131  

Bochum KSC kommt in Bochum nicht über Nullnummer hinaus

Der Karlsruher SC kam am Ostersonntag zu Gast beim VfL Bochum nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Nach dem 29. Spieltag rangieren die Badener mit 24 Punkten weiterhin auf Relegationsplatz 16 der zweiten Fußball-Bundesliga.

Mit einer unveränderten Anfangsformation startete der KSC in die Partie, nachdem sich der angeschlagene Sebastian Schiek seine Knieprobleme überwunden hatte. Im Angriff setzte Markus Kauczinski erneut auf den schnellen Christian Timm.

Wie schon gegen Union Berlin in der Vorwoche stand aber erst einmal wieder die Defensive der Badener im Mittelpunkt. Nach wenigen Sekunden wirkte Torwart Dirk Orlishausen bei einer Faustabwehr wenig souverän. In der dritten Spielminute überrumpelte Bochum nach einem Einwurf die komplette KSC-Hintermannschaft, Christoph Kramer kam aus 20 Metern frei zum Schuss. Beide Bochumer Chancen blieben aus Sicht des KSC zum Glück ungenutzt.

Bei diesem furiosen Beginn der Gastgeber im Rewirpower-Stadion hatte es der KSC schwer, in die Partie zu finden. Erst nach einer Viertelstunde stand die Karlsruher Abwehr etwas stabiler, hatte dennoch große Probleme mit den Bochumer Offensivspielern. In der 22. Minute dann ein Pass von Takashi Inui auf die Außenbahn zu Philipp Bönig. Der Verteidiger brachte eine Flanke von links in die Strafraummitte, wo VfL-Kapitän Christoph Dabrowski aus kurzer Distanz frei zum Kopfball kam. Nur eine Blitzreaktion von Orlishausen verhinderte einen Rückstand für den KSC.

Elf Minuten später die nächste Großchance für Bochum, diesmal scheiterte Kramer nur am Pfosten (33.). Die rund 800 mitgereisten KSC-Anhänger mussten hingegen in den ersten 45 Minuten vergeblich auf eine Torchance ihrer Mannschaft warten. Lediglich einige harmlose Freistöße brachten die Karlsruher im ersten Spielabschnitt zustande. Viel zu harmlos agierte die Kauczinski-Elf, wenig war vom mutigen Auftritt aus der Vorwoche gegen Union Berlin zu sehen.

Ergebnisse und Tabelle 2. Bundesliga – 29. Spieltag

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Kauczinski einen frischen Mann: Klemen Lavric ersetzte den schwach spielenden Christian Timm. Damit setzten die Badener im zweiten Spielabschnitt nun eher auf einen kopfballstarken Angreifer, man wollte es demnach mit hohen Bällen in den Bochumer Strafraum versuchen.

Es war jedoch weiterhin der VfL Bochum, der den Ton angab. Patrick Sinkiewicz hatte in der 48. Spielminute eine erste Möglichkeit. Die erste Torchance für den KSC im gesamten Spiel überhaupt dann in der 55. Minute: Zunächst wehrte Andreas Luthe einen Versuch von Pascal Groß ab, Lavric im Nachschuss fand ebenfalls kein Weg am Bochumer Schlussmann vorbei.

Auch anschließend spielte der KSC besser mit, wirkliche Impulse fehlten aber auch weiterhin. Karlsruhe ließ an diesem Ostersonntag die kämpferische Einstellung über lange Strecken der Partie vermissen. Lange Zeit passierte nichts mehr, erst in der 73. Minute die nächste Chance für den KSC: Nach Flanke von Iashvili kam Lavric vom Kopfball, fand in Luthe aber erneut seinen Meister. Auf der Gegenseite hielt Orlishausen mit einer Parade in der 90. Minute das Unentschieden fest.

Aufstellung VfL Bochum: Luthe - Kopplin, Maltritz, Eyjolfsson, Bönig - Sinkiewicz - Kramer, Dabrowski (66. Berger), Federico (76. Freier) - Gelashvili (70. Ginczek), Inui.
Karlsruher SC: Orlishausen - Schiek, Aquaro, Rada, Charalambous - Thioune, Staffeldt, P. Groß, Krebs - Timm (46. Lavric), Iashvili (83. Terrazzino).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (131)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • unbekannt
    (1061 Beiträge)

    11.04.2012 13:13 Uhr
    Basse mol uff..KA-News..
    ...Danke für`s Löschen!
    Frau Federhut darf Monatelang hier Lügen und Verleumten. Da passiert nichts!!!
    Aber nur weiter so! Alla guud!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Faecherstadt_Guerilla
    (4092 Beiträge)

    10.04.2012 15:13 Uhr
    Das Unentschieden in Bochum ...
    offenbarte in einem sportlich ausgewogenen Verhältnis Schatten und Licht, ein typisches Unentschieden eben. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (113 Beiträge)

    10.04.2012 11:43 Uhr
    jaaa, ich freue mich ....
    ...auch über diesen einen Punkt und dass der FC I das Ding noch drehte,
    uns bleibt einfach nur noch die Hoffnung und das quentchen Glück zu
    haben den RELEGATIONSPLATZ ZU HALTEN, Leute mehr iss immo nicht
    drinnen bei den riesen Abständen und den vielen Gegentoren

    Voll auf Relegation setzen und sich nicht schönreden lassen -

    AUF GEHT´S KARLSRUH !!!!
    Auch gegen den dritten der Liga drei können wir bestehen und den
    Klassenerhalt damit noch sichern - nicht aufgeben und

    VOLLGAS GEGEN DD MORGEN - VOLL AUF SIEG SPIELEN!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (99 Beiträge)

    10.04.2012 11:15 Uhr
    Glueck ist zurueck
    Mit dem neuen trainer ist das Glück wieder da traeume von einem dreier sollte gegen einen Aufsteiger möglich sein, dann Klassenerhalt und dann ein Jahr wie moenchengladbach kauczinski weiss was er zu tun hat....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tomasino
    (168 Beiträge)

    10.04.2012 10:52 Uhr
    Rechnen ........
    ........ nutzt alles nichst sie haben es selber in der Hand mindestens den Relegationplatz zu schaffen,alles andere werden wir sehen nach Frankfurt wird abgerechnet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1924 Beiträge)

    10.04.2012 10:42 Uhr
    Wir steigen nicht ab !!!!!!
    basta... !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    10.04.2012 10:21 Uhr
    ihr, hätten
    die ochsen von bochum mit dem angestellt?der soll froh sein, wenn er nächstes jahr kicken darf, wenn wir drin bleiben. über staffeldt sag ich nichts mehr,werde ich nie verstehen, warum der noch da rumrennt!? timm hatte keinen guten tag, lavric dafür einen besseren und gut ist. abwehr hat mir gefallen, nur das umschalten hat halt nicht funktioniert und unser capitano war sehr bemüht aber auch glücklos manchmal. morgen MUSS dresden geschlagen werden und dann kommt es wohl zum wichtigsten auswärtsspiel diese runde auf dem tivoli. wenn wir das gewinnen, schauen wir mal auf die tabelle!
    und bleed rostock soll bis dahin bitte 2mal verlieren. danke grinsen
    zu TSAGALIS kommentaren gibt es nicht viel zu sagen, außer das sie keine ahnung von fußball hat und es ihr nicht um den KSC geht. wer das anders sieht bitte, selber schuld und blind!
    morgen ein knappes 2-1! auf gehts!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grunemer
    (1374 Beiträge)

    10.04.2012 10:32 Uhr
    zuerst
    nach Ingolstadt, dann kommt Paderborn und erst dann gehts nach Aachen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (5582 Beiträge)

    10.04.2012 10:34 Uhr
    oh je oh je,
    wie konnte mir so ein fehler unterlaufen? stimmt natürlich!
    dann gewinnenw ir halt in ingoldstadt und schauen dann auf die tabelle grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grunemer
    (1374 Beiträge)

    10.04.2012 10:36 Uhr
    genau
    dann könnten wir vielleicht mit denen punktgleich sein, wenns gut läuft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 12 13 (13 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.