Karlsruhe So will KSC-Trainer Eichner nach der Spielpause gegen die Franken aufwarten: "Wir sind vorbereitet"
Vier Tage durften die KSC Profis die Beine hochlegen, etwas abschalten und Kraft tanken für die nächsten Spiele in Liga zwei. Doch KSC Trainer Christian Eichner ist froh, dass die Spielpause in Liga zwei endet. Mit den Testspielen in dieser Phase war er zwar "richtig zufrieden, aber ich mag keine Länderspielpausen, ich spiele lieber eine Saison durch.“ Das sei früher als Erstligaprofi so gewesen und ist auch jetzt, als Coach, noch immer so. Was es sonst noch für Neuigkeiten bei den Blau-Weißen gibt und wie der Trainer das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg einschätzt, verrät der KSC-Coach im Gespräch mit Peter Putzing.
Christian Eichner (KSC Trainer) motiviert mit Trainingshemden, bei einer Trainingseinheit.
Karlsruhe 42 KSC-Leihspieler im Zukunfts-Check: Wer darf in der nächsten Saison für die Blau-Weißen wieder aufs Feld?
Beim KSC macht man sich Gedanken, wie der Kader für die kommende Spielrunde aussehen soll. Wessen Vertrag wird verlängert? Wer muss gehen? Damit hat sich ka-news.de bereits beschäftigt. Doch was geschieht mit den Leihspielern, deren Leihe ausläuft und die im Wildpark noch einen Vertrag haben und daher zum KSC zurückkehren? Wie sehen deren Chancen auf Einsatzzeiten aus?
Christian Eichner (KSC Trainer) instruiert die Mannschaft zur Trainingseinheit.
Karlsruhe 46 Frischer Wind für die blau-weiße Abwehr: Wird Jungverteidiger Jannis Rabold seinen KSC-Vertrag verlängern?
Es war im Profiteam des KSC das Startelfdebüt von Jannis Rabold. Aber: War dieser Auftritt bei Hannover 96 am Wochenende für den gebürtigen Karlsruher auch so etwas wie ein "Abschiedsgeschenk?" Oder durfte Rabold "vorspielen", weil sich Konkurrent Sebastian Jung nach seinem Kreuzbandriss einer erneuten Knieoperation unterziehen musste und langfristig ausfällt - und wohl keinen neuen Vertrag erhält?
Jannis Rabold (KSC 34) am Ball.
Karlsruhe 28 KSC Vertragsirrgarten: Lorenz, Jung, Kuster und Co. Wer darf auf einen neuen Vertrag hoffen, wer muss gehen?
Gibt es beim Karlsruher SC bald das große Stühlerücken? Etliche Profiverträge enden am 30. Juni 2022. Aber: Für wen ist dann wirklich Schluss im Wildpark? Oder gibt’s für den einen oder anderen doch noch ein Angebot des KSC? ka-news.de schätzt die Chancen der jeweiligen Spieler ein.
Wer darf bleiben? Wer muss gehen? Beim KSC gibt es noch einige Fragezeichen in der Personalplanung.
Karlsruhe 14 Erneute Knie-OP bei Sebastian Jung? KSC nimmt wohl Abstand von einer Vertragsverlängerung
Die Zeit von Sebastian Jung beim Karlsruher SC wird im kommenden Sommer wohl zu Ende gehen. Der Ex-Nationalspieler soll im Wildpark wohl keinen neuen Vertrag erhalten.
Enttäuschung bei den Karlsruhern, Sebastian Jung (KSC 2).
Karlsruhe 35 KSC-Verteidiger Felix Irorere: Gegen Ingolstadt "hat er seinen Mann gestanden"
KSC-Trainer Christian Eichner hatte Felix Irorere in den zurückliegenden Wochen immer wieder gelobt: "Felix macht im Training einen richtig guten Eindruck, man sieht Fortschritte in seiner Entwicklung", so der Coach. Jetzt, beim 2:2 gegen den FC Ingolstadt am Freitagabend, durfte der 1,95 Meter-Mann endlich wieder einmal in Liga zwei ran.
Felix Omoruyi Irorere (KSC 20) im Lauf einer Trainingseinheit.
Karlsruhe 5 (K)ein Glückspilz im KSC-Trikot? Warum KSC-Keeper Markus Kuster eigentlich viel öfter auf dem Platz stehen müsste
Lange Zeit musste er - mit seinem Stammplatz auf der Auswechselbank - sein Licht gezwungenermaßen unter den Scheffel stellen. Wenn KSC-Torwart Markus Kuster allerdings mal eine Gelegenheit auf dem Platz bekommt, dann überzeugt er Fans wie Spieler stets von seinem Können - wie erst am Wochenende wieder gegen den Hamburger SV.
Markus Kuster (KSC 1)
Karlsruhe 34 Philipp Hofmann plant Abgang aus Karlsruhe und dementiert Bochum-Unterschrift: "Es sieht so aus, als würde ich den KSC verlassen"
Es ist Gewissheit. Philipp Hofmann wird den Karlsruher SC im Sommer verlassen, dies bestätigte der Stürmer am Mittwoch im Gespräch mit ka-news.de. Allerdings dementierte der Stürmer, dass er sich mit dem VfL Bochum bereits einig sei. Wohin es in ziehe, werde in den kommenden Wochen geklärt. Beim KSC stellt man sich derweil auf eine Zukunft ohne den besten Torjäger der letzten Jahre ein.
Philipp Hofmann (KSC 33) nach vergebener Torchance enttäuscht am Boden.
Karlsruhe 10 KSC-Torkönig vor Abflug: Was ist dran am Bochum-Gerücht um Philipp Hofmann?
Philipp Hofmann ohne KSC, KSC ohne Philipp Hofmann. Dieses Szenario wird sich wohl mit dem 1. Juli verwirklichen. Denn wie es scheint, wird der gebürtige Arnsberger das Angebot des KSC zu einer Vertragsverlängerung ausschlagen und den Verein in Richtung Bundesliga zum VfL Bochum verlassen. Doch was ist dran an diesem Gerücht und was würde ein Abgang für den KSC bedeuten? ka-news.de versucht eine Einordnung.
Auf dem Weg nach oben? Die Gerüchte um einen Abschied in die Bundesliga von KSC-Stürmer Philipp Hofmann werden konkreter.
Karlsruhe 4 Zwei Mal nicht aufgepasst, zwei Gegentore: KSC-Verteidiger Christoph Kobald gegen Paderborn im Pech
2:2 in Paderborn. Ein Ergebnis, welches dem KSC näher an die 40 Punkte bringt und den Abstand auf den Relegationsplatz minimal vergrößert. Aufgrund der langen Überzahl dürfte, aber doch die Enttäuschung über das Unentschieden bei den KSC-Profis überwiegen. Vor allem Christoph Kobald wird sich ärgern. Der Abwehrspieler sah bei beiden Gegentoren nicht gut aus, wie Peter Putzing im KSC-Spotlight bemerkt.
Philipp Hofmann (KSC 33) im Zweikampf mit Christoph Kobald (KSC 22)
Karlsruhe 9 "Er ist ein wilder Hund": KSC-Stürmer Malik Batmaz wollte gegen Düsseldorf punkten - warum ihm das nicht gelang
Am 12. Dezember 2021, beim 3:2-Sieg des Karlsruher SC gegen den FC Heidenheim, stand Malik Batmaz letztmals in der Startelf der Blau-Weißen. Damals war er mit zwei Treffern der "Man oft the match". Danach setzte ihn eine Sprunggelenksverletzung und eine Corona-Erkrankung außer Gefecht. Am Sonntag, gegen Fortuna Düsseldorf, durfte das Eigengewächs wieder einmal in der ersten Elf ran.
Malik Batmaz (KSC 31) am Ball.
Karlsruhe 55 Überraschender Wechsel: KSC-Verteidiger Robin Bormuth geht zum SC Paderborn
Das war eine echte Überraschung. Robin Bormuth hat das gute Angebot zu einer Vertragsverlängerung beim KSC ausgeschlagen. Jetzt wurde bekannt: Der Innenverteidiger wechselt zur kommenden Saison nach Paderborn.
Robin Bormuth.
Karlsruhe 27 KSC bei Hofmann-Vertrag weiter in der Warteschleife: Schnappt sich nun dieser Bundesligist den Torjäger?
Die Gerüchteküche brodelt, was die Zukunft von Philipp Hofmann angeht. Der Vertrag des Torjägers im Wildpark läuft nur noch bis Ende Juni 2022. Klar ist: "Hoffi" will in die erste Bundesliga - der KSC will, dass er im Wildpark bleibt, derweil scheint ein Verein aus der Bundesliga ein Auge auf den Stürmer geworfen zu haben.
Philipp Hofmann (KSC 33) schießt den Ball.
Karlsruhe 9 Transfer-Gerüchte aus dem Wildpark: KSC soll Kelvin Arase verpflichtet haben
Der KSC soll sich mit Kelvin Arase geeinigt haben. Der junge Außenbahnspieler aus Österreich, der noch bei Rapid Wien unter Vertrag steht, wird der erste Neuzugang der Badener für die kommende Saison.
Eine Eckfahne trägt das Logo des KSC.
Karlsruhe 7 Aus der Traum von der Startelf? KSC-Profi Lucas Cueto muss noch abgeklärter werden
Das Match gegen Erzgebirge Aue am vergangenen Freitag markierte seinen neunten Startelf-Einsatz in Liga zwei. Lucas Cueto hat es beim KSC insgesamt - mit elf Einwechslungen - in dieser Saison auf 856 Spielminuten gebracht. Für den Außenbahnspieler, der vor seinem Wechsel in den Wildpark keine Zweitliga-Erfahrung hatte, eine ordentliche Bilanz. Seine Leistung im Erzgebirgsstadion allerdings: noch ausbaufähig.
Lucas Cueto (KSC 17) läuft zum Ball.
Karlsruhe 41 KSC-Torjäger Hofmann hadert mit Chancenverwertung gegen Regensburg: "Den mache ich eigentlich blind rein"
Es war wieder einmal Philipp Hofmann, der die Kugel zum wichtigen 1:1 gegen Jahn Regensburg über die Linie bugsierte. Mit seinem 14. Saisontreffer sicherte er dem Karlsruher SC einen wichtigen Punkt. Doch ganz zufrieden war der Torjäger nicht, haderte mit der ein oder anderen vergebenen Chance. Dennoch war er gegen den Jahn einer der Besten im KSC-Trikot, wie Peter Putzing im KSC-Spotlight belegen kann.
Trotz seines wichtigen Tores zum Ausgleich gegen Regensburg, ist Philipp Hofmann nicht ganz zufrieden.
Karlsruhe 19 Nach Hamburg-Doppelpleite für KSC-Neuzugang: Muss Ricardo van Rhijn zum Saisonende gehen?
Hamburg ist für Ricardo van Rhijn kein Glücksort. Beim Pokalaus gegen den HSV wurde der 30 Jahre alte KSC-Neuzugang kurz vor Ende der Verlängerung eingewechselt. Sein erster Ballkontakt? Beim Elfmeterschießen. Sein Schuss zappelte nicht im Netz, war schwach und mäßig platziert. Wie geht es vor diesem Hintergrund für ihn nach Ende der Saison beim KSC weiter?
Ricardo van Rhijn (KSC 4) schießt den Ball.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen