178  

Babelsberg/Karlsruhe Torloses Remis: KSC holt einen Punkt in Babelsberg

Der Karlsruher SC tritt weiter auf der Stelle. Zu Gast beim Kellerkind SV Babelsberg 03 reichte es für die Badener nur zu einem 0:0-Unentschieden.

Gegenüber dem 0:0-Unentschieden gegen die SpVgg Unterhaching veränderte KSC-Trainer Markus Kauczinski seine Startelf auf zwei Positionen: Im Mittelfeld bekam der offensiver agierende Gaetan Krebs den Vorzug vor Silvano Varnhagen. Dazu kehrte Kapitän Dirk Orlishausen nach seiner Verletzungspause zurück ins Tor.

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga - 14. Spieltag

Von Beginn an bestimmte der KSC das Geschehen und bekam in der 13. Spielminute die erste gute Möglichkeit in Führung zu gehen: Koen van der Biezen brachte den Ball von rechts nach innen, der Kopfball von Rouwen Hennings ging knapp über den Querbalken. Vier Minuten später wurde ein Freistoß von Hakan Calhanoglu abgewehrt (17.). Im weiteren Spielverlauf ergaben sich auf beiden Seiten kleinere Möglichkeiten, doch die Abwehrreihen leisteten sich keine Fehler. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. In dieser wechselte der KSC zum ersten Mal, Karim Benyamina kam für van der Biezen in die Partie.

Der Stürmer fügte sich nahtlos ins Spiel der Karlsruher ein, die weiterhin das Geschehen bestimmten, aber verpassten den Führungstreffer zu erzielen. Nach gut einer Stunde der zweite Wechsel beim KSC: Varnhagen ersetzte Selcuk Alibaz. Aufregung dann in der 74. Minute: Nachdem Babelsbergs Lennart Hartmann in der 63. Minute bereits nach einem Foul an Steffen Haas die Gelbe Karte gesehen bekam, zeigte ihm Schiedsrichter Sven Jablonski nur elf Minuten später die Ampelkarte. Diesmal hatte der Mittelfeldspieler Varnhagen unsanft von den Beinen geholt.

Mit nun einem Akteur mehr auf dem Feld verstärkte Kauczinski in der Schlussphase noch einmal den Angriff, brachte Patrick Dulleck für Krebs. Auch er konnte dem Spiel aber nicht mehr seinen Stempel aufdrücken und es blieb beim zweiten torlosen Remis in Folge für die Badener. Damit hat der KSC nach 13 Spielen nun 16 Punkte auf dem Konto.

Bereits am Mittwochabend ist die Wildpark-Elf erneut gefordert: Um 18 Uhr wird die Nachholpartie bei den Stuttgrter Kickers angepfiffen.

SV Babelsberg 03: Löhe - Kühne, Hebib, Reiche, Toure - Evljuskin, Hartmann - Groß, Kreuels (83. Hebisch), Essig (66. Koc) - Müller (77. Berzel).
Karlsruher SC: Orlishausen - Schiek, Gordon, Mauersberger, Klingmann - Haas - Alibaz (61. Varnhagen), Krebs (78. Dulleck) - Calhanoglu - Hennings, van der Biezen (46. Benyamina).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (178)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (301 Beiträge)

    20.10.2012 15:53 Uhr
    Totale Flaschen
    nicht mal mit einem Mann mehr können sie gewinnen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   coldmaker
    (44 Beiträge)

    20.10.2012 15:48 Uhr
    Ne Ne ne
    Zu wenig --Leider
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5411 Beiträge)

    20.10.2012 16:45 Uhr
    der KSC hat keinen
    Punkt geholt, er hat zwei Punkte verloren.

    Keine Tore mehr ------> haben die krücken da verlernt ?

    Vielleicht wird es mit Brandtetter besser.
    Ansonsten hoffe ich sehr auf Danny Blum und für Haas (der scheint
    komischerweise eine StammplatzGarantie zu besitzen Sauter pder Peitz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3282 Beiträge)

    20.10.2012 18:03 Uhr
    Zu Spiel möchte ich heute mal nichts sagen,
    allerding ein herzliches Danke schön an unsere Freunde von Hertha BSC Berlin für diese geile unterstützung auch in Liga 3 ich hoffe das zumindest ihr in dieser Saison es packt und wieder in Liga eins kommt ! Danke aus KA
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    20.10.2012 18:15 Uhr
    Hertha BSE?
    Die können von mir aus sogar auf den Fersehturm am Alexanderplatz aufsteigen, das ist mir scheißegal.

    Fest steht, wenn wir net aufsteigen, dann gehen wir kerzengrad' in die Insolvenz. Bis auf die Mannschaft weiß das mittlerweile jeder!

    Das war eindeutig zu wenig heute, diese Drecksunentschieden bringen uns überhaupt nichts, aber wir haben ja die beste Abwehr der Liga.

    HAAAHAAAHAAA

    traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (5411 Beiträge)

    20.10.2012 20:46 Uhr
    HAHAHA
    dumpfer geht´s nimmer?

    Die steigen nicht auf, aber, so Vize Pilarsky und unser Geldgeber, eine zweite Saison in Liga 3 ist "problemlos" möglich, wenn sie allerdings wieder nicht aufsteigen, wird´s vermitlich kritisch.

    Wer kann sich über sowas freuen, es sei denn, Du bist ein echter Fenrich-Fan, oder halt nur bekloppt.

    Halte dich künftig zurück du Narr!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LaCage
    (2158 Beiträge)

    21.10.2012 19:29 Uhr
    der Klassenverbeib ist nicht in trockenen Tüchern
    wenn die Angst erstmal da ist, kommt alles andere schnell und leicht von selbst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3282 Beiträge)

    20.10.2012 18:22 Uhr
    ja vieleicht bezahlt uns Franz dann ein paar Millionen,
    denn der KSC wir in dieser Saison beweisen das der Spruch vom Franz " im Sturm gewinnt man Spiele, in der Abwehr Meisterschaften " so nicht Stimmt. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 16 17 18 (18 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.