299  

Rostock Punktgewinn in Rostock: KSC stoppt Negativserie

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge hat der Karlsruher SC am Sonntagnachmittag endlich wieder einen Punkt einfahren können. Bei Hansa Rostock erkämpften sich die Badener ein 1:1 (1:0)-Unentschieden.

"Verlieren verboten" war die Ansage von KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer vor der Partie gewesen. Und die Spieler zeigten zu Spielbeginn, dass sie sich in Rostock durchaus Chancen auf einen Punktgewinn ausrechneten. Die Karlsruher begannen engagiert, jedoch ohne wirkliche Torgefahr auszustrahlen.

Hansa dagegen hätte in der achten Spielminute durchaus in Führung gehen können: Nach einem Eckball kam Dominic Peitz zum Kopfball, doch KSC-Keeper Dirk Orlishausen zeigte sich reaktionsschnell und klärte. Kurze Zeit später war Delron Buckley, diesmal als Linksverteidiger aufgestellt, gegen Tom Weilandt zur Stelle. Rostock erhöhte den Druck auf die Karlsruher und zeigte durch schnelle Pässe, wie leicht die Defensive der Gäste auszuspielen ist.

Die erste kleine Torchance für den KSC hatte Dennis Kempe nach einem Freistoß von Buckley. Sein Kopfball ging jedoch deutlich am Tor vorbei (23.). Kurze Zeit später musste der Innenverteidiger nach einem unglücklichen Zusammenprall zur Behandlung an der Nase kurz den Platz verlassen. Diese Überzahl nutzte Hansa Rostock aus und erzielte durch Marcel Schied die 1:0-Führung (25.).



Wie so häufig verlor der KSC nach diesem Rückschlag etwas den Faden, bis zur Halbzeitpause spielte fast nur noch Rostock. Dabei vergab Timo Perthel gleich doppelt die Möglichkeit die Gastgeber mit 2:0 in Führung zu schießen (32., 42.).

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wechselte Scharinger doppelt, brachte mit Gaetan Krebs (für Matthias Cuntz) und Anton Fink (für Patrick Milchraum) neue Offensivkräfte. Doch erst in der 66. Spielminute hatte Klemen Lavric eine kleine Chance, sein Kopfball ging jedoch deutlich über die Querlatte. Auf der Gegenseite wurde Orlishausen beim Schuss von Tino Semmer zu einer Glanzparade gezwungen (68.).

Der KSC steckte nicht auf und wurde in der 78. Minute dafür belohnt: Nach Flanke von Alexander Iashvili war Lavric mit dem Kopf zur Stelle und lenkte den Ball zum 1:1-Ausgleich in die Maschen.

Aufstellung Hansa Rostock: Müller - Schyrba, Pannewitz, Wiemann, Pelzer - Peitz - Weilandt (64. Jänicke), Perthel (82. Ziegenbein) - Lartey - Schied (75. R. Müller), Semmer.
Aufstellung KSC: Orlishausen - Lechner, Aquaro, Kempe (83. Haas),  Buckley - Cuntz (46. Krebs), Staffeldt - Bo. Müller, Iashvili, Milchraum (46. Fink) - Lavric.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (299)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    29.09.2011 13:00 Uhr
    L-Block
    Hieß der L-Block net auch mal 'ne Zeit lang Singing-Area?

    Damit waren wir damals einzigartig, die anderen Stadien hatten sowas net grinsen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    29.09.2011 12:26 Uhr
    ...
    Es wird doch sowieso in jeder PK das gleiche gesagt^^ Ich will lesen "Der KSC ist gewillt seinen treuen Fans im eigenen Stadion eine Galavorstellung zu liefern"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   garrus
    (727 Beiträge)

    29.09.2011 12:32 Uhr
    Bitte nicht!!!
    Lieber gescheit Fussball spielen und gewinnen!
    Galavorstellung... Iaschwili im roten Abendkleid... nein, bitte nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    29.09.2011 12:19 Uhr
    ...
    Muss man Ultra sein um den L Bock für erstrebenswert zu halten? Wenn ich einer wäre stünde ich schon längst da oben^^
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (236 Beiträge)

    29.09.2011 11:43 Uhr
    Hat ka-news seine Arbeit eingestellt?
    Kein neuer Beitrag seit Tagen... Wir sind hier schon fast bei 300 Beiträgen angekommen. Wahrscheinlich hat ka-news kein Bock mehr auf den KSC und uns super schlauen "Trainer" grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (233 Beiträge)

    29.09.2011 12:10 Uhr
    KSC-PK
    Gerade hat die KSC-Pressekonferenz zum Spiel am Sonntag begonnen, über die wir selbstverständlich in etwa zwei Stunden berichten werden grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    28.09.2011 21:57 Uhr
    ...
    L-Block das erstrebenswerteste was es für einen KSC Fan in meinem Alter geben kann. Naja D1 tuts auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    29.09.2011 08:39 Uhr
    aber
    ein ultra bist du nicht grinsen hehe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11595 Beiträge)

    28.09.2011 20:02 Uhr
    und was lernen wir daraus?
    nicht jeder, der mal im L-Block gestanden ist hat eine Mutti, die hier im Forum einen zum Besten gibt!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    28.09.2011 16:53 Uhr
    Traumdeutung
    So, meine Damen und Herren, liebe Radsportfreunde (frei nach Klaus Angermann einst bei Eurosport),
    ich habe mal was lustiges zur allgemeinen Auflockerung:
    Letzte Nacht hatte ich einen total bescheuerten Traum. Ich träumte, daß meine Schwester, eine Latein-Lehrerin eine Klausur aufsetzte, in der die Schüler die Aufgabe hatten, Sätze mit gegenwärtigem, zeitgenössischen Bezug vom Deutschen ins Lateinische zu übersetzen. Da mußte unter anderem ein Satz über einen Journalisten übersetzt werden. Auf dem Aufgabenblatt war zu diesem Satz ein stilisiertes Männchen auf einem stilisierten Bett abgebildet, und zu diesem Männchen stand der Name Linder. Im Traum fragte ich meine Schwester: "Is' des DER Linder, der Journalist, der für einige KSCfans ein rotes Tuch darstellt?"
    Sie daraufhin: "Ja, genau der, der war nämlich letzte Woche an unserer Schule (in Darmstadt, Anm. d. Red.) und hat einen arroganten Vortrag über gute, journalistische Arbeit gehalten." Fortsetzung folgt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 29 30 (30 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.