127  

Karlsruhe KSC nur remis gegen Bochum

Der Karlsruher SC muss weiter auf den dritten Saisonsieg warten. Am Freitagabend kamen die Badener im heimischen Wildparkstadion trotz kämpferisch ansprechender Leistung gegen den VfL Bochum nur zu einem 0:0-Unentschieden.

Zunächst verschlief der KSC den Beginn der Partie jedoch wieder einmal. Bereits nach sechs Minuten kam Bochum so zu einer ersten gute Chance: Nach einem Eckball köpfte Christoph Dabrowski, KSC-Keeper Dirk Orlishausen klärte auf der Linie. Den Abpaller setzte Chong Tese per Fallrückzieher deutlich neben das Tor.

Auch anschließend bestimmte Bochum die Partie. Die neu formierte KSC-Abwehr mit Giuseppe Aquaro und Steffen Haas in der Innenverteidigung offenbarte große Lücken, die von den Gästen aber nicht genutzt werden konnten. In der Offensive benötigten die Hausherren rund 20 Minuten, um in die Partiezu finden. Wirkliche Torgefahr vor dem Gehäuse von VfL-Keeper Andreas Luthe herrschte aber nicht. Bochum dagegen hatte durch Chong Tese (27., 32.) und Dabrowski (36.) gleich drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen.

Bis zur 38. Spielminute mussten die KSC-Fans warten, dann erst hatte Klemen Lavric nach einer Ecke per Kopfball die erste Chance für die Karlsruher.  Eine Führung zur Pause wäre für den KSC dennoch durchaus verdient gewesen, denn  zunächst landete ein Schuss von KSC-Kapitän Alexander Iashvili an der Querlatte (43.), kurz darauf scheiterte Delron Buckley per Freistoß aus 30 Metern an VfL-Schlussmann Luthe.



Diese letzten Minuten des ersten Durchgangs schienen den KSC motiviert zu haben, denn die Hausherren begannen nach dem Seitenwechsel druckvoll und hatten durch Iashvili (47.) eine erste Möglichkeit. Anschließend entwickelte sich vor 12.327 Zuschauern im Wildparkstadion ein ausgeglichenes Spiel mitleichten Vorteilen für die Karlsruher.

Nach rund 70 Minuten erwies sich Orlishausen als sicherer Rückhalt für den KSC, der zunächst gegen Takashi Inui und anschließend den Nachschuss von Chong Tese parierte. Das Spiel wurde nun deutlich rauer, zahlreiche Standardsituationen waren die Folge. Aus dem Spiel heraus hatte Lavric die nennenswerteste Chance (79.).

In der 80. Minute kam es dann zu einer Premiere: Moses Lamidi gab nach überstandener Verletzungspause seinen Einstand im Trikot des KSC. Er kam für Marco Terrazzino. Der Neuzugang konnte jedoch auch nichts mehr am Ergebnis ändern, stattdessen scheiterten Lavric uund Krebs in der 84. Minute gleich doppelt. So mussten sich die Karlsruher schließlich mit dem dritten Unentschieden in dieser Saison begnügen.

Ergebnisse und Tabelle 2. Bundesliga - 12. Spieltag

Aufstellung KSC: Orlishausen - Lechner, Aquaro, Haas, Buckley - Cuntz, Staffeldt (67. Groß) - Terrazzino (80. Lamidi), Iashvili, Krebs - Lavric.
VfL Bochum: Luthe - Kopplin, Maltritz, Acquistapace, Ostrzolek - Kramer, Dabrowski (73. Toski) - Freier (13. Ginczek), Federico - Chong Tese, Inui (87. Sinkiewicz).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (127)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    24.10.2011 10:48 Uhr
    Gilt auch für Dich
    das mit dem Spiegel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3838 Beiträge)

    24.10.2011 12:53 Uhr
    Übrigens, roli ...
    um bei der Wahrheit zu bleiben: Deine 20 Sondertrikots fürs Schalke-Spiel sind inzwischen eingetroffen, Du erinnerst Dich? zwinkern

    Wie soll ich sie beflocken? Zur Auswahl hätte ich:

    1. "roli 00"
    2. "Nives 69"
    3. "The number of the beast 666"

    Bei der letzten Nummer hat allerdings schon unser Guerilla als alter Iron-Maiden-Fan Ansprüche anmeldet. Aber vielleicht lässt er ja mit sich reden ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    24.10.2011 16:56 Uhr
    Übrigens Master
    Das stimmt. Normalerweise machst Du sowas nicht. Aber diesmal ist es Dir gelungen. Ich habe sehr interessante Gespräche geführt, als ich am Freitag in Karlsruhe war. Ich würde das nicht mehr so - na eben oberflächlich, undifferenziert und inhaltsleer abtun, was da so in den Raum gestellt wird. Ich war von dem, was ich gehört und gesehen habe, nachhaltig beeindruckt. Und ich muss sagen, da braut sich was zusammen und es sieht für manche Leute nicht wirklich gut aus. Und zur Sache: Niemand steht unter meinem Schutz, ich stehe unter niemandens Einfluss und niemand manipuliert mich. Ich kann mir schon selbst eine Meinung bilden. Aber ich habe höchsten Respekt vor einer Frau, die sich hier ständig von oberflächlichen Kommentatoren verunglimpfen lassen muss, obwohl sie weitgehend Recht hat. Im Übrigen braucht sie meinen Schutz nicht. Die ist echt selbst groß.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    24.10.2011 17:02 Uhr
    "Nachhaltig beeindruckt"
    Das ist auch eine Worthülse, Roli.

    Soso, Du bist von der KSC-Petra nachhaltig beeindruckt, soso zwinkern.

    "Die Frau ist selbst groß."
    Was für eine Körpergröße hat denn unsere Königin der eskalierenden Rehe, nämlich die Frau Tsalagi, eigentlich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    24.10.2011 18:03 Uhr
    wer lesen kann
    ist im vorteil
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3838 Beiträge)

    25.10.2011 10:34 Uhr
    Und wer Beweise ...
    für seine Behauptungen vorlegen kann, ist glaubwürdiger.

    Alles andere ist einfach nur Geschwätz und Stimmungsmache - und das wiederum bin ich eigentlich von DIR nicht gewohnt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   roli
    (2058 Beiträge)

    25.10.2011 23:49 Uhr
    ich würde niemals
    etwas sagen oder schreiben ohne beweise. was soll ich dir beweisen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    24.10.2011 14:46 Uhr
    Ich nehm' auch das Trikot ...
    mit der Nr. 667, "The Neighbour of the Beast", so daß der Roli die Nr. 666 haben kann zwinkern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   master-of-comment
    (3838 Beiträge)

    24.10.2011 12:46 Uhr
    Kann sein, ...
    dass ich mitunter durch sinnfreie Bemerkungen auffalle, aber normalerweise nicht durch inhaltsleere Behauptungen oder undifferenziertes Bezichtigen der Unwahrheit.

    Aber ich verstehe natürlich, dass die Autorin unter Deinem persönlichen Schutz steht. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (701 Beiträge)

    24.10.2011 11:14 Uhr
    Spiegel verdeckt?
    roli,

    vielleicht sollten Sie auch einmal den Spiegel benutzen. Oder haben Sie die Spiegel in Ihrer 1-Zimmerwohnung alle zugedeckt, um so der Wahrheit zu entfliehen?
    Es grüßt
    Besserverdiener
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 .... 12 13 (13 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.