276  

Düsseldorf Sorgenkind Abwehr: KSC verliert in Düsseldorf

Zwei Platzverweise, sechs Tore - das Auswärtsspiel des Karlsruher SC bei Fortuna Düsseldorf hatte einiges zu bieten. Doch für die Badener endete die Partie einmal mehr punktlos. Denn die Blau-Weißen unterlagen 4:2 (2:1) und zeigten dabei, dass die Abwehr auch in dieser Saison das große Sorgenkind ist.

Viel gearbeitet habe man, so KSC-Trainer Rainer Scharinger über die spielfreie Zeit, aber man müsse noch viel lernen. Einmal mehr zu sehen war dies in der elften Minute, im Mittelpunkt des Geschehens die neu formierte Innenverteidigung mit Stefan Müller und Dennis Kempe. Müller lies sich von Gegenspieler Thomas Bröker im Strafraum austanzen und wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen.

Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer zeigte dem Karlsruher die Gelbe Karte und entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Jens Langeneke für die Fortuna zur 1:0-Führung (12. Spielminute). Nur sechs Minuten später erhöhte Sascha Rösler per direkt geschossenem Freistoß aus 30 Meter auf 2:0 (18.).

Als dann auch noch Stefan Müller für ein Foul vor dem Strafraum die Gelb-Rote Karte sah, musste man Schlimmes für den KSC befürchten. Steffen Haas rückte vom defensiven Mittelfeld ins Abwehrzentrum.



Das Spiel schien bereits nach zwanzig Minuten entschieden, doch schwächte sich Düsseldorf dann durch eine Unaufmerksamkeit selbst: Michael Ratajczak nahm den Ball außerhalb seines Strafraums in die Hand - Rot für den Torwart  (23.).

Fortuna-Trainer Norbert Meier musste Oliver Fink vom Feld nehmen und Ersatzkeeper Robert Almer einwechseln. Doch auch bei diesem hatte die KSC-Offensive mit den erstmals in der Startelf stehenden Bogdan Müller und Louis Ngwat-Mahop kein leichtes Spiel.

Erst kurz vor der Halbzeitpause die erste sehenswerte Aktion der Karlsruher: Ein Doppelpass von Alexander Iashvili und Mahop, plötzlich war der KSC-Kapitän frei im Strafraum, legte quer zu Bogdan Müller, der am zweiten Pfosten lauerte und zum 2:1 einnetze (43.).

Bröker macht den Sack zu

In der Pause wechselte Scharinger aus, brachte Giuseppe Aquaro für Kempe in der Innenverteidigung. Die erste gute Gelegenheit hatten aber wieder die Gastgeber. Maximilian Beister  setzte sich erst gegen Haas, dann gegen Aquaro im Laufduell durch, doch Dirk Orlishausen war zur Stelle (57.). Acht Minuten später klärte der KSC-Keeper einen abgefälschten Freistoß (64.).

Kurze Zeit später war dann aber auch der Karlsruher Schlussmann machtlos. Nach Querpass von Beister musste Thomas Bröker aus kurzer Distanz nur noch zum 3:1 einschieben (67.). In der 75. Minute traf erneut Bröker zum 4:1. Bei beiden Gegentreffern sah die KSC-Abwehr alles andere als geordnet aus.

Zehn Minuten vor Spielende konnte sich dann zumindest noch Mahop in Szene setzen und das 4:2 erzielen.

Fortuna Düsseldorf: Ratajczak - Weber, Lukimya , Langeneke, J. van den Bergh - Bodzek , O. Fink (25. Almer)   - Lambertz, Beister (81. Grimaldi) - Bröker , Rösler  (46. Juanan).
Karlsruher SC: Orlishausen - Lechner, S. Müller, Kempe, Stadler - S. Haas, Staffeldt - B. Müller (81. Fink), Iashvili, Buckley (60. Milchraum) - Ngwat-Mahop.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (276)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    11.09.2011 15:47 Uhr
    Du hast
    wirklich nicht alle Tassen im Schrank- solche Verunstaltungen im Internet
    beweisen, dass Du absolut hirnkrank sein musst, ziehe nach Wiesloch, dort bist Du gut aufgehoben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeubueserF
    (674 Beiträge)

    12.09.2011 09:00 Uhr
    Gesperrt
    Für alle die erst jetzt zugeschaltet haben - die Kommentare beziehen sich auf einen inzwischen bekannten und gesperrten Kommentatoren, der nach KSC-Spielen gerne das Forum zuspammt. Die Kommentare wurden entfernt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (5753 Beiträge)

    12.09.2011 11:56 Uhr
    Huch,...
    ....ich habe doch noch gar nichts gegen den KSC geschrieben... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3842 Beiträge)

    12.09.2011 10:08 Uhr
    Dachte mir´s schon.
    Trotzdem danke für Eure Erklärung - vor allem im Namen des ehrwürdigen Propheten moses ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1502 Beiträge)

    11.09.2011 03:06 Uhr
    was auch immer es ist
    nimm weniger davon und hör auf das forum kaputt zu machen.
    wegen solchen hirnis wie dir war die forenanmeldung hier sogar mal kostenpflichtig!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1429 Beiträge)

    10.09.2011 19:26 Uhr
    Im Leben
    Selbst nix auf die Reihe bekommen andere in einem Forum beleidigen und Beschimpfen. Was denkst du was du damit bewirkst ? Nix du Pfosten grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3261 Beiträge)

    10.09.2011 15:00 Uhr
    Scheiß egal !
    Kopf hoch und weiter ! dann ist halt Pauli fällig !

    Blau-Weiß für immer solange die Sterne noch stehen..............
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1502 Beiträge)

    11.09.2011 03:03 Uhr
    kein neuer trainer!
    diese ständigen trainerwechseln bringen statistisch gesehen nichts außer unruhe. nehmt euch ein beispiel an bremen.

    ich habs satt, alle 4 spielen die trainerdiskussion zu führen oder sie mit ansehen zu müssen. es wird so langsam lächerlich, wenn angeblich jeder neu verpflichtete trainer schlecht ist. vllt. sind einfach die erwartungen der fans nicht ganz so realistisch
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (244 Beiträge)

    11.09.2011 14:41 Uhr
    Wenn
    man vier Spiele hintereinander verliert und dann noch auf so eine Art und Weise, dann gerät in diesem Geschäft jeder Trainer unter Druck. Wir befinden uns hier im Bereich des Profifußballs und da ist es nun mal Realität, dass man sich keine ellenlange Niederlagenserie leisten darf. Das ist bei jedem Verein der Fall und ist von den Erwartungshaltungen bestimmter Fangemeinden relativ unabhängig. Wem das zu viel Druck ist, der sollte eben besser in unterklassigen Amateurligen anheuern.
    Trotzdem noch ein Wort zu den angeblich zu hohen Erwartungen der Fans: Da bist du beim KSC aber völlig falsch. Seit dem Aufstiegsjahr 2007 bekommt man eigentlich Scheisse am laufenden Band geboten. Da würde es bei vielen anderen Vereinen noch ganz anders krachen. Beim KSC wird die Geduld der Fans bis zum Äußersten strapaziert und trotzdem pilgern immer noch regelmäßig genug Fans ins Stadion. Der Vorwurf der zu großen Erwartungshaltung ist in bezug auf den KSC absurd.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joy-03
    (71 Beiträge)

    11.09.2011 09:44 Uhr
    KSC
    Immer die selben sprüche ! Träner Raus.......Ingo Raus.....
    Da liegen einige falsch hier.
    Ingo kann nicht ins Spiel eingreifen, Träner ist machtlos wenn in Spiel alles falsch läuft......

    Es stickt mir auch das alles wieder so ist wie letzte Saison !
    Aber wenn man sich den Spielverlauf anschaut, sieht man das von den Spieler kein Siegeswille ausgeht. Hinten schlecht stehen, in der Mitte kein druck nach vorne, und nur eie Spitze ( Träner sache ). Das geht jetzt schon 3 Jahre so, egal welcher Träner da war.

    Das kann nicht nur am Träner, Pressi oder vorstand liegen. Da muss was andere faul sein ?????????????
    Man hat ja in den ersten Spielen gesehen das die Mannschaf es kann wenn sie WILL. Aber zur Zeit fehlt der Wille.

    Gruß aus dem D1 Block

    Bleibt auf dem Boden Jungs. Denn wir sind der KSC.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 25 26 27 (27 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.