30  

Karlsruhe Nächster KSC-Neuzugang: Pascal Köpke kommt - Yabo vor dem Absprung

Er ist er Sohn des Bundestorwarttrainers und des einstigen Europameisters: Pascal Köpke trägt einen großen Namen. Und dieser schnürt in der kommenden Saison die Fußballschuhe für den in der Relegation zur ersten Bundesliga gescheiterten Karlsruher SC.

Vater Andreas Köpke war beim 1:2-Drama des KSC gegen den HSV im Wildpark, nahm den neuen Arbeitgeber seines Sohnes vor Ort genau unter die Lupe. Ihm hat es wohl gefallen, denn nur einen Tag danach gab der Sohnemann den Wechsel von Unterhaching zum KSC bekannt. Bis Juni 2018 läuft sein Vertrag.

Doch während der Senior Köpke zwischen den Pfosten stand, geht der Junior auf Torjagd: Pascal ist Mittelstürmer. Seine Ausbildung erhielt er beim 1. FC Nürnberg, denn die Köpkes leben in der Frankenmetropole. Bekannt wurde Köpke Junior sofort nach seinem Wechsel zu Unterhaching. Mit seinem ersten Treffer für den damals Drittligisten Unterhaching: "Da habe ich gleich ein 'Sportschau Tor des Monats' geschossen."

In der Dritten Liga absolvierte er für Unterhaching 31 Spiele, dabei erzielte er elf Treffer und bereitete zudem ein Tor vor. Laut KSC-Verantwortlichen soll der Nachwuchsstürmer langsam aufgebaut werden und sich in aller Ruhe entwickeln. Im Moment weil er in Neuseeland, denn Köpke wurde vom für die U 20 WM nachnominiert.

Zugleich muss der KSC aber auch einen schmerzhaften Abgang verkraften. Wie erwartet erklärte Reinhold Yabo, den Verein in diesem Sommer ablösefrei zu verlassen. Wohin sei noch nicht bekannt, Ziel ist allerdings ganz klar ein Verein im Fußball-Oberhaus.

Aktualisierung, 13 Uhr:

"Pascal Köpke hat als junger Spiel er in einer schwierigen Drittligasaison gute Leistungen gezeigt und 11 Tore erzielt", äußerte sich KSC-Sportdirektor Jens Todt. "Er bringt viel Power, Ehrgeiz und eine Menge Entwicklungspotenzial mit."

Der 1995 geborene Köpke absolvierte insgesamt 35 Drittligaspiele (13 Tore) für die SpVgg Unterhaching. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte er in 31 Partien 11 Treffer. Derzeit nimmt Köpke für Deutschland an der U20-WM in Neuseeland teil, für die er am 29. Mai nachnominiert wurde. "Der KSC ist für mich der nächste Schritt", erklärte Pascal Köpke. "Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl bei den Gesprächen und freue mich sehr auf die neue Herausforderung."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (30)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   jeverlite
    (371 Beiträge)

    03.06.2015 21:48 Uhr
    Super Transfer
    Todt macht einfach einen guten Job.
    Gestern Thoelke, heute Köppke,
    morgen Rosenthal?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3838 Beiträge)

    05.06.2015 11:53 Uhr
    Und übermorgen ...
    Gottschalk!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Caipichris
    (698 Beiträge)

    03.06.2015 13:42 Uhr
    Christliche Nächstenliebe&Vertrauen...
    ...zählen halt doch weniger als der Mammon! Es darf bezweifelt werden, dass Yabo der letzte Abgang sein wird! Ich könnte diese Pfeife aus Berlin ...! Das wird so schnell nichts mehr - diese Zugänge sind recht und gut, vielleicht sogar in Zukunft sehr gut. Allerdings helfen Sie dem KSC in der nächsten Runde nicht weiter! Und wenn Sie gut sind wechseln Sie ablösefrei zu irgendeinem 1.Ligisten und verschimmeln dort auf der Bank! Federico, Hajnal, Sternkopf,...eine unendliche Geschichte!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1447 Beiträge)

    03.06.2015 12:52 Uhr
    Na
    Herzlich wilkommen. Schon lustig Kirsten Junior ist Torwart, Koepke's Sohn Stürmer. Aufjedenfall ein erster Schritt sich auch mal eine Lobby beim DfB aufzubauen grinsen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    03.06.2015 12:47 Uhr
    ....
    Wir haben nächste Saison wieder attraktive Auswärtsfahrten. Lieber Nürnberg, Braunschweig, Duisburg, Lautern etc. etc. als Wolfsburg, Bayern oder Hoffenheim...da isch eh nix los. Nächste Saison stellen wir mit dem Retortenverein aus Leipzig die spielstärkste Truppe und steigen zurecht auf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3165 Beiträge)

    03.06.2015 15:49 Uhr
    aber
    wenn wir nächste Saison doch aufsteigen, hast du doch übernächste Saison wieder keine attraktiven Auswärtsfahrten mehr und musst nach München, Wolfsburg und Hoffenheim, wo nix los ist ?!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Starbuzz
    (1535 Beiträge)

    03.06.2015 14:03 Uhr
    abwarten,
    Hochmut kommt vor dem Fall - siehe Aufstiegsticker KA-NEWS grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BR71
    (250 Beiträge)

    03.06.2015 11:34 Uhr
    Bei Yabo...
    ...tippe ich auf Frankfurt. Ansonsten: willkommen Pascal, hau dich rein für Badens Besten!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1322 Beiträge)

    03.06.2015 11:13 Uhr
    Yabo
    ich weiß nicht ... er ist sicherlich ein talentierter und guter spieler ... aber der überflieger schlecht hin ist er nun mal auch nicht. ich bezweifele, dass er sich in der ersten liga durchsetzen und befürchte somit eher, dass er die spiele größtenteils von der ersatzbank verfolgen wird. es gibt einige beispiel von jungen, spielern mit großem fußballerischen können welche meinten, nach höherem berufen zu sein und sind am ende jämmerlich gescheitert.

    und wohin sollte er wechseln ? ein ganz großer club nimmt ihn nicht. daher müsste es schon ein club im mittelfeld der bundesliga sein, denn was soll ein wechsel zu einem verein, der von vorn herein als saisonziel den klassenerhalt hat -> dann wäre er hier besser aufgehoben gewesen und hätte sich noch in ruhe entwickeln können.

    na was solls ... ich denke, nach dem auftreten und nach den ergebnissen des ksc in den letzten beiden spielzeiten sind wir wieder eine gute adresse und werden einen ersatz/verstärkung finden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joker1894
    (3060 Beiträge)

    03.06.2015 12:40 Uhr
    ...
    Yabo ist sehr undankbar. Hätte er es gemacht wie Hakan, wäre die Welt in Ordnung. Ich glaube nicht, dass er sich in der Bundesliga durchsetzen wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.