121  

Karlsruhe KSC verpasst auch gegen Aachen den ersten Ligasieg

Der Karlsruher SC läuft in der 3. Liga weiter dem ersten Saisonsieg hinterher. Obwohl die Blau-Weißen am 6. Spieltag das Heimspiel gegen Alemannia Aachen dominierten, kamen sie nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

Gegenüber dem 4:2-Erfolg im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV musste KSC-Cheftrainer Markus Kauczinski sein Team auf zwei Positionen verändern: Für den gesperrten Martin Stoll kehrte Jan Mauersberger in die Innenverteidigung zurück. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Danny Blum (Muskelfaserriss in der Leiste) rückte Selkuc Alibaz ins linke Mittelfeld, rechts kam Gaetan Krebs zum Einsatz.

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga - 6. Spieltag

Vor den Augen von KSC-Neuzugang Dominic Peitz, der die Partie von der Tribüne aus verfolgte, begannen die Gastgeber druckvoll. Die wohl beste Möglichkeit zur Führung vergab Koen van der Biezen, der allein vor Aachens Torhüter Tim Krumpen zu lange zögerte und sich so den Ball noch vom Fuß klauen ließ (15. Minute).

In der 21. Minute hätte der Führungstreffer fallen müssen! Krebs hatte Krumpen bereits überwunden, doch statt selbst zu schießen legte der Mittelfeldspieler den Ball noch einmal quer zu Rouwen Hennings. Selbst etwas von diesem Zuspiel überrascht, konnte sein Schuss schließlich geklärt werden. Zwei Minuten später parierte der Aachener Keeper einen Kopfball von Mauersberger auf der Linie.

Der KSC hielt den Druck weiter hoch, kam so nach 34 Minuten zur nächsten guten Torchance: Nach einer Ecke wurde der Kopfball von Gordon auf der Linie geklärt, der Nachschuss von Krebs ging neben den linken Pfosten. Von Aachen war in der ersten Halbzeit hingegen nur selten etwas in der Offensive zu sehen. Etwas Gefahr kam lediglich nach ruhenden Bällen auf, doch auch hier standen die Karlsruher an diesem Nachmittag sicher.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kam brachte Kauczinski mit Elia Soriano einen neuen Stürmer ins Spiel, Koen van der Biezen blieb in der Kabine. Am Geschehen auf dem Platz änderte sich aber auch weiterhin nichts: der KSC dominierte, konnte seine Chancen aber nicht in Tore ummünzen.

Damit blieb es nach 90 unterhaltsamen Minuten, die für KSC-Fans aber auch zum Haare raufen waren, beim torlosen Unentschieden. Bereits am Dienstagabend geht es für die Karlsruher weiter, um 19 Uhr gastieren sie bei Borussia Dortmund II.

Karlsruher SC: Orlishausen - Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe - Haas - Alibaz, Krebs - Calhanoglu – Hennings (70. Benyamina), van der Biezen (46. Soriano).
Alemannia Aachen: Krumpen - Schwertfeger, Olajengbesi, Erb, Baumgärtel - Streit, Brauer – Heller (34. Müller), Rösler (65. Borg), Kefkir – Thiele (80. Marquet).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (121)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (50 Beiträge)

    27.08.2012 17:02 Uhr
    Torlos
    Für alle die es noch nicht kapiert haben der KSC ist in der 3.Liga.
    Innerhalb weniger Wochen mußte eine neue Mannschaft zusammengestellt werden. Wenn man kein Geld hat, dann muß man sich halt mit den Restposten des Transfermarktes zufriedengeben.Da ist es dann ganz Egal Ob IW oder OK die notwendige Kompetenz haben.
    Ich habe am Samstag eine deutliche Steigerung gesehen sicher ein Verdienst von MK, aber bis das alles klappt ist der Aufstiegszug leider längst abgefahren.
    Also übt euch in Geduld liebe KSC Freunde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (264 Beiträge)

    27.08.2012 10:22 Uhr
    Es wird besser werden
    davon bin ich überzeugt. Die Mannschaft spielt nicht so schlecht. Allerdings können wir den Aufstieg m.E. bereits abhaken. Mit einem so schlechten Start steigt man nicht auf. Was mir aber derzeit fast noch mehr Sorgen macht, ist die Tatsache, dass sich die sportliche Krise auf alle Manschaften des KSC ausdehnt. Die Zweite, die A-Jugend und die B-Jugend habe ebenfalls allesamt einen Fehlstart hingelegt. Das ist bedenklich, da dort die einzige Chance für die Zukunft liegt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Opa51
    (459 Beiträge)

    27.08.2012 09:02 Uhr
    MGeuss
    Fetsch, Schnatterer, Fink etc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Opa51
    (459 Beiträge)

    27.08.2012 09:01 Uhr
    MGeuss
    lies mal die Torschützenliste nach.
    Dort findest du jede Menge ehemaliger KSC-Stürmer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (115 Beiträge)

    27.08.2012 08:58 Uhr
    Es fehlt nur ganz wenig?
    Es macht mich schier fassungslos, wie viele Leute hier immer noch der Meinung sind, dass nur "ganz wenig fehlt", um so richtig durch zu starten.
    Man kann sich natürlich auf eine Situation beziehen und sagen "wenn der Krebs das Ding versenkt, gewinnen wir das Spiel". Dieser Meinung schließe ich mich vorbehaltlos an, aber er hat es eben nicht getan - wie viele seiner Mannschaftskollegen vor ihm.
    Und so darf bzw. muss man mal einen Schritt zurück treten und einen Blick auf die Gesamtsituation werfen: Wir haben bereits gegen ein Drittel der Liga gespielt und waren nicht in der Lage, auch nur ein einziges Tor zu erarbeiten. Alles, was bisher auf der Haben-Seite steht, sind drei Sonntagsschüsse eines einzigen Spielers.
    Dank unserer offensichtlich ganz brauchbaren Abwehr verlieren wir dennoch viele Spiele nicht, die wir nicht gewinnen können - aber fragt mal in Kaiserslautern nach, ob viele Unentschieden am Ende was bringen.

    Fortsetzung...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (115 Beiträge)

    27.08.2012 09:07 Uhr
    ...folgt
    Von tollen Ansätzen und Pech zu sprechen, hat uns von der ersten Liga auf die Abstiegsränge der dritten gebracht. Und immer fehlte nur ganz wenig - und dieses "ganz wenig" ist nichts anderes als das primäre Ziel dieses Spiels.
    Es leuchtet mir nicht ein, woher ich auf Basis des bisher Gesehenen die Zuversicht nehmen soll, dass sich von jetzt auf gleich etwas ändert. Wo soll das bitte her kommen?

    So lange man sich weiterhin utopischen Aufstiegs-Träumereien hingibt, ist der totale Absturz vorprogrammiert. Nur wenn man die Rolle des Abstiegskandidaten auch annimmt, hat man eine Chance auf den Klassenerhalt. Die Chance bietet sich schon morgen beim Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Sollte es gewonnen werden, besteht Hoffnung auf die Rettung. Aber wahrscheinlich wachsen dann gleich wieder die Träume in den Himmel. Insofern könnte eine Niederlage unterm Strich sogar hilfreicher sein, wenn sie dazu beiträgt, dass vielen Leuten endlich die Augen auf gehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1979 Beiträge)

    26.08.2012 22:58 Uhr
    7. August 2011
    Das war unser letzter Auswärtssieg-Noch nie mußt ich so lange warten und ich bin mir sicher, dass wir in Dortmund gewinnen werden.Die Zeit ist längst reif dafür!
    Der Peitz wird erst einmal den gelbgesperrten "Hase" ersetzen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Opa51
    (459 Beiträge)

    27.08.2012 10:52 Uhr
    Robert vor
    Wieso bist du eigentlich nicht Trainer???
    Überlass die Aufstellung gefälligst dem dafür bezahlten Trainer.
    Wenn der Petz spielt muss man sich doch die Frage stellen, was dieser Trainer mit den bisherigen Ersatzspielern eingeübt hat?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Opa51
    (459 Beiträge)

    27.08.2012 08:59 Uhr
    Robert vor
    Wieso bist du eigentlich nicht Trainer???
    Überlass die Aufstellung gefälligst dem dafür bezahlten Trainer.
    Wenn der Petz spielt muss man sich doch die Frage stellen, was dieser Trainer mit den bisherigen Ersatzspielern eingeübt hat?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Opa51
    (459 Beiträge)

    26.08.2012 21:34 Uhr
    Alles wird Guuuddd???
    Jetzt muss nur noch der Peitz auf Mitelstürmer gedrimmt werden --- Ole!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 12 13 (13 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.