118  

Karlsruhe KSC setzt Serie auch gegen Heidenheim fort

Der Karlsruher SC bleibt weiter auf der Siegerstraße: Zum Rückrundenauftakt in der 3. Liga wurde am Samstagnachmittag der 1. FC Heidenheim mit 5:2 (1:1) auf die Heimreise geschickt.

Die Anfangsminuten gehörten den Gästen: In der vierten Spielminute traf Verteidiger Dennis Malura das Außennetz, kurze Zeit später prüfte Michael Thurk aus rund 18 Meter zentraler Position KSC-Torwart Dirk Orlishausen (7.). Erneut nur zwei Minuten später dann war es Marcel Titsch Rivero, der Heidenheim mit 1:0 in Führung schoss (9.). Die Fans auf beiden Seiten nahmen diesen Treffer schweigend zur Kenntniss, denn auch die 3. Liga beteiligt sich an diesem Wochenende an den bundesweiten Fanprotesten für den Erhalt der Fankultur.

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga - 20. Spieltag

Erst nach 12:12 Minuten wurden im Wildparkstadion die gewohnten Gesänge angestimmt. Auf die erste wirkliche Torchance mussten die KSC-Fans sogar bis zur 22. Minute warten. Die erste Möglichkeit passte aber sofort: Einen scharf von Hakan Calhanoglu hereingebrachter Ball versenkte Koen van der Biezen aus wenigen Metern per Hackentrick zum 1:1-Ausgleich.

Doch statt nun das Heft in die Hand zu nehmen, kam der KSC immer wieder in Gefahr, einen weiteren Gegentreffer hinzunehmen. Vor allem in den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs hatte Heidenheim einige aussichtsreiche Chancen, Karlsruhe brachte mit Mühe das Unentschieden in die Pause.

Deutlich aggressiver startete der KSC in die zweite Spielhälfte, kam durch einen Kopfball schnell Rouwen Hennings zu einer Chance (47.). So musste es erneut der Holländer im Karlsruher Sturm erledigen: van der Biezen erzielte in der 49. Spielminute das 2:1 für die Hausherren (49.). Dieser Zwischenstand hatte jedoch nur sieben Minuten Gültigkeit, denn Marc Schnatterer verwandelte einen Strafstoß zugunsten der Heidenheimer zum 2:2 (56.). Van der Biezel soll bei einem Abwehrversuch die Hand zur Hilfe genommen haben.

Konnte man zunächst die Phrase des "schnellen Antwort" benutzen, zeigte der KSC in der 59. Minute, dass man im eigenen Stadion das letzte Wort hat: Nach Eckball von der rechten Seite war Jan Mauersberger mit dem Kopf zur Stelle. In der 70. Minute sorgte Hakan Calhanoglu für dieVorentscheidung, als er vom Elfmeterpunkt das 4:2 markierte. Vorangegangen war ein Foulspiel an Hennings.

Den Todesstoß setzen durfte schließlich Selcuk Alibaz mit seinem Tor zum 5:2 (78.).

Karlsruher SC: Orlishausen - Klingmann, Gordon, Mauersberger, Kempe - Peitz, Varnhagen - Calhanoglu (79. Blum), Alibaz - Hennings (81. Dulleck), van der Biezen (86. Brandstetter).
1. FC Heidenheim: Sabanov - Malura (76. Bagceci), Krebs, Endres, Sirigu - Titsch-Rivero, Weil - Strauß (76. Sailer), Deutsche, Schnatterer - Thurk (58. Mayer).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (118)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kscdave
    (578 Beiträge)

    07.12.2012 16:02 Uhr
    gerne
    das tumbe proletarische zwergenhirn deinerseits braucht immer wieder futter, ich bin in der hinsicht gerne dein ernährer grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grunemer
    (1374 Beiträge)

    03.12.2012 09:12 Uhr
    @ backagain
    sei froh, daß die von Dir genannten dort ihren Dünnpfiff ablassen. Hier interessiert es keinen und in dem OB-Forum wird soviel Mist geschrieben, da fallen die Schnarcher nicht auf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1924 Beiträge)

    03.12.2012 07:55 Uhr
    KSC.....
    DANKE !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (526 Beiträge)

    02.12.2012 23:46 Uhr
    Jan Mauersberger sagte...
    Zitat:Gegen uns ist schwer ein Tor zu schiessen!Gegen die Ostschwaben gab es gleich 2!Nun Schwarzvoraugen.....von einer HEIMSCHWÄCHE der Hallener zu reden,ist zwar schön und gut.....aber gewonnen ist DA noch gar nichts!
    Statistiken oder Prognossen zählen nicht....was zählt sind Ergebnisse!
    Med venlig Hilsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NackterMann
    (713 Beiträge)

    02.12.2012 16:32 Uhr
    vor allem
    Hat keiner der Verteidiger anstalten gemacht, den vorwärtsstürmenden über den am Boden liegenden Mannschaftskameraden aufzuklären..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomkscole
    (361 Beiträge)

    02.12.2012 13:56 Uhr
    gut so
    ich war mit meinem Sohn im Stadion, er war begeistert seit langem mal wieder beim KSC und 5 Tore gesehen. 1. HZ etwas mau dann aber OK auch wenn der 11er etwas fragwürdig war. Über links kam nicht soviel und Hakan hatte auch nicht seinen besten Tag. Kempe war in der 2. HZ klasse, Peitz naja 150% Einsatz alles super, Fußball spielen können andere aber bei weitem besser. Als Blum kam sah man gleich der Junge hat echt Power, gefiel mir sehr gut. Unser TW könnte das Spiel manchmal einfach schneller machen, wen man sieht wie ein moderner TW heute mit Abwürfen bis zur Mittellinie auf den mm genau abwerfen, das fehlt ihm leider komplett. KSC OLE
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1635 Beiträge)

    02.12.2012 21:14 Uhr
    gut so...
    ...tom,genaue Analyse der Geschehnisse.Allerdings seh ich das mit Orle etwas anders.Der muss sich erst mal damit anfreunden,das er bei der guten Abwehr kaum noch den Ball bekommt.Da dauert es halt ein wenig länger,bis er ihn wieder hergibt zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sunnyx
    (105 Beiträge)

    02.12.2012 12:50 Uhr
    So, Kreuz bei Ingo gemacht...
    ...für eine bessere Zukunft des KSC zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3286 Beiträge)

    02.12.2012 08:16 Uhr
    Es sieht gut aus
    eine fast schon unglaubliche Serie setzt sich fort. Ein Klasse Spiel unserer Mannschaft, konsequent nach vorne gespielt ohne Wenn und Aber. Nun haben wir neben der besten Abwehr auch fast schon den besten Angriff, klasse zu sehen.

    Nach dem Spiel gestern sind wir wohl entgueltig im Aufstiegskampf angekommen. Ein Auswaertssieg gegen heimschwache Hallenser und wir sind Dicke mit dabei.

    Wichtig ist nun die Konzentration beizubehalten und nicht abzuheben.
    Die Saison ist noch lange, die Winterpause kommt nun fast etwas ungelegen. Es sind einige Hochkaliber im Kampf um den direkten Aufstieg mit dabei. Wir sollten nun das Jahr 2012 dennoch auf einem direkten Aufstiegsplatz beenden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (526 Beiträge)

    01.12.2012 23:35 Uhr
    Heidenheim war heute einer der stärksten...
    Auswärtsmannschaften in dieser Saison bei uns!Die Ostschwaben haben unsere Abwehr bis zum Schluss beschäftigt, und auch unsere schwächen aufgezeigt!Aber ab der 2te. HZ wurde endlich der Kampf angenommen!Lasst uns nicht zu beschwingt sein von dem Ergebnis....die Saison endet am letzten Spieltag!!
    Ach, dieses immer wieder aufkommnde Geschwätz bezüglich Vereinsführung.....morgen wählen gehen ,jeder für sich hat es am Kulli!
    Met venlig Hilsen

    PS:Auch wenn Koen mit der Hacke ein super Tor macht....Selcuk deins war .....Unter Rubrik ...Ich will!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 11 12 (12 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.