hat die Gefühlslage der beiden Torjäger einmal genauer angeschaut.

Das Duo hatte den KSC mit 37 Treffern in Liga zwei geballert. Fink, der in Bochum Sekunden nach seiner Einwechslung zum 3:3 traf, brachte es auf gerade mal 35 Spielminuten in den zehn Zweitligaspielen. Frustrierend für den besten Drittligatorjäger aller Zeiten. Wohl auch daher erklärte er gegenüber den "BNN": "Ich habe keine Lust, die ganze Saison auf der Bank zu versauern." Der FC Ingolstadt soll sich intensiv Gedanken machen "Torjäger Toni" im Winter zu verpflichten.

Anton Fink (KSC 30) beim Training
Anton Fink (KSC 30) beim Training | Bild: Tim Carmele | TMC-Fotografie

Nach dem Testspiel gegen Freiburg lobte KSC-Trainer Schwartz den Routinier, der zuletzt auf der Bank schmorte. Schwarz war erfreut über Finks Auftritt, "mal in einer etwas anderen Position als sonst, mit einer Rolle im Mittelfeld, das war sehr ordentlich". Doch für einen Auftritt in der Startelf reichte es für den zweifachen Vater nicht.

"Entscheidung des Trainers"

Auch "Shaker" Pourié ist gefrustet. So habe er sich das bei der kürzlichen Vertragsverlängerung nicht vorgestellt. Er akzeptiere die Entscheidung von Trainer Alois Schwartz, sagt aber auch, dass er sich nicht gerecht behandelt fühle. Schon nach dem Spiel vor einigen Wochen gegen Heidenheim, als er auch nur als Einwechselspieler taugte, erklärte der enttäuschte Pourié: "Das ist eine Entscheidung des Trainers. Damit kann ich umgehen." Dann stellte er sich selbst die Frage: "Ob ich das verdient habe? Das glaube ich nicht. Dazu ist meine Meinung: Nein!"

Marvin Pourie (KSC 9) hebt voller Unverständnisverzweifelt die Arme.
Ist mit seiner momentanen Situation unzufrieden: Marvin Pourié. | Bild: Tim Carmele

Pourié fordert, dass man mehr riskieren müsse, vor allem in Heimspielen. Soll wohl heißen: Wieder einmal mit zwei Angreifern agieren. Egal gegen wen es geht, der "Shaker" bekennt: "Ich habe immer Ansprüche. Ich will immer spielen, will immer in der ersten Elf stehen." Trainer Schwartz bleibt bei all dem gelassen, weiß, dass Konkurrenzkampf das Geschäft belebt, aber bisweilen für die betroffenen Akteure hart ist und Frust-Reaktionen hervorrufen kann: "Dass Spieler, die nicht spielen unzufrieden sind, das soll so sein!"

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bekama
    (113 Beiträge)

    31.10.2019 15:43 Uhr
    Kann ich nur zustimmen...
    # citizentm
    Der Alois macht gerade einen großen Fehler, er bietet nur Hofmann als einzige n Stürmer!
    Generell mit 2 Stürmern spielen finde ich absolut wichtig!!
    Denn momentan läuft es bei Hofmann, aber Fink und Purie bei denen es letzte Saison auch gut lief kommen nicht zum Zug, das ist grob fahrlässig, denn die brauchen Spielpraxis und auch die Bindung zum Team.!!!!
    Wenn es mal bei Hofmann nicht mehr läuft, dann kommen die nach Wochen rein, Spielpraxis und die Einbindung in der Mannschaft fehlt , und wenn die dann auch nicht treffen was ja nachvollziehbar ist dann kommt das große jammern. Der soll doch immer mit 2 Stürmern spielen und durchwechseln, damit die warm bleiben !!! Das macht Sinn, nicht das was er da gerade macht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1416 Beiträge)

    27.10.2019 08:49 Uhr
    Man kann ...
    ... Trainer und Manager nur empfehlen, diese hervorragenden Spieler nicht abzugeben und nicht weiter zu vergräzen.

    Die Aufgaben des Fussballtrainers beinhalten auch das austarieren, moderieren und anleiten des gesamten Kaders.

    Fink hat grosse Qualitäten am Ball, gerade auch in der Ballbehauptung am Strafraumrand und ist kaltschnäuzig und erfahren im Abschluss. Die Qualitäten von Hofmann sind zwar unebstritten, aber nicht so herausragend wie sie dargestellt werden. Mit zwei Stürmern agieren und Fink ab circa 60-65 Minute oder die erste HZ wären gute Mittel. Und Pourié kann sich durchtanken wie Hofmann es nicht kann.

    Doch der Trainer
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   citizentm
    (1416 Beiträge)

    27.10.2019 08:52 Uhr
    ... mag nicht so sehr ...
    ... an seinem Systemen rütteln.

    Es stellt sich natürlich die Frage, will er seinen Kader mit Systemumstellungen im Spiel nicht überfordern oder ist er selbst überfordert.

    Was die Punkte betrifft ist es eine okay Saison. Deshalb fordert auch niemand seine Ablösung. Aber die Tendenz ist nicht gut. In Pauli holen wir eher nix, das Heimspiel danach muss gewonnen werden.

    #nurderksc
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Solare
    (414 Beiträge)

    26.10.2019 19:12 Uhr
    Samoht 500
    Hier geht es um den Verein und die Mannschaft, wir alle haben keine Verantwortung ,ob wir es so machen würden wie wir schreiben glaube ich nicht, Bis jetzt läuft es doch gut für den KSC und das ist wichtig.
    Egal wie er es macht, er kann es nicht allen recht macht. AS hat die Verantwortung nicht wir und das ist gut so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stev777
    (372 Beiträge)

    26.10.2019 17:12 Uhr
    Heimspiele
    Pourié fordert, dass man mehr riskieren müsse, vor allem in Heimspielen. Soll wohl heißen: Wieder einmal mit zwei Angreifern agieren.
    Genau so sehe ich das auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3529 Beiträge)

    26.10.2019 16:37 Uhr
    ka-news..
    was ist los? Kein Bericht zum Spieln. Alle krank?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Consigliere
    (356 Beiträge)

    26.10.2019 13:54 Uhr
    Schwartz passt in das Gesamtbild das der KSC abgibt
    Unterirdisch und dumm wie man diese zwei Spieler behandelt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Oculus67
    (71 Beiträge)

    26.10.2019 09:19 Uhr
    Wenn
    das Verhalten der Vereinsführung so weiter geht, kommt gar niemand mehr zu 'uns'...
    Wahrscheinlich läuft schon die anwaltliche Beratung, inwiefern man die mündlich zugesicherten Einsatzzeiten gerichtlich durchsetzen könnte!
    ANTON, ANTON!! POURIÉ, POURIÉ!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (906 Beiträge)

    26.10.2019 08:31 Uhr
    Die Stimmung kippt....
    innerhalb der Mannschaft. Ist ja auch logisch. Ein Kader mit 8 (!) Stürmern. Ein Trainer der so gut wie nie wechselt, nie rotiert. Da hat mehr als die Hälfte aller Spieler im Kader niemals die Chance zu spielen. Nicht bei diesem mutlosen, Trainer. Man kann keinem Talent raten zum KSC zu wechseln. Unter Schwartz werden sie versauern. Wie all die Anderen: Fink, Pourie, Djorivic, Sane, Röser, Kother, Batmaz, Kobald, Camoglu,....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (875 Beiträge)

    26.10.2019 10:53 Uhr
    Andere Seite
    Das kann man so sehen, muss man aber nicht. Denn welcher Trainer würde einen Spieler, der wirklich herausragende Leistungen im Training bringt, auf der Bank versauern lassen? Das Beispiel Choi zeigt aktuell, dass Sie nicht so ganz recht haben. Und wenn ich die Ausbeute an Punkten betrachte, hätte ich das vor Saisonbeginn sofort unterschrieben. Ganz so falsch liegt der Trainer also nicht. Und Ärger über eine Nichtberücksichtigung gibt es in allen Mannschaften von der Kreisliga bis ganz oben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen