107  

Karlsruhe Kempe köpft KSC in nächste Pokalrunde

Der Karlsruher SC steht in der 3. Runde um den DFB-Pokal. In einer spielerisch wenig berauschenden Partie bezwang der Drittligist im heimischen Wildparkstadion den MSV Duisburg mit 1:0 (0:0).

Wie von Duisburgs Trainer Kosta Runjaic vorhergesehen war es „kein klassisches David-gegen-Goliath-Spiel“, sondern das Aufeinandertreffen zweier gleichwertiger Mannschaften. Nach einem Seitfallzieher von Sören Brandy, der knapp über das KSC-Tor ging (9. Minute), erspielten sich auch die Gastgeber in der Anfangsphase zwei Möglichkeiten: Nach Freistoß von Hakan Calhanoglu ging ein Schuss von Daniel Gordon über die Querlatte (14.), dazu war MSV-Keeper Felix Wiedwald bei einer Flanke von Philipp Klingmann knapp vor Rouwen Hennings am Ball (17.).

Damit war es dann aber auch schon wieder vorbei mit der "Offensiv-Herrlichkeit" in der ersten Halbzeit. Das von Ballverlusten geprägte Spiel verlagerte sich bis zur Halbzeitpause weitestgehend ins Mittelfeld. Dennoch hätte der KSC in der 41. Minute in Führung gehen können. Nach scharfer Hereingabe von Klinmann auf der rechten Seite war Hennings im Duell mit Wiedwald aber erneut nur zweiter Sieger. Drei Minuten später klärte KSC-Keeper Dirk Orlishausen gegen den gebürtigen Karlsruher Daniel Brosinski (44.).

Ergebnisse DFB-Pokal - 2. Runde

Ähnlich zerfahren wie vor der Pause ging es im zweiten Spielabschnitt weiter. Das Geschehen war geprägt von einfachen Fehlern und vielen Ballverlusten. Die erste Torchance gab es erst in der 65. Minute - allerdings für die "Zebras": Nach Freistoß von Antonio da Silva köpfte Adli Lachheb über das KSC-Gehäuse. Auf der Gegenseite scheiterte Jan Mauersberger nach einem Eckball (69.).

Passierte lange Zeit nichts mehr, durfte der KSC ab der 80. Minute mit einem Mann mehr agieren: der bereits verwarnte MSV-Kapitän Goran Sukalo holte im Mittelfeld Calhanoglu von den Beinen, sah dafür die Gelb-Rote Karte (80.). Und tatsächlich, der KSC nutzte dies: Nach Freistoß von Calhanoglu traf Dennis Kempe per Kopfball zum 1:0 (88.). In diesem Zusammenhang sah Wiedwald auch noch die Rote Karte.

Karlsruher SC: Orlishausen - Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe - Varnhagen (72. Haas), Peitz - Alibaz (82. Blum), Calhanoglu - Hennings, van der Biezen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (107)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ElKonsolero
    (982 Beiträge)

    31.10.2012 20:52 Uhr
    Geil Geil Geil
    Vom Schiri extrem bevorteilt scheiß egal was zählt is die nächste Runde und damit 500k mehr in der Tasche. War im großen und ganzen ein soldies Spiel des KSC und bestätigt den Aufwärtstrend.

    Bin gespannt wer in der nächsten Runde bei uns gastieren darf
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   friend60
    (2576 Beiträge)

    01.11.2012 18:08 Uhr
    Wieso
    wurde der kSC bevorteilt? Ich sehe das nicht so!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   genter
    (474 Beiträge)

    01.11.2012 13:28 Uhr
    nicht automatisch ein Heimspiel
    Offenbach auch noch drin
    wenn alles blöd läuft, könnte es sein, dass wir nach Offenbach müssen. Also, nicht zu früh über ein Heimspiel freuen. Aber es wäre wirklich grosses Pech - für die Offenbacher grinsen))
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BR71
    (250 Beiträge)

    01.11.2012 11:58 Uhr
    Schiri extrem bevorteilt-
    und KSC passt nicht zusammen. Weiß ja nicht, welches Spiel du gesehen hast?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ragnaroek
    (195 Beiträge)

    31.10.2012 20:55 Uhr
    Also
    extrem bevorteilt kann ich nicht unterschreiben. Schlecht gepfiffen hat er, jo.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   genter
    (474 Beiträge)

    01.11.2012 13:25 Uhr
    schlecht gepfiffen hat er nicht
    habe das Spiel über live stream gesehen
    der Schiri hat nicht schlecht gepfiffen, er ging nur sehr locker mit den Karten um.
    Wäre interessant gewesen, wenn der MSV noch am Schluss ausgeglichen hätte und dann eine ganze Verlängerung mit 2 Mann weniger hätte spielen müssen. Au backe!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 9 10 11 (11 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.