276  

Düsseldorf Sorgenkind Abwehr: KSC verliert in Düsseldorf

Zwei Platzverweise, sechs Tore - das Auswärtsspiel des Karlsruher SC bei Fortuna Düsseldorf hatte einiges zu bieten. Doch für die Badener endete die Partie einmal mehr punktlos. Denn die Blau-Weißen unterlagen 4:2 (2:1) und zeigten dabei, dass die Abwehr auch in dieser Saison das große Sorgenkind ist.

Viel gearbeitet habe man, so KSC-Trainer Rainer Scharinger über die spielfreie Zeit, aber man müsse noch viel lernen. Einmal mehr zu sehen war dies in der elften Minute, im Mittelpunkt des Geschehens die neu formierte Innenverteidigung mit Stefan Müller und Dennis Kempe. Müller lies sich von Gegenspieler Thomas Bröker im Strafraum austanzen und wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen.

Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer zeigte dem Karlsruher die Gelbe Karte und entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Jens Langeneke für die Fortuna zur 1:0-Führung (12. Spielminute). Nur sechs Minuten später erhöhte Sascha Rösler per direkt geschossenem Freistoß aus 30 Meter auf 2:0 (18.).

Als dann auch noch Stefan Müller für ein Foul vor dem Strafraum die Gelb-Rote Karte sah, musste man Schlimmes für den KSC befürchten. Steffen Haas rückte vom defensiven Mittelfeld ins Abwehrzentrum.



Das Spiel schien bereits nach zwanzig Minuten entschieden, doch schwächte sich Düsseldorf dann durch eine Unaufmerksamkeit selbst: Michael Ratajczak nahm den Ball außerhalb seines Strafraums in die Hand - Rot für den Torwart  (23.).

Fortuna-Trainer Norbert Meier musste Oliver Fink vom Feld nehmen und Ersatzkeeper Robert Almer einwechseln. Doch auch bei diesem hatte die KSC-Offensive mit den erstmals in der Startelf stehenden Bogdan Müller und Louis Ngwat-Mahop kein leichtes Spiel.

Erst kurz vor der Halbzeitpause die erste sehenswerte Aktion der Karlsruher: Ein Doppelpass von Alexander Iashvili und Mahop, plötzlich war der KSC-Kapitän frei im Strafraum, legte quer zu Bogdan Müller, der am zweiten Pfosten lauerte und zum 2:1 einnetze (43.).

Bröker macht den Sack zu

In der Pause wechselte Scharinger aus, brachte Giuseppe Aquaro für Kempe in der Innenverteidigung. Die erste gute Gelegenheit hatten aber wieder die Gastgeber. Maximilian Beister  setzte sich erst gegen Haas, dann gegen Aquaro im Laufduell durch, doch Dirk Orlishausen war zur Stelle (57.). Acht Minuten später klärte der KSC-Keeper einen abgefälschten Freistoß (64.).

Kurze Zeit später war dann aber auch der Karlsruher Schlussmann machtlos. Nach Querpass von Beister musste Thomas Bröker aus kurzer Distanz nur noch zum 3:1 einschieben (67.). In der 75. Minute traf erneut Bröker zum 4:1. Bei beiden Gegentreffern sah die KSC-Abwehr alles andere als geordnet aus.

Zehn Minuten vor Spielende konnte sich dann zumindest noch Mahop in Szene setzen und das 4:2 erzielen.

Fortuna Düsseldorf: Ratajczak - Weber, Lukimya , Langeneke, J. van den Bergh - Bodzek , O. Fink (25. Almer)   - Lambertz, Beister (81. Grimaldi) - Bröker , Rösler  (46. Juanan).
Karlsruher SC: Orlishausen - Lechner, S. Müller, Kempe, Stadler - S. Haas, Staffeldt - B. Müller (81. Fink), Iashvili, Buckley (60. Milchraum) - Ngwat-Mahop.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (276)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   waldkauz
    (349 Beiträge)

    12.09.2011 18:45 Uhr
    Honkey, les den Kicker
    Demzufolge "wollten die KSC-Verantwortlichen ihre Fehler in Sachen Neuzugänge noch in der abgelaufenen Wechselperiode ausmerzen" und weitere IV verpflichten. Es gab Kontakte zu McKenna und Schorch, der Wechsel klappte aber nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   honktonk
    (3196 Beiträge)

    13.09.2011 00:47 Uhr
    Gut, dann nochmal an richtiger Stelle:
    Und wie soll das gehen vor dem Winter?

    Und gesetzt den Fall, dass man tatsächlich eingesehen hat, falsch eingekauft zu haben, warum fällt einem das jetzt ein und vor drei Wochen sah noch alles ganz anders aus, obwohl spätestens nach dem ersten Spieltag jeder sehen konnte, dass da nichts zweitligatauglich ist?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   honktonk
    (3196 Beiträge)

    13.09.2011 01:02 Uhr
    Sorry, hab statt "wollten" "wollen" gelesen.

    Gut, wenn man den Fehler einsieht. Aber besorgniserregend, dass das vor etwa drei Wochen noch ganz anders klang.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   waldkauz
    (349 Beiträge)

    13.09.2011 08:05 Uhr
    Da sehen wir mal wieder
    dass man nicht jedes öffentlich gesprochene Wort für bare Münze nehmen kann.
    Die Lage ist offensichtlich so:
    1. Man hat den Totalumbau der Abwehr nicht hingekriegt. Die neue Abwehr war ja auch in den ersten Spielen schon wackelig, zunächst noch ohne schwerwiegende Folgen. Damals hoffte ich, dass sich die IV noch einspielen. Inzwischen ist das Ggegenteil eingetreten.
    2. Nachbessern geht erst wieder im Winter.
    3. Im Winter muss dringend nachgerüstet werden. Sonst verläuft die Saison wie letztes Jahr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grunemer
    (1374 Beiträge)

    13.09.2011 11:34 Uhr
    Nachbessern
    geht auch jetzt. Es gibt genug vertragslose Spieler, die sicherlich mehr Qualität besitzen, als die jetzige Abwehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   garrus
    (727 Beiträge)

    12.09.2011 19:28 Uhr
    @ honktonk
    Na, da siehste mal.
    Schon wieder recht gehabt.
    So, jetzt wasche ich mir eine Woche lang die Füße nicht und Du und tsalagi dürft sie mir dann gemeinsam solange küssen, bis sie sauber sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3843 Beiträge)

    13.09.2011 11:01 Uhr
    Vergiss es, garrus
    Fehler und Irrtümer begehen bei honktonk immer nur die Anderen.

    Vor allem, wenn sie Ingo oder Oliver mit Vornamen heißen ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    12.09.2011 13:36 Uhr
    Asoziale Ultra-Spacken
    So, wenn das kein Karlsruher Ultra war, sondern so eine Hertha-Graupe, die seinen gentisch-sondermüllartigen Schleim net bei sich behalten kann, dann schmeißt doch so ein Hertha-Gelichter aus dem Block, aber nein, das Pack muß ja z'sammehalte', pfui Deibel.

    SCHEIß HERTHA BSE

    NUR DER KSC

    ULTRAS, HALTET EURE SCHLEIMFRESSEN
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    12.09.2011 13:49 Uhr
    was
    ist überhaupt passiert?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   garrus
    (727 Beiträge)

    12.09.2011 16:24 Uhr
    Spieler wurden am Zaun
    nach dem Spiel bespuckt und auch mit "Gegenständen" beworfen.
    Jetzt regt sich ein Teil der Leute hier auf, was für blöde Fans der KSC doch hat, während andere, die sagen daß sie vor Ort waren, einen Hertha-Anhänger als den Spucker und Schmeißer ausgemacht haben wollen.
    Darum die Aufregung.
    P.S. war nicht dabei, möchte auch keine Wertung abgeben, gebe Dir nur meinen Kenntnisstand weiter, in der Hoffnung damit geholfen zu haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 .... 26 27 (27 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.