127  

Karlsruhe KSC nur remis gegen Bochum

Der Karlsruher SC muss weiter auf den dritten Saisonsieg warten. Am Freitagabend kamen die Badener im heimischen Wildparkstadion trotz kämpferisch ansprechender Leistung gegen den VfL Bochum nur zu einem 0:0-Unentschieden.

Zunächst verschlief der KSC den Beginn der Partie jedoch wieder einmal. Bereits nach sechs Minuten kam Bochum so zu einer ersten gute Chance: Nach einem Eckball köpfte Christoph Dabrowski, KSC-Keeper Dirk Orlishausen klärte auf der Linie. Den Abpaller setzte Chong Tese per Fallrückzieher deutlich neben das Tor.

Auch anschließend bestimmte Bochum die Partie. Die neu formierte KSC-Abwehr mit Giuseppe Aquaro und Steffen Haas in der Innenverteidigung offenbarte große Lücken, die von den Gästen aber nicht genutzt werden konnten. In der Offensive benötigten die Hausherren rund 20 Minuten, um in die Partiezu finden. Wirkliche Torgefahr vor dem Gehäuse von VfL-Keeper Andreas Luthe herrschte aber nicht. Bochum dagegen hatte durch Chong Tese (27., 32.) und Dabrowski (36.) gleich drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen.

Bis zur 38. Spielminute mussten die KSC-Fans warten, dann erst hatte Klemen Lavric nach einer Ecke per Kopfball die erste Chance für die Karlsruher.  Eine Führung zur Pause wäre für den KSC dennoch durchaus verdient gewesen, denn  zunächst landete ein Schuss von KSC-Kapitän Alexander Iashvili an der Querlatte (43.), kurz darauf scheiterte Delron Buckley per Freistoß aus 30 Metern an VfL-Schlussmann Luthe.



Diese letzten Minuten des ersten Durchgangs schienen den KSC motiviert zu haben, denn die Hausherren begannen nach dem Seitenwechsel druckvoll und hatten durch Iashvili (47.) eine erste Möglichkeit. Anschließend entwickelte sich vor 12.327 Zuschauern im Wildparkstadion ein ausgeglichenes Spiel mitleichten Vorteilen für die Karlsruher.

Nach rund 70 Minuten erwies sich Orlishausen als sicherer Rückhalt für den KSC, der zunächst gegen Takashi Inui und anschließend den Nachschuss von Chong Tese parierte. Das Spiel wurde nun deutlich rauer, zahlreiche Standardsituationen waren die Folge. Aus dem Spiel heraus hatte Lavric die nennenswerteste Chance (79.).

In der 80. Minute kam es dann zu einer Premiere: Moses Lamidi gab nach überstandener Verletzungspause seinen Einstand im Trikot des KSC. Er kam für Marco Terrazzino. Der Neuzugang konnte jedoch auch nichts mehr am Ergebnis ändern, stattdessen scheiterten Lavric uund Krebs in der 84. Minute gleich doppelt. So mussten sich die Karlsruher schließlich mit dem dritten Unentschieden in dieser Saison begnügen.

Ergebnisse und Tabelle 2. Bundesliga - 12. Spieltag

Aufstellung KSC: Orlishausen - Lechner, Aquaro, Haas, Buckley - Cuntz, Staffeldt (67. Groß) - Terrazzino (80. Lamidi), Iashvili, Krebs - Lavric.
VfL Bochum: Luthe - Kopplin, Maltritz, Acquistapace, Ostrzolek - Kramer, Dabrowski (73. Toski) - Freier (13. Ginczek), Federico - Chong Tese, Inui (87. Sinkiewicz).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (127)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    22.10.2011 01:15 Uhr
    Mit einem
    Meistertorwart, wie man hört. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   juanzorro
    (889 Beiträge)

    21.10.2011 20:15 Uhr
    Wir haben
    ganz andere Sorgen als S04...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1272 Beiträge)

    21.10.2011 20:55 Uhr
    hoffentlich ...
    is 04 nich das Ergebnis zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   goldjunge66
    (215 Beiträge)

    21.10.2011 21:07 Uhr
    Es
    wird der jetzigen Situation und Form der Mannschaft so kommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (21 Beiträge)

    21.10.2011 21:28 Uhr
    Quatsch
    die haben doch jetzt nen Fliegenfänger im Tor, wir zum Glück nicht mehr grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (3283 Beiträge)

    22.10.2011 20:00 Uhr
    KSC vs. S04
    .....Clemens Tönnies and fuck GAZPROM ...

    ......werden wie aus dem Wildpark treten....!!!!

    Mein ernst gemeinter Tip .....

    2:3 für die geilsten 3 Buchstaben....

    K.....

    S.....

    C......

    .....habe fertig!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2039 Beiträge)

    21.10.2011 19:59 Uhr
    Man muss zufrieden sein,
    wären die Bochumer in Führung gegangen, wäre das Spiel wohl verloren worden. Mal wieder eine Fehlpassorgie und Aquaro hatte mal wieder Standartsituationen herausgeholt....für den Gegner.
    So langt´s gegen Schalke auf keinen Fall. Aber der Pokal hat ja sein eigenes Gesetzt. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Freue mich auf eine volle Hütte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   anwalt123
    (98 Beiträge)

    22.10.2011 09:54 Uhr
    Schade
    Der Einsatz war ok, Iashvili und Orlishausen überragend.

    Aber leider wieder keine drei Punkte.
    Unzählige Fehlpässe, die Flanken, Eckbälle, Freistöße kamen fast immer zum Gegner.
    Wenn sich nichts ändert, ist die Richtung vorgegeben -> abwärts.

    Im Pokal sollte dennoch eine Überraschung möglich sein
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5411 Beiträge)

    23.10.2011 00:04 Uhr
    und in der Wi-Pause
    thurk von Augsburg holen, Cristea ist noch lange verletzt und thurk kann wichtige Tore schiessen, egal wie!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   garrus
    (727 Beiträge)

    21.10.2011 19:57 Uhr
    Das war ein
    Punktgewinn.
    Mit etwas mehr Dusel wär's ein Dreier geworden, mit etwas weniger Dusel wären wir untergegangen.
    Zu motzen gibt's nichts. Positive Überraschung: Aquaro.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 .... 10 11 12 13 (13 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.