16  

Frankfurt/Main Kopf frei für den KSC: FSV Frankfurt trennt sich von Trainer Oral

Der FSV Frankfurt setzt im Abstiegskampf nicht mehr auf Tomas Oral, der seine Zukunft ohnehin woanders sieht. Falko Götz könnte eine neue Chance in der 2. Liga erhalten.

Coach Tomas Oral
Coach Tomas Oral | Bild: Foto: Maja Hitij

Wenig überraschend hat sich der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt von Trainer Tomas Oral getrennt.

Als Nachfolger steht bei den Bornheimern nach übereinstimmenden Medienberichten Falko Götz bereit. Der frühere Coach von Hertha BSC und 1860 München arbeitete zuletzt in der Regionalliga beim 1. FC Saarbrücken. Der FSV will am Montag seinen neuen Verantwortlichen bei einer Pressekonferenz vorstellen. Oral kann sich nun ganz auf seine künftige Aufgabe beim Karlsruher SC konzentrieren.

«Nach der zuletzt eingetretenen Entwicklung ist der FSV nach eingehender Analyse übereingekommen, für die verbleibenden fünf Saisonspiele eine Veränderung herbei zu führen», teilte der Club am am Sonntag nach der 1:4-Niederlage am Vortag beim VfL Bochum mit. Orals Abgang war der zehnte Trainerwechsel der Saison im Unterhaus.

Bereits vor einem Monat war Oral beim Ligakonkurrenten Karlsruher SC als designierter Nachfolger von Markus Kauczinski präsentiert worden, der den KSC von sich aus verlässt. Seitdem hatte der 42-Jährige einen ganz schweren Stand am Bornheimer Hang.

Zumal es sportlich bergab ging: Das 1:4 am Samstag beim VfL Bochum war das siebte sieglose Spiel in Serie, zuletzt setzte es vier Niederlagen in fünf Begegnungen. Vier Punkte trennen die 2008 aufgestiegenen Frankfurter derzeit vom Relegationsplatz, fünf von einem direkten Abstiegsplatz.

Nach der Heimniederlage zuletzt gegen den 1. FC Nürnberg kritisierte ein Aufsichtsratsmitglied Oral in aller Öffentlichkeit: «Mit diesem Trainer steigen wir ab.»

Oral war im Mai 2015 als Nachfolger von Benno Möhlmann zum FSV zurückkehrt und hatte den Club in einem einzigen Spiel mit einem 3:2-Sieg bei Fortuna Düsseldorf zum Klassenerhalt geführt. Daraufhin erhielt er einen Einjahresvertrag.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   melotronix
    (3252 Beiträge)

    12.04.2016 07:10 Uhr
    was ist uns lieber....?
    ein erfolgreicher Trainer...mit Vorschusslorbeeren...oder einer mit der Vergangenheit wie Oral...?
    Egal welcher Trainertyp unsere Mannschaft leitet, mit diesen Kickern ist einfach kein Blumentopf zu gewinnen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3588 Beiträge)

    12.04.2016 17:22 Uhr
    Diese Mannschaft
    braucht Kreativität und Inspiration.

    Mir fehlt ganz einfach der Glaube, dass ein gelegenlicher Besuch in der Waschanlage hier ausreicht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3588 Beiträge)

    12.04.2016 14:35 Uhr
    Diese Mannschaft
    braucht Kreativität und Inspiration.

    Mir fehlt ganz einfach der Glaube, dass ein gelegenlicher Besuch in der Waschanlage hier ausreicht...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3588 Beiträge)

    11.04.2016 22:43 Uhr
    Bitte das Kind beim Namen nennen: Gefeuert wegen Erfolgslosigkeit
    Der Rausschmiss war eine logische Konsequenz der Negativserie und der Abstiegsangst.

    Das Problem für uns: Oral hat keine Erfolge aus der Vergangenheit vorzuweisen und kommt nun auch noch mit dem Label "Gefeuert".

    Welch eine andere Situation bei Union. Aufbruchstimmung statt Totengräberimage, LIga 1 im Blick statt dauerhaftes Mittelmass. Damt schafft ein Management ein Umfeld geprägt von Erwartungen und Leistung und nicht von "Ohne Trainer geht es nicht, Lizenz hat er".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bailles
    (101 Beiträge)

    11.04.2016 20:14 Uhr
    Willkommen im Wildpark !
    Tomas Oral für 3 Jahre zu verpflichten ist ein Signal mit ihm Langfristig Arbeiten zu wollen. Finde ich gut , hoffe auch das er aus dem eigenen Nachwuchs Spieler fördert und fordert.
    Ich kann auch dem momentanen Coach MK nichts abgewinnen genauso dem Nicht-Fussballlehrer AG , der sowieso am besten kann , ausgewechselte Spieler auf den Arsch zu klopfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3336 Beiträge)

    11.04.2016 16:47 Uhr
    welch eine
    schmeichelhafte Formulierung: Kopf frei für den KSC: FSV Frankfurt trennt sich von Trainer Oral

    Wohlwollender kann man die Entlassung wohl kaum formulieren. Grundschulzeugnise können sich daran echt orientieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bannimender
    (114 Beiträge)

    11.04.2016 16:09 Uhr
    Das ist unser Tod: Topverpflichtung
    Oral hat jetzt Zeit darüber nachzudenken warum er mit Abstand dort die schlechteste Bilanz bei der Torchancenkreierung aufweist ligaweit mit 102 bei 29 Spielen der mit Abstand der schlechteste (lt. Kicker) - dazu die schlechteste Abwehr- Gratulation Herr Tod, dann noch Dreijahresvertrag - sechsen Sechs - bitte die Spassbremse und Aussitzer Tod nach Frankurt oder Kaiserslautern abgeben gerne kostenlos..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenmaus
    (90 Beiträge)

    11.04.2016 15:25 Uhr
    Oral ´s Entlassung
    war nur eine Frage der Zeit, aber nicht immer ist ein Trainer dran schuld, oder warum entschied er sich frühzeitig für den KSC? Auch das Präsidium oder das Umfeld - die Spieler selbst könnten dran Schuld sein, dass er keine
    Erfolge mehr hatte, kann auch in Stich gelassen worden sein. Jedenfalls
    hat er beim KSC eine Chance verdient, also gebt sie ihm auch mal.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   loko
    (1544 Beiträge)

    11.04.2016 14:37 Uhr
    Das Trainergeschäft hat was von Inzucht
    Bei einem Verein wegen akuter Abstiegsgefahr entlassen, soll er den anderen in die 1. Liga bringen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    11.04.2016 08:34 Uhr
    Jetzt haben Todti und Oral
    gemeinsam viel Zeit für die neue Saison eine schlagkräftige Truppe
    zusammenzustellen. Kreativer Mann fürs Mittelfeld und Verstärkung
    für den Sturm sind ein Muß. Die Dauereingewechselten Nazarov und
    Hoffer sind das nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.