89  

Halle Siegesserie des KSC hält: 2:0-Erfolg in Halle

Der Karlsruher SC setzt seine Jagd auf die Tabellenspitze der 3. Liga fort. Der 2:0 (1:0)-Erfolg beim Halleschen FC war bereits der achte Ligasieg in Folge für die Badener.

Auch am Samstagnachmittag wurde das Spiel in Halle wieder von einer Protestaktion begleitet, 12 Minuten und 12 Sekunden lang wurde auch im Erdgas Sportpark Halle geschwiegen. So hätten die KSC-Fans beinahe den Torjubel verpasst, denn genau in der 12. Spielminute brachte Hakan Calhanoglu die Badener in Führung. Der Mittelfeldspieler profitierte dabei allerdings auch von einem Torwartfehler: Darko Horvat wehrte den Ball unglücklich ins eigene Tor ab.

Schon zuvor hatten beide Mannschaften gute Möglichkeiten gehabt: Bereits in der ersten Spielminute kam Pierre Becken für die Hausherren aus guter Position zum Kopfball. Er verpasste jedoch ebenso wie auf der Gegenseite Dominic Peitz (6.). Die nächste gute Chance für den KSC auf dem winterlichen Rasen Selcuk Alibaz, der gegen Horvat aber zweiter Sieger blieb (25.). Ansonsten hatten es beide Teams schwer, ihr Spiel aufzuziehen. Immer wieder rutschten die Spieler auf dem glatten Untergrund aus, hatten Probleme den Ball zu kontrollieren.

Zehn Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da erzielte Koen van der Biezen das 2:0. Ein langer Pass von Dennis Kemp und die Tatsache, dass sein Gegenspieler wegrutschte, nutzte der Karlsruher Stürmer, um allein auf Horvat zuzulaufen und diesem keine Abwehrchance zu geben (55.). Nach rund einer Stunde wurde Halle stärker, kam durch durch Dennis Mast (69.) und Toni Lindenhahn (70.) gleich zweimal gefährlich vor das KSC-Tor. Wenige Minuten vor dem Ende köpfte Marco Hartmann knapp am Pfosten vorbei (84.). So blieb es beim ungefährdeten Auswärtssieg für die Karlsruher.

Das letzte Heimspiel des Jahres bestreitet der KSC am kommenden Samstag, 15. Dezember. Ab 14 Uhr kommt es im Wildparkstadion zum Derby mit dem VfB Stuttgart II.

Aufstellung Hallescher FC: Horvat - Eismann, Becken, Ruprecht, Benes - Hartmann, Zeiger (60. Shala) - Lindenhahn, Müller, Mast - Hauk (46. Pichinot).
Karlsruher SC: Orlishausen - Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe - Peitz, Varnhagen - Calhanoglu (90. Schiek), Alibaz (64. Blum) - Hennings (79. Benyamina), van der Biezen.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (89)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   garrus
    (727 Beiträge)

    11.12.2012 08:43 Uhr
    Immer wieder lustig,
    wie einige sich entrüsten, Wellenreuther würde den KSC für seine Interessen mißbrauchen - und dann mißbrauchen genau diese Nasen den KSC, um Wellenreuther zu schaden...

    Scheinheilige Provinzeier!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   garrus
    (727 Beiträge)

    11.12.2012 08:45 Uhr
    wasn hier los,
    war doch ne antwort auf dayray...
    hallo ka-news? Antwort-Funktion? nein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (526 Beiträge)

    10.12.2012 22:16 Uhr
    FG hast vergessen" Ironie aus" zu schreiben.....
    o,) .....Es gibt User die glauben das!(Ironiean)JA Ghost, da kann ich Dir nur beipflichten.....Gab es eine Wunde, waren die Schmeißfliegen zahlreicher präsent!
    Wie dem auch sei...die Rückrunde hat begonnen....Und Sie hat gut begonnen, nicht mehr und nicht weniger!!Abgerechnet wird im Mai!Und bis dahin ist es noch lang!Der Grundsatz bleibt....Von Spiel zu Spiel!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    10.12.2012 18:15 Uhr
    Balsam für die geschundene Präsidentenseele
    Diese Mannschaft wird über Jahre unbesiegbar bleiben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12021 Beiträge)

    10.12.2012 17:21 Uhr
    irgendwie dürftig,
    die Anzahl der Kommentare, wenn's nix zum Motzen gibt, oder?

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    10.12.2012 10:48 Uhr
    ...
    Ich habe immer gesagt..warten bis zur Winterpause...aber auf mich hört ja keiner :D

    Fragt doch mal die Hallenser, was sie von unserer Städtepartnerschaft halten. Immerhin haben sie es sich nicht nehmen lassen einmal um das halbe Stadion zu klettern, in ihrem eigenen Stadion zu randalieren nur um uns zärtlich umarmen zu dürfen. Einer fand uns sogar so attraktiv, dass er gleich fünfmal die Hose runter gezogen hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1324 Beiträge)

    11.12.2012 08:02 Uhr
    junge junge kennst dich aber aus.
    das waren lok anhänger die auf der gegengerade standen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (264 Beiträge)

    10.12.2012 12:39 Uhr
    Nach meinem Kenntnisstand
    haben sich die KSC-Fans dadurch nicht provozieren lassem. Finde ich prima. Schließlich hatten wir die 3 Punkte mitgenommen. Es geht sportlich bergauf und es ist gut, wenn wir dann nicht durch andere Dinge unangenehm auffallen. Und der mit der Hallenser ohne Hose hat sich vielleicht eine Blasenentzündung geholt - hoffentlich grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1324 Beiträge)

    10.12.2012 10:29 Uhr
    wer a bissl schauen will.
    http://www.youtube.com/watch?v=HoTNliflvlU

    halle - ksc
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (264 Beiträge)

    10.12.2012 10:19 Uhr
    irgendwie kann ich es kaum fassen,
    dass die letzten Wochen so traumhaft liefen. Ich hätte es nach dem mißglückten Start nicht geglaubt, dass der KSC noch bis zur Winterpause in die Nähe der Aufstiegsplätze kommt. Und jetzt stehen wir sogar auf einem direkten Aufstiegsplatz. Einfach klasse. Vielen Dank, an die Mannschaft und die Verantwortlichen, denn man hat da Gefühl, dass die Jungs trotz der sensationellen Serie nicht abheben uind keinen Gegner unterschätzen. Ich hoffe es geht noch ein Weilchen so weiter!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.